Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 15 Antworten
und wurde 1.157 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
Seiten 1 | 2
Filzlaus ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2006 13:25
RE: Tote Hose? Antworten

Mich würde einmal interessieren, warum auf diesem Forum fast nichts los ist. Mengenweise Texte ohne Feedback, dafür etliche "Diskussionen", bei denen nur gezankt wird.

Auf dem Forum von Peter Ternes ist es noch flacher und stiller. Anderswo, bei Montsegur oder Spruchreif wird man als Neuling gar nicht erst angenommen. Dafür wird da mengenweise rund ums Schreiben gepostet.

Ich habe langsam den Eindruck, dass es zwei Klassen von Autorenforen gibt. Die einen, wo was abgeht und die stillen, verschlafenen, wo man sich wohl nichts zu sagen hat.

Oder kann mir jemand dieses Phänomen erklären?

[ Editiert von Filzlaus am 16.12.06 13:27 ]

pna ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2006 21:55
#2 RE: Tote Hose? Antworten

Hi,

Montsegur und spruchreif halten sich relativ bedeckt, was Neuzugänge betrifft. Dies resultiert aus den Erfahrungen, die die Administratoren und Moderatoren auf diversen anderen Boards gesammelt haben. Weder Montsegur noch Spruchreif sind besonders elitär; worauf geachtet wird ist, dass schon in der Auswahl der Member ein bestimmter Anspruch gewahrt bleibt - wenn schon nicht Können und Erfahrung, so doch zumindest Ernsthaftigkeit und Lernbereitschaft. Von Selbstdarstellern und Aufschneidern hält man da und dort nicht viel.

Du kannst es ja mal auf online-roman.de versuchen, auf gedichte.com, kurzgeschichten.de, kurzgeschichten-planet.de

Problem an diesen Sammelsurien an Foren ist, dass sich meistens wortgewaltige Zicken eingetreten haben, die fürderhin bestimmen, wer in Gnade und Ungnade lebt, was geschrieben werden darf und wie man sich als Autor oder Kommentator zu verhalten hat. Stutenbissigkeit ist usus und äußerst ermüdend.

lg/Peter

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

17.12.2006 06:18
#3 RE: Tote Hose? Antworten

Hallo Filzlaus,
was bedeutet denn für Dich "etwas los sein" oder "wo was abgeht"? Die Beiträge in diesem Forum werden gelesen, ziemlich oft, wenn man sich die Zugriffsstatistiken ansieht - wobei ja "oft" auch relativ ist. Und das (Mit)Lesen scheint die Hauptbeschäftigung in diesem Forum zu sein. Es ist wie es ist. Regelrechte Diskussionsabende kannst du im Literaturcafe führen... http://www.literaturcafe.de/ ... aber, wie schrieb Peter so schön:

Zitat
dass sich meistens wortgewaltige Zicken eingetreten haben, die fürderhin bestimmen, wer in Gnade und Ungnade lebt, was geschrieben werden darf und wie man sich als Autor oder Kommentator zu verhalten hat. Stutenbissigkeit ist usus und äußerst ermüdend.


Das findest du dort auch. Macht aber nix, wenn man sich ein etwas dickeres Fell zulegt.

Viele Grüße
vom Schreiberling

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

17.12.2006 09:08
#4 RE: Tote Hose? Antworten

Zitat
Auf dem Forum von Peter Ternes ist es noch flacher und stiller


Filzlaus hat bei mir im internen Bereich keinen Zutritt und wird ihn auch nicht bekommen. Bei mir wird täglich gepostet. Mein Forum sollte eine Plattform für die Besucher meiner HP sein, wo ich gerade den 10.000-sten Besucher begrüßen durfte, und wird auch so akzeptiert. Das sich Filzlaus als Mitglied bei uns verabschiedet hat, hat niemand wirklich bedauert.
PvO

Literaturfeder ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2006 11:28
#5 RE: Tote Hose? Antworten

@Peter T.

Bei dir wird auch nur von denen gepostet, die in dein Forum - Konzept passen. Wer Kritik äußert, wie es "Filzlaus" und auch schon andere getan haben,werden gar ignoriert oder sind raus. Einfache Vorgehensweise und dennoch äußerst fragwürdig...
Oftmals scheinst du zu vergessen, auch irgendwann mal als Autor klein angefangen zu haben, und ist man da mit dir so umgesprungen, wie du es an den Tag legst? Mit welchem Recht erlaubst du dir eigentlich mit sogenannten Anfängern so umzugehen? Mit dem angeblichen Recht 4000 Bücher verkauft zu haben, wie du es ja überall so wohlwollend verkündest?
Du hast ja mal in deinem Forum die Frage gestellt: Die Testphase ist fast um, soll das Forum bestehen bleiben?
Meiner Meinung nach kommt die Frage ein halbes Jahr zu spät. Denn dieses Forum ist leider nichts für das breitgefächerte Publikum von Lesern & Autoren, es sei denn man unterwirft sich dem "großen" Autor Peter Ternes, damit man auch in den Mitgliederbereich gelangt...

In diesem Sinne einen schönen dritten Advent

Jens R. Willmann

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

17.12.2006 11:55
#6 RE: Tote Hose? Antworten

Weißt du eigentlich, wovon du redest? Ich halte mich bewusst aus vielem raus, weil Zitat: das Forum eine Plattform für die Besucher meiner HP sein soll. Es sollte nie und soll auch in Zukunft kein literarisches Forum sein. Die Maßnahme mit der Sperrung musste ich mir leider einfallen lassen. Der Grund war eine Klage über 50.000(!) Euro. Die Kläger hatten sich als Mitglied angemeldet, weil sie nur an Informationen rankommen wollten. Das Ergebnis: s.o. Ich bin ja nur heilfroh, dass ich die Klage abschmettern konnte. Übrigens: einen anderen Admin ergeht es ähnlich, auch, weil er jeden in sein Forum ließ. Ich freue mich, dass ihn meine Erfahrung weitergeholfen hat.

Zitat
Mit welchem Recht erlaubst du dir eigentlich mit sogenannten Anfängern so umzugehen?

Hast du überhaupt eine Ahnung, wie vielen Anfängern ich auf die Beine geholfen habe. Gerade erst heute hatte ich wieder eine Anfrage.

Jens, bevor du dein Mundwerk auftust, solltest du dein Gehirn in Betrieb nehmen. Wie weit du mit deinem Forum gekommen bist, ist ja allgemein bekannt.
PvO

Literaturfeder ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2006 12:26
#7 RE: Tote Hose? Antworten

@Peter T.

Jetzt ist es eine Klage über 50000 € die dich dazu bewogen hat, Rubriken zu sperren und nicht jeden in den Mitgliederbereich zuzulassen? Als du deine ominöse Verlagsliste erstellt hast, haben dich einige davor gewarnt, unteranderem auch ich, aber du wusstest es ja besser, wenn ich dich erinnern darf. Das ist aber auch überhaupt nicht der Punkt.
Fakt ist, dass du dich als einer der größten Autoren im Internet präsentierst, und wer dich kritisiert, wird rausgeekelt, oder geht kopfschüttelnd freiwillig.
Deine ach so tolle Hilfe die du ja überall anbietest, wem hast du denn geholfen? Wer hat es denn durch dich zu einer Veröffentlichung geschafft, oder steht kurz davor? Die armen Anfänger wissen wahrscheinlich ohne deine Hilfe überhaupt nicht, was eine Veröffentlichung ist, oder wie soll man deinen ach so tollen Einwand hier verstehen?

Vielleicht solltest du in deinem Regelwerk des Forums noch um eine Kopie des Personalausweises bitten, damit derjenige eintreten darf...

Und tu mir einen Gefallen, wenn du von Hirn und Mundwerk schreibst, denk an dein Eigenes, oftmals ist es besser zu schweigen als so dummes Zeug von sich zu geben, wie du es manchmal zu häufig tust.
Und wenn du dann auch noch von Dingen schreibst, deren Hintergründe du überhaupt nicht kennen kannst, dann lege die Tastatur an die Seite und geh lieber spazieren.

In diesem Sinne

Jens R. Willmann

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

17.12.2006 15:32
#8 RE: Tote Hose? Antworten

Jens, dir ist einfach nicht mehr zu helfen. Das weiß ich und viele andere aus deinem ehemaligen Forum. Verschone mich mit deinen Ergüssen...

Literaturfeder ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2006 18:03
#9 RE: Tote Hose? Antworten

@Peter T.

zwingt dich doch keiner das zu lesen, oder?
Und noch mal, wenn du die Hintergründe nicht kennst, dann lege deine Tastatur an die Seite und geh spazieren, aber versuche nicht immer vom eigentlichen Thema abzulenken. Du weißt doch, wer in der Vergangenheit gräbt, muss aufpassen in der Zukunft nicht in ein Loch zu fallen.
Im Übrigen finde ich es ganz schön unverschämt, die Fragen nicht zu beantworten, wem du denn nun womit geholfen hast?
Oder, mit welchem Recht du mit Anfängern so umspringen darfst, kannst, es tust, die nicht in dein Forum - Konzept passen?
Die Antworten wirst du mir wohl immer schuldig bleiben, schade hätte mich wirklich interessiert.

In diesem Sinne, weiterhin frohes Schaffen und gutes Gelingen.

Jens

pna ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2006 18:40
#10 RE: Tote Hose? Antworten

Mich würde einmal interessieren, warum auf diesem Forum fast nichts los ist. Mengenweise Texte ohne Feedback, dafür etliche "Diskussionen", bei denen nur gezankt wird.

Q.E.D :-)

lg/Peter

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2006 21:40
#11 RE: Tote Hose? Antworten

Ja, das galt es wohl wirklich zu beweisen. Ein Armutszeugnis der besonderen Art: Angefangen bei einem kritisierten Autor und Forenbetreiber, fortgestzt von einem, den ich nicht beurteilen kann und krönenderweise von einem ebensolchen Unbekannten Administrator, der einen unerwünschten, kritisch fragenden Jungautor einfach ins Abseits stellt.

Das ist Meinungsaustausch auf tiefster Ebene. Der einzig Intelligente scheint derjenige zu sein, der den mathematischen Beweis der Dummheit hier in eine vermutlich für die wenigsten lesbare Abkürzung zusammengefasst hat.

Da er nicht registriert ist, kann er auch nicht rausgeworfen werden. Sein und mein Beitrag vermutlich schon. Aber das ist nichts wirklich neues hier und auf ähnlichen - wie schrieb Filzlaus - "flachen" Plattformen.

Und Friede den Menschen auf Erden.

Felios Offline



Beiträge: 416

17.12.2006 22:53
#12 RE: Tote Hose? Antworten

Es ist auch nichts neues hier und in allen Foren, dass sich "Gäste" unter anonymen Deckmantel trauen, andere auf unterem Niveau zu kritisieren , was sie sich unter realem Namen oder registriertem Nick niemals getrauen würden, geschweige denn in einem persönlichen Gespräch.

Anscheinend vergessen hier manche, dass auf der anderen Seite des Bildschirms noch ein Mensch sitzt.

Felios

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

18.12.2006 11:18
#13 RE: Tote Hose? Antworten

Zitat
Gepostet von Gast
Ja, das galt es wohl wirklich zu beweisen. Ein Armutszeugnis der besonderen Art: Angefangen bei einem kritisierten Autor und Forenbetreiber, fortgestzt von einem, den ich nicht beurteilen kann und krönenderweise von einem ebensolchen Unbekannten Administrator, der einen unerwünschten, kritisch fragenden Jungautor einfach ins Abseits stellt.

Das ist Meinungsaustausch auf tiefster Ebene. Der einzig Intelligente scheint derjenige zu sein, der den mathematischen Beweis der Dummheit hier in eine vermutlich für die wenigsten lesbare Abkürzung zusammengefasst hat.

Da er nicht registriert ist, kann er auch nicht rausgeworfen werden. Sein und mein Beitrag vermutlich schon. Aber das ist nichts wirklich neues hier und auf ähnlichen - wie schrieb Filzlaus - "flachen" Plattformen.



Und Friede den Menschen auf Erden.



Merkwürdig nur, dass du hier auf dieser "flachen Plattform" den Unsinn lesen kannst, den du und andere hier anonym posten. Wenn hier was gelöscht wird, dann weil der Poster andere USER beleidigt, oder weil der Beitrag nur inhaltsleer ist. Für letzteres gibt es andere Foren. Im Übrigen wundert es mich schon, wenn jemand hierher kommt, um sich darüber auszukotzen, wie mies das hier sei. Warum bleibt man dann nicht gleich fern? Es erweckt den Eindruck, man müsse mal irgendwo Dampf ablassen, Dampf der mit diesem Forum nichts zu tun hat.

Frohe Weihnachten allen Lesern!

peter nathschlaeger Offline




Beiträge: 98

18.12.2006 12:42
#14 RE: Tote Hose? Antworten

Zitat
Gepostet von Schreiberling

Zitat
Gepostet von Gast
Ja, das galt es wohl wirklich zu beweisen. Ein Armutszeugnis der besonderen Art: Angefangen bei einem kritisierten Autor und Forenbetreiber, fortgestzt von einem, den ich nicht beurteilen kann und krönenderweise von einem ebensolchen Unbekannten Administrator, der einen unerwünschten, kritisch fragenden Jungautor einfach ins Abseits stellt.

Das ist Meinungsaustausch auf tiefster Ebene. Der einzig Intelligente scheint derjenige zu sein, der den mathematischen Beweis der Dummheit hier in eine vermutlich für die wenigsten lesbare Abkürzung zusammengefasst hat.

Da er nicht registriert ist, kann er auch nicht rausgeworfen werden. Sein und mein Beitrag vermutlich schon. Aber das ist nichts wirklich neues hier und auf ähnlichen - wie schrieb Filzlaus - "flachen" Plattformen.



Und Friede den Menschen auf Erden.



Merkwürdig nur, dass du hier auf dieser "flachen Plattform" den Unsinn lesen kannst, den du und andere hier anonym posten. Wenn hier was gelöscht wird, dann weil der Poster andere USER beleidigt, oder weil der Beitrag nur inhaltsleer ist. Für letzteres gibt es andere Foren. Im Übrigen wundert es mich schon, wenn jemand hierher kommt, um sich darüber auszukotzen, wie mies das hier sei. Warum bleibt man dann nicht gleich fern? Es erweckt den Eindruck, man müsse mal irgendwo Dampf ablassen, Dampf der mit diesem Forum nichts zu tun hat.

Frohe Weihnachten allen Lesern!




Gamz so würde ich das nicht sehen, Schreiberling. Jede Beschwerde ist die Chance zur Verbesserung. Auch wenn das Angebot von jungeautoren.de gratis ist, kann man natürlich zur Sprache bringen, was einem da gefällt oder nicht. Vielleicht würde Filzlaus gerne hier ernsthaft in Kontakt treten, wenn bestimmte Rahmenbedienungen erfüllt wären. Und vielleicht war seine Frage, ja sein Ruf, eher konstruktiv gemeint? Vielleicht, dass die Leute, die Foren ins Web stellen damit zwar eine Plattform errichtet haben, allerdings auch selbst dafür verantwortlich sind, diese nicht mur mit Leben zu erfüllen sondern auch zu erhalten?

Es muss ja einen Grund geben, warum es Literaturboards gibt, auf denen der Bär los ist (Und zwar im besten Sinn des Wortes) und andere, wo alle paar Tage mal ein Posting eintrudelt.

Die Hickhacks der Forenadmins von kleinen und wenig bedeutungsvollen Boards finden dann aus unerklärlichen Gründen meist auf den anderen, gerade nicht betroffenen kleineren Boards statt. Darüber sollte man vielleicht einmal nachdenken.

lg/Peter

[ Editiert von peter nathschlaeger am 18.12.06 12:45 ]

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

18.12.2006 17:08
#15 RE: Tote Hose? Antworten

Hallo Peter Nathschlaeger,
Vorschläge sind natürlich immer gern gesehen. Wo war denn in dem Posting von Filzlaus oder dem anonymen Gast ein Vorschlag? Ein Forum "lebt" nur durch die Beiträge der USER. Es wird aber nicht dadurch besser, wenn man sich als Neuling reinstellt und sagt, ooch hier ist ja gar nichts los, hier hat man sich nichts zu sagen.
Hat man was zu sagen, dann postet man es halt, oder man schweigt, weil man nix zu sagen hat. Daran ändert obige Feststellung doch gar nichts. Also wozu wird da nachgefragt?

Viele Grüße
Schreiberling

PS: Warum steht eigentlich unter Filzlaus "Benutzer gelöscht" ???

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz