Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 320 mal aufgerufen
 Rund um Literatur
Felix ( gelöscht )
Beiträge:

02.11.2008 13:53
RE: Wetbbewerb: Rache (Storyolympiade 2009) -31.10.09 antworten

Die Storyolympiade geht in die nächste Runde.

Zitat
Thema:
Gesucht werden spannende und originelle Kurzgeschichten zum Thema “Rache” in jeglicher Ausprägung - von großer Vergeltung bis hin zu kleinen Gemeinheiten.
Was wir allerdings nicht haben wollen, sind Fan-Fiction (Shadowrun, DSA, StarTrek, etc.), Rollenspielhandlungen, Splatterorgien, Lyrik, Märchen oder platte Erotik.

Genre:
Fantasy, SF, Mystery, Phantastik, Horror, auch Crossover daraus.

Umfang der Texte:
Kurzgeschichten mit max. 16 000 Zeichen incl. Leerstellen.

Wer kann sich an der Storyolympiade beteiligen:
Nur Autoren, die volljährig sind. Jeder Autor kann nur ein Manuskript einreichen.
Autoren, die schon ein eigenständiges Werk (Novelle, Roman) veröffentlicht haben, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Der Wettbewerb richtet sich an Autorinnen und Autoren, die Spaß am Schreiben haben, aber nicht von ihrer schriftstellerischen Tätigkeit leben, also Amateure im Sinne des olympischen Gedankens sind. Insbesondere Newcomer sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

Was gibt es zu gewinnen:
Die Siegerkurzgeschichten werden als gedruckte Anthologie veröffentlicht.
Die ersten drei Plätze bekommen gemäß dem olympischen Gedanken Medallien und der Sieger zusätzlich den Story-Olympiade-Victor 2009/2010.
Eine Preisverleihung im öffentlichen Rahmen ist vorgesehen. Ort und Zeit werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Technisches:
Einsendungen mit echten Personalien (keine Nicknames), Adresse und Email als RTF an
[ orga "at" storyolympiade "dot" de ]

Format:
12 PT Courier, 2 zeilig. Keine Sonderformatierungen, außer Kursiv.

Einsendeschluss:
31. Oktober 2009
Bitte schickt die Einsendungen nicht alle in den letzten beiden Wochen.
Je eher wir die Einsendungen haben, desto lieber ist es uns.

Rechtliches:
Die Einsendungen dürfen weder in gedruckter Form noch im Internet veröffentlicht werden (worden sein), bevor die Juryentscheidung gefallen ist.
Das Team der Story-Olympiade und deren Angehörige, sowie alle Mitglieder der Vor- und Hauptjury, sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
Die eingereichten Kurzgeschichten müssen frei von Rechten Dritter sein, und mit der Teilnahme am Wettbewerb erteilt der Einsender gleichzeitig die Erlaubnis, dass seine Geschichte in der Anthologie 2009/2010 abgedruckt werden darf.
Es gibt keinen Anspruch auf Veröffentlichung der eingesandten Geschichten.
Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Mitglieder der Jury sind im Impressum aufgelistet.


Quelle: www.storyolympiade.de

Sollte es Fragen zu dem Wettbewerb geben, könnt ihr sie gerne hier im Forum stellen. Ich werde immer wieder mal vorbeischauen und sie dann beantworten.

Gruß, Felix

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

31.12.2008 16:10
#2 RE: Wetbbewerb: Rache (Storyolympiade 2009) -31.10.09 antworten

Hallo Felix.
Klingt sehr hübsch ... aber was hat der Autor davon?
Wäre hilfreich, wenn das klar wäre, denn Einsendungen, die nichts bringen, haben wir alle genügend.

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Unstern Offline




Beiträge: 1.334

04.01.2009 20:51
#3 RE: Wetbbewerb: Rache (Storyolympiade 2009) -31.10.09 antworten

Geld gibt es keines, aber zumindest eine gedruckte Veröffentlichung. Und was ich so weiß, greift der Verlag auch beim Veröffentlichen von Romanen bevorzugt auf die Werke von Autoren zurück, die er bereits von einer Kurzgeschichtenveröffentlichung her kennt. Weiters kann man in seiner Autorenvita was Nettes reinschreiben, wenn man unter den Erstplatzierten ist. Die Storyolympiade ist ja auch schon ziemlich bekannt, da ist das nicht so schlecht.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de