Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 583 mal aufgerufen
 Rund um Literatur
AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

16.05.2004 09:17
RE: Hörbücher antworten

Hallo,
mich würde mal interessieren, was Ihr so von Hörbüchern haltet.

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

16.05.2004 10:48
#2 RE: Hörbücher antworten

Kürzlich hatte ich bei Ebay die Kurzgeschichte von Edgar Allan Poe, „Der Goldkäfer", als Hörbuch ersteigert. Mit 4,50 war ich dabei. Bei einem ausgedehnten Spaziergang mit meinen Hunden und anschließend bei mir im Garten, habe ich mir das Buch vorlesen lassen. Ich will es kurz machen, ich war begeistert. In der Geschichte treten nur drei Figuren auf. Der Sprecher, Joachim Schönfeld, hat es drauf, seine Stimme so einzusetzen, dass der Hörer glaubt, es seien drei Personen beteiligt und so kommt man über 76 Minuten in den Genuss eines Hörspiels. Diese gute Erfahrung trieb mich wieder zu Ebay und ließ mich dort einen richtigen Roman ersteigern. Mit 10,49 war ich dabei und konnte „Das letzte Revier", von Patricia Cornwell mein Eigen nennen (übrigens: beide CD`s waren Neuware). Die Sprecherin ist Franziska Pigulla, die wohl unter den Namen Scully aus der Kultserie Akte X bekannter ist. Der Umfang des Hörbuches beträgt 6 CD`s, die Laufzeit 466 Minuten. Der Qualitätsunterschied beider Hörbücher ist enorm und so war ich schon nach wenigen Minuten Hörgenuss enttäuscht. Die Sprecherin musste offensichtlich sehr nah am Mikrofon gesessen haben, denn man hört deutlich jeden Atemzug, besonders lästig ist es, wenn sie immer wieder sehr tief einatmet. Zum Buch selbst: es gehört in jener Gattung, wo man sehr schnell den Überblick verliert, wenn man nicht ganz konzentriert zuhört. Und dann diese schier endlosen Namen, die man sich alle merken muss, um nicht den Überblick zu verlieren. Nach drei Cd's gab die Batterien den Geist auf, dass war vor zehn Tagen. Ich habe bis heute noch keine neuen gekauft. Ob ich das Buch je zu Ende hören werde? Ich weiß es nicht. Ich weiß nur eins: es war bestimmt nicht mein letztes Hörbuch.

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

16.05.2004 10:49
#3 RE: Hörbücher antworten

Hallo Peter,
in unserer Multimedialen neuen Welt sind wohl Hörbücher der Renner. Ich habe einige Hörer in meinem Freundeskreis, mag persönlich aber lieber Lesen. Beim Lesen bestimme ich das Tempo, wie ich mir eine Geschichte, ein Buch selbst erschließe. Beim Vorlesen lassen hingegen muss ich mich an den Vortragenden anpassen.

Für die nicht geringe Gruppe der Sehschwachen ist das Medium Hörbuch mit Sicherheit ein Segen.

Viele Grüße vom
Schreiberling

Capella Offline




Beiträge: 152

16.05.2004 12:29
#4 RE: Hörbücher antworten

Hi,

ich bin selber gerade "sehschwach", weil ich Donnerstag an den Augen operiert worden bin, lesen deshalb echt anstrengend ist. Da tragen Hörbücher und Hörspiele doch enorm zum Erhalt der geistigen Gesundheit bei :-)

Im Moment höre ich (und es ist mir gar nicht peinlich! damit ihr es wisst!) ??? Folgen 100 - 115. Zugegebnermaßen leichte Kost :-)

Ansonsten habe ich die Hörspielbearbeitung vom Herrn der Ringe, Harry Potter 3 und 4 gelesen von Rufus Beck (großartig! absolut phänomenal), Der kleine Hobbit in einer deutschen und einer englischen Version (auch Hörspiel, nicht Hörbuch, die Deutsche Variante ist interessanterweise besser), einiges von Stanislav Lem und Issak Asimov, etliche WDR Krimi-Hörspiele und last but not least eine CD von den "Vorlesern", auch eine WDR Produktion, wo humorige deutsche Autoren wie Fanny Müller oder Vladimir Karminer kurze und schreiend komische Anekdoten vorlesen. Sehr empfehlenswert.

lg,
Capella

Schreiberlilly Offline



Beiträge: 875

20.05.2004 01:56
#5 RE: Hörbücher antworten

Hallo,

also ich lese lieber selber. Ich glaube, ein Hörbuch würde mich schnell ablenken, da würde ich mich sicherlich nebenbei mit anderen Dingen befassen und könnte der Handlung nicht mehr richtig folgen.
Beim Selberlesen entsteht vor meinem geistigen Auge das, was ich da lese, ich bin also völlig auf die Handlung konzentriert. Beim Hörbuch wäre das nicht so.

Iserpiah Offline




Beiträge: 92

22.05.2004 00:22
#6 RE: Hörbücher antworten

Also, ich habe schon als Kind Hörspiele geliebt, weil ich gerne drei verschiedene Sachen auf einmal mache.
Momo, die drei Fragezeichen und davor auch Huibu und sämtliche Märchen, liefen auf meinem alten Kassettenrekorder und Plattenspieler.
Vor einiger Zeit hat mir eine Freundin dann ein "Hörbuch" geschenkt. Wenn die Gondeln Trauer tragen...
Wir hatten als Jugendliche die amerikanische Verfilmung davon gesehen und uns ganz fürchterlich gegruselt. Beim Hören, kamen dann die Bilder wieder hoch.Herrlich.
Ich glaube, diesem Hörbuch werden noch ein paar andere folgen, denn dabei kann man wunderbar Malen, Aufräumen oder einfach nur Abschalten.

Gemini Offline




Beiträge: 11.569

28.09.2004 13:06
#7 RE: Hörbücher antworten

Auch wenn der thread schon etwas älter ist, möchte ich als Hörbuchnutzer meine Einschätzung abgeben.
Das Hörbuch ist eine eigene Kategorie, mit den sinnlichen Eindrücken eines Buches nicht zu vergleichen.
Aber, es kann gute Unterhaltung sein, wenn man mit langen Autobahnfahrten oder stupiden Arbeiten beschäftigt ist oder auch, wenn die Augen zum Lesen zu müde sind, der Geist aber nach Unterhaltung verlangt. Wichtig ist dabei die Dynamik in der Stimme des Lesenden, da viele Hörbücher nur von einer Person gelesen werden. Beim "Lazaruskind" hat es mich regelmäßig in den Schlaf gelesen, "die Firma" war spannend bis zum Schluss.
Ich möchte Hörbücher nicht missen.
Gemini

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

28.09.2004 14:56
#8 RE: Hörbücher antworten

Ich hab meinen CD Player bei Ebay verscheuert. Das erste Hörbuch was ich hatte, war spitze, das zweite so nervig, dass ich es nicht mal zu Ende gehört habe. Aber, wem es gefällt, warum nicht? Ich kann mir vorstellen, dass eine lange Autobahnfahrt, noch dazu allein damit schon erträglicher wird.
Peter von der OStsee (PvO)

karona Offline



Beiträge: 124

28.09.2004 17:59
#9 RE: Hörbücher antworten

Eines finde ich an jedem, auf einer PKW- Ferntour, gehörten Hörbuch genial, nämlich den Umstand, dass im Abhören der Stoff für das nächste Hörbuch begründet sein kann.

-Andächtig lausche ich der klangvollen Stimme des Sprechers, der mich gerade in das Dunkel der Nacht, einer deutschen Großstadt entführt. Soweit ich trotz voller Konzentration auf den Verkehr mitbekommen habe, gilt es den schauerlichen Mord an einem Rechtsanwaltsehepaar aufzuklären. Plötzlich- ein Schuss! Erschrocken reiße ich den Lenker herum.

Als ich aufwache nehme ich schemenhafte Gestalten über mir wahr. Eine Stimme, die aus der Finsternis zu kommen scheint, fragt mich: „Können sie mich verstehen“? Ich ziehe eine von unsäglichen Schmerzen begleitete, zustimmende Grimasse. Danach versinke ich wieder in dieser unendlich scheinenden Finsternis.

Wiedergefunden habe ich mich, Tage später, mein Kopf von dicken Mullbinden eingerahmt und einen Arm mit einem ansehnlichen Gips versehen, im Krankenhaus einer Großstadt. Wie die Geschichte meines Hörbuchs ausging werde ich wohl nie mehr erfahren, Jetzt habe ich jedoch genug Zeit eine eigene Geschichte zu schreiben. Vielleicht wird es ja der Stoff für ein tolles Hörbuch-.

LG Katrin

[f1][ Editiert von Administrator karona am 28.09.2004 18:05 ][/f]

ooo Schmetterling ooo Offline




Beiträge: 178

28.09.2004 18:22
#10 RE: Hörbücher antworten

Hallo Katrin,

dass war jetzt aber rein fiktiv, oder? Das ist dir nicht wirklich passiert??

LG
Schmetterling/ Bianca

karona Offline



Beiträge: 124

30.09.2004 07:47
#11 RE: Hörbücher antworten

Hallo Schmetterling Bianca,

der ganze Vorgang ist fiktiv und viel mir spontan beim lesen der Beiträge ein !

LG Katrin

Gemini Offline




Beiträge: 11.569

30.09.2004 18:33
#12 RE: Hörbücher antworten

na Gottseidank

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de