Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 261 mal aufgerufen
 Texte aller Art, Gedichte, Lyrik, Kurzgeschichten, Altbeiträge
Gastie ( gelöscht )
Beiträge:

02.05.2009 20:21
RE: verzweifelt Antworten

Verzweifelt.
Welch ein seltsames Wort.
Ich hab ihn verloren, doch er ist agr nicht fort.
Muss ich denn nun trauern und einsam sein?
"nun komm schon, herz, hör endlich auf zu schrein"
-doch mein herz hört das nicht
Tränen überstömen mein gesicht
Du bist tot, aber du lebst
********************************************************
Warum bist du für immer fort?
Hab ich mich zu früh verraten?
Es ist kalt an diesem Ort
*******************************************************
keiner weiß, an wen du heimlich denkst
wenn du mit deinen Kumpels abhängst.
Sieh sie dir an, wie sie dort stehn
und jetzt haben sie auch mich gesehen
ich wende mich um, verberge min gesicht
hoffentlich sehen sie die Tränen nicht
*******************************************************
Sie rufen mir hinterher
sie haben sie gesehen
jetzt hat es keinen zweck mehr- ich muss jetzt gehn.
****************************************************************
Weg. Fort. verlassen.
Es gibt viele Wörter, die hier passen.
mein Herz ist aus stein, es leigt begraben
im schweren sarg, es wurde grade zu grabe getragen.
Du kommst aus den büschen, ich schau mich nicht um-
mein Herz brüllt und schreit, mein mund bleibt stumm.
du lächelst mi nach, siehst den schmerz gar nicht
-wozu auch? Es kümmert dich nciht
****************************************************************
früher war es schöner, ich betete dich an-
es musste ja kommen, und jetzt, wo es kam
denke ich an meine gefühle mit scham
was dachte ich mir? den krieg ich doch nie!
jetzt bestehen meine gefühle nu noch aus schmerz oder melancholie.
*****************************************************************
Mein herz ist gefroren, es ist hart wie stein-
wie kalt muss siene gruft wohl sein
an diesem eiskalten wintertag?

*Naomi* Offline




Beiträge: 229

02.05.2009 20:31
#2 RE: verzweifelt Antworten

Hm... was soll ich dazu sagen? irgendwie scheinst du (was man ja an deinem vorigen gedicht sieht) sitzen gelassen worden zu sein...(ist das grammatikalisch richtig???)
aber ich würde zuerst einmal meine Rechtschreibung etwas aufbessern...

Hasta la vista! *Naomi*

Da war ich (das bin ich nicht, wäre es aber gerne xD): http://www.youtube.com/watch?v=dyrredEMNSk
# "They have bad taste. I am not a good-looking guy."
# "School is practice for the future, and practice makes perfect, and nobodies perfect, so why practice?"
# "Dogs are gonna take over the world. It's a known fact for those who believe it, kinda like the Bible."
# "Life is like breakfast you just mix all ingredients cause in your stomach it will all come together.

Blaue Feder Offline



Beiträge: 136

02.05.2009 21:28
#3 RE: verzweifelt Antworten

Hi Gastie,
sehr schön und strak.
Deine Wortwahl gefellt mir.
Mach weiter so.

Gruß
Blaue Feder

Sarah ILoveFallenAngels Offline



Beiträge: 101

02.05.2009 21:32
#4 RE: verzweifelt Antworten

Schönes Gedicht, auch wenn es etwas schmuddelig aussieht (ich liebe feste Ordnung in Gedichten )
Über Gefühle zu schreiben finde ich ziemlich schwer, weil einem die richtigen Worte meistens nicht einfallen. Dieses symbolische Begraben des Herzens passt sehr gut.

Dream as if you'll live forever
Live as if you'll die today.
(James Dean)

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

03.05.2009 12:08
#5 RE: verzweifelt Antworten

hallo sarah

über was soll man denn in gedichten sonst schreiben, wenn nicht über gefühle? ich finde gedichte sind immer der ausdruck eines momentes, eines gefühles das flüchtig ist.

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz