Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 648 Mitglieder
16.364 Beiträge & 3.980 Themen
Beiträge der letzten Tage
 Last Minute nach Nirgendwo - Eine neue Antwort erstellen Ihre Schreibrechte
Benutzername:
 
Betreff
 

Beitrag:
[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
Grafische Sicherheitsüberprüfung
Um automatische Antworten und Spam zu verhindern, übertragen Sie bitte die Zeichen in das Eingabefeld.

Im Beitrag anzeigen:

 In Antwort aufDiesen Beitrag zitieren
 RE: Last Minute nach Nirgendwo

„Last Minute nach Nirgendwo", ein Karibikurlaub wird zum Horrortrip durch den Dschungel, der erste Thriller von Peter Ternes. ISBN 3-936600-01-5
Mit seinem Erstling, den ich schon besprochen habe, hatte der Autor Peter Ternes einen dramatischen Schicksalsroman geschaffen, bei dem auch die Liebe nicht zu kurz kam. Zwischenzeitlich habe ich alle Bücher des Autors gelesen, als Testleser auch seine neuen Romane, die demnächst erscheinen werden. Wenn man mich fragt, was den Autor und seine Bücher auszeichnen, muss ich nicht lange überlegen. Eine klare Sprache und eine gute Ausdrucksweise. Gerade dieser Schicksalsroman liest sich sehr angenehm und man hat Schwierigkeiten, das Buch aus der Hand zu legen. Und das setzt sich bei seinen anderen Büchern fort. Man erkennt immer wieder den Autor und eins zeichnet seine Bücher noch aus, was sie unverwechselbar machen. Ein Schuss Erotik, eine Prise Sexappeal. Und das, ohne aufdringlich zu wirken. Mir ist bekannt, dass einmal eine Leserin zu dem Autor gesagt hat: „Die Sexszenen sind erotisch und anregend." Und so ist es nicht weiter verwunderlich, wenn wir genau das auch in seinem ersten Triller wieder finden. Ein völlig ungleiches Paar, dass sich nach Jahren durch Zufall in der Abflughalle zu ihrem Urlaubsort, wieder erkennen, werden in der Karibik entführt (Anlehnung Fall Wallert und der Fall der deutschen Touristen, die in der Sahara entführt wurden). Sie können sich befreien und müssen aus der Situation heraus die Flucht durch den Dschungel antreten. Schnell stellt sich heraus, dass die Flucht zum Horrortrip durch die grüne Hölle wird. Als ehemaliger Elitesoldat, hat der Held mit dem Gang durch den Urwald weniger Probleme. Gehemmt wird er durch das Großstadtpüppchen an seiner Seite, dessen bisherige Beschäftigung darin bestand, dass Leben ihres millionenschweren Gatten zu organisieren. Wo seine Talente im finden von Wasser und Nahrung liegen, liegen ihre im Veranstalten von Partys und Empfängen. Denkbar ungeeignet in ihrer Ausstattung beginnen sie ihre Flucht und müssen alsbald feststellen, dass es alles andere als ein Zuckerschlecken wird. Giftschlangen, Vogelspinnen und reißende Wasserläufe queren ihren Weg. Als ehemaliger Elitesoldat bringt der Autor sein Wissen in das Buch ein und schildert sehr anschaulich die Überlebensmaßnahmen im Dschungel. Der Leser wird so manches mal einen Aha-Effekt haben und er wird sich fragen, ob das so möglich ist. Eins kann ich hier vorweg nehmen, ohne zu viel zu verraten: es ist möglich. Alles in allem ein sehr gutes Buch. Der Autor hat es drauf, die Spannung zum Ende eines jeden Kapitels (während der Flucht) so hochzutreiben, dass man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann. Und Peter Ternes wäre nicht Peter Ternes, wenn er auch in diesem Buch nicht jenen Schuss Erotik hineingeschrieben hätte und so wird aus diesem spannenden Triller am Ende eine wunderschöne Liebesgeschichte.
Bernd Koch



Bernd Koch, 03.04.2004 09:11
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de