Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 880 mal aufgerufen
 Rund um Literatur
KazKazui Offline



Beiträge: 2

20.04.2006 11:57
RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

mal eine Frage anhand eines konkreten Beispiels:

"...ich saß in meinem Zimmer und hörte Creep von Radiohead"

darf man soetwas in einem Buch schreiben oder ist das aus lizenztechnischen Gründen untersagt?

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

20.04.2006 18:59
#2 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

Hallo KazKazui,
was soll daran problematisch sein? Selbstverständlich darf man solche Dinge verwenden. Erst wenn du eine Deiner Figuren den Liedtext sagen läßt, ohne die Quelle zu benennen, dann könnte das als Textklau kritisiert werden.

Viele Grüße
vom Schreiberling

ULucas Offline



Beiträge: 73

21.04.2006 12:59
#3 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

Zu dem Thema könnte vielleicht auch folgende Information interessant sein, die ich per Mail bekam. Hintergrund: ich wollte den Text von "Horizont" (Udo Lindenberg) in einem Roman verwenden. Sozusagen als Einstieg auf der ersten Seite vor dem eigentlichen Text.

Zitat (eMail von Universal Music):

"Grundsätzlich gilt eine Mindestgebühr von ¤ 250,00 zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gerne kann ich mich für Sie direkt beim Autoren um eine kostengünstigere Variante bemühen. Hierzu benötige ich weitere und genauer Informationen zu Ihrem Buch"

Liebe Grüße
Uli

KazKazui Offline



Beiträge: 2

21.04.2006 13:44
#4 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

also folgendes, ich möchte in meinem Buch keine SONGTEXTE zitieren, sondern einfach nur, wie im obigen Beispiel, Bands und Liedtitel.

ULucas Offline



Beiträge: 73

21.04.2006 14:43
#5 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

@KazKazui
Ich hab schon verstanden, um was es bei Dir geht :-) Da es bei mir im Augenblick aber -fast - um dasselbe Thema geht (man beachte die Betonung) dachte ich, es wäre vielleicht für den einen oder anderen interessant.

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

21.04.2006 14:49
#6 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

@ULucas

Zitat
Zu dem Thema könnte vielleicht auch folgende Information interessant sein, die ich per Mail bekam. Hintergrund: ich wollte den Text von "Horizont" (Udo Lindenberg) in einem Roman verwenden. Sozusagen als Einstieg auf der ersten Seite vor dem eigentlichen Text.

Zitat (eMail von Universal Music):

"Grundsätzlich gilt eine Mindestgebühr von ¤ 250,00 zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Gerne kann ich mich für Sie direkt beim Autoren um eine kostengünstigere Variante bemühen. Hierzu benötige ich weitere und genauer Informationen zu Ihrem Buch"

Liebe Grüße
Uli



Wenn du den Liedtext vollständig und dann noch als "Aufmacher" verwendest, dann ist es etwas völlig anderes, als wenn man einen Akteur dieses Lied erwähnen läßt, oder ihn ein paar Zeilen daraus zitieren läßt. Letzteres ist mit Sicherheit erlaubt. In Bezug auf Udo Lindenberg kann ich dir nur empfehlen, den Mann einfach direkt anzusprechen und dir eine Erlaubnis zu holen. Ich finde, wenn du seinen Text in dem Buch zitierst ist das grundsätzlich auch eine Werbung für den Künstler. Wo leben wir denn, wenn jeder von jedem nur noch abkassiert?

Viele Grüße
vom Schreiberling

erich S. ( gelöscht )
Beiträge:

21.04.2006 22:45
#7 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

Lach ;-))))

das ist doch Wichtigtuerei...

Jegliche Zitate(wenn ausgewiesen) sind legitim und wenn der o.a. Autor einen Verlag hätte, der sich mit solchen Nebensächlichkeiten auskennen würde bzw. wollte, wäre dieses Thema bereits im Vorfeld abgewunken worden - weil an Banalitiät nicht zu überbieten.

Wobei es sich bei nämlichen Roman sicherlich um ein Meisterwerk handeln dürfte, denn: Wer kam schon auf die Idee, in enem Fantasyplot einen zeitgenössischen Songtext als Prolog zu verwenden?

Respekt, Respekt...

ULucas Offline



Beiträge: 73

15.05.2006 15:18
#8 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

...und wieder mal kapier ich leider nicht, was erich.s meint:
1. was íst mit "Wichtigtuerei" gemeint?
2. was ist an der Frage bzw. dem Thema banal?
3. welchen Autor meinst du überhaupt? Mich oder den Aufmacher des Themas?
4. über das Genre wurde gar nicht gesprochen. Wie kommst du darauf, dass es um einen Fantasyplot geht? Bei mir ist das jedenfalls nicht der Fall.
5. und entschuldige, ich vergaß, dass nur du "Meisterwerke" schreibst.

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

15.05.2006 17:00
#9 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

Zitat
Gepostet von ULucas

4. über das Genre wurde gar nicht gesprochen. Wie kommst du darauf, dass es um einen Fantasyplot geht? Bei mir ist das jedenfalls nicht der Fall.


bei mir handelt es sich ebenfalls nicht um einen Fantasyplot. Desweiteren habe ich keinen Verleger sondern arbeite gerade an meinem ersten Text, darum wollte ich die Frage im Vorfeld mal abklären, was soll daran banal sein?
Also entschuldige meine Unerfahrenheit, Erich. Und was die "Wichtigtuerei" betrifft, kehr mal vor der eigenen Haustür

John Evans Offline



Beiträge: 9

16.06.2006 22:02
#10 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

Ich verwende in meinem naja Buch will ich es nicht nennen, aber in meiner Geschichte einen Shanty (ein Lied, welches von Matrosen bei der Arbeit gesungen wurde.
Ich zitiere den Refrain des Liedes, aber es gibt glaub ich kein Urheberecht, weil dieses Lied 1769 oder so geschrieben wurde.

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

17.06.2006 09:09
#11 RE: Erwähnung von Liedtiteln antworten

Ich würde das Shanty kennzeichnen Text *und dann in einer Fußzeile drauf aufmerksam machen, wie:
-------------------------------------------
* Text aus einem Shanty

Und so hast du deine Schuldigkeit getan.
PvO

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de