Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 837 mal aufgerufen
 Vorstellung von anderen Webseiten
Elisabeth ( gelöscht )
Beiträge:

20.10.2005 15:57
RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Hallo zusammen,

auf dieser Homepage erfahrt ihr Näheres über meinen Debüt-Roman "Tausendundzwei Nächte" und natürlich auch ein paar Kleinigkeiten über meine Person

Würde mich über viele Besucher und nette Gästebucheinträge freuen

Schaut einfach vorbei unter:

http://www.elisabethgraf.de

Liebe Grüße,
Elisabeth

Erich S Offline



Beiträge: 50

30.10.2005 22:45
#2 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Liebe Elisabeth,

findest du nicht auch, dass es etwas ungewöhnlich ist, auf einer AUTORENSEITE dein Buch vorzustellen?

Wäre es nicht besser, LESER dafür zu finden?

Anders ausgedrückt: Welche Veranlassung sollte jemand, der selbst Bücher schreibt haben, um ein Buch aus einem DKZV zu kaufen?

Bitte nicht persönlich nehmen, ich kenne weder dich noch dein Werk. Aber ich finde es einfach unangebracht, in dieser Form und an diesem Platz dafür Werbung zu machen. Wenn jeder wie du verfahren würde, hätte das Forum im Jahr 100 000 Buchvorstellungen...

Trotzdem alles Gute!

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

31.10.2005 07:28
#3 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Hallo Erich,
diese Homepage wird nicht nur von AutorInnen besucht und gelesen. In e-mails erhalte ich vielfach die Bestätigung, dass sich hier auch jede Menge LeserInnen aufhalten, die durch die Lust am Lesen zum Besuch der Homepage und des Forums verführt werden. Und das ist gut so, soll doch die Seite die Kommunikation auch zwischen Lesern und Autoren fördern und mithelfen, Nachwuchs- und Hobbyautoren etwas größere Bekanntheit zu verschaffen.
Insoweit paßt die Buchvorstellung gut auf die Homepage. Ich werde das Buch auch bei unseren Autorenseiten vorstellen.

Viele Grüße
vom Schreiberling

Etty Offline



Beiträge: 61

31.10.2005 22:06
#4 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Hallo Erich S,

der obere Beitrag war von mir. War damals noch nicht im Forum angemeldet.
Natürlich nehme ich deine Kritik nicht persönlich. Ich kann nur sagen, dass ich das Forum durchaus für angemessen halte, um eigene Bücher und Homepages vorzustellen. Und wenn es irgendwann 100 000 Buchvorstellungen sind (was bestimmt nicht so schnell der Fall sein wird ) : Wem würde das weh tun? Ich persönlich freue mich immer über neuen Lesestoff - egal, ob ich in diesem Forum oder sonstwo darauf stoße.
Übrigens, was deine Bemerkung über DKZV betrifft: Ich versichere dir, dass der Verlag von mir keinen Cent für die Veröffentlichung meines Buches wollte. Ich wäre weder willens noch finanziell in der Lage gewesen, einen Druckkosten-Zuschuss zu zahlen.

Gruß, Etty

Erich S Offline



Beiträge: 50

01.11.2005 09:56
#5 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Hallo Etty,

dann gratuliere ich umso mehr. Ich kenne zwei Autoren, die beim genannten Verlag ordentlich zur Kasse gebeten wurden. Auch die "Autoreninfos", die man sich per email zusenden lassen kann, signalisieren dies deutlich.

Offenbar ist dein Buch so gut, dass hier eine Ausnahme gemacht wurde - Klasse!

Viel Erfolg weiterhin.

Etty Offline



Beiträge: 61

01.11.2005 10:23
#6 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Hallo Erich S,

ja, ich habe inzwischen auch von Leuten gehört, die zur Kasse gebeten wurden. Bis dahin wusste ich gar nicht, dass der Verlag normalerweise einen Druckkostenzuschuss verlangt, da dies in meinem Vertrag nie erwähnt wurde.

Ich bezweifle allerdings, dass ich deshalb nichts bezahlen musste, weil mein Manuskript ein literarisches Meisterwerk ist (obwohl der Gedanke etwas Verlockendes hat ). Ich denke, ich hatte einfach Glück, dass ich mich nicht mit dem Ziel an den Verlag gewandt habe, mein Buch dort herauszubringen. Ich wollte mir lediglich Hilfe bei der Suche nach einer Literaturagentur holen - ein Service, den der Verlag im Internet anbietet.
Nachdem das Lektorat mein Manuskript gelesen hatte, bekam ich das Angebot zur Veröffentlichung und nahm an.
Da war ich wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Gruß, Etty

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

01.11.2005 16:33
#7 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Da war ich wohl zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Nicht nur das, Du hast auch verdammt viel Glück gehabt.
Gratulation!
www.peters-buchladen.de

[ Editiert von AutorPeterTernes am 01.11.05 16:34 ]

Peter Ternes ( gelöscht )
Beiträge:

30.11.2005 11:44
#8 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Ich frage mich, warum man Dein Buch nicht direkt bei Dir bestellen kann. Auf diese Weise verdienst Du doch ungleich mehr. Ich verkaufe alle meine Buecher auch selbst und das sogar recht erfolgreich.
PvO

Etty Offline



Beiträge: 61

30.11.2005 12:15
#9 RE: Homepage: Orient-Roman "Tausendundzwei Nächte" Antworten

Hallo Peter,

theoretisch könnte ich mir natürlich Exemplare meines Buches vom Verlag zuschicken lassen. Das Problem dabei ist, dass ich sie bezahlen müsste. Erst ab zwanzig Stück würde ich einen Sonderpreis bekommen und das rechnet sich nicht wirklich.

Wie sieht das bei dir aus: Bekommst du deine Bücher umsonst beim Verlag?

Gruß, Etty

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz