Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 467 mal aufgerufen
 Texte aller Art, Gedichte, Lyrik, Kurzgeschichten, Altbeiträge
Obnoxium Offline




Beiträge: 2

17.11.2011 17:10
RE: Hinter Ecken Antworten

Saß ich in der grellen Gasse,
Laden voll getrübter Masse.
Fremd ist mir der Junge~Mann da,
der so seltsam mir bekannt war.

Redet da so böse Dinge -
ängstlich hängt er an der Schlinge
dessen Mannes den ich sehe
hinter Ecken wo er stehe.
Schleichend gaffte ja der Kranke
hinter einer jeden Schranke.

Wie ich wohl entsetzlich schaue,
meinen Augen gar nicht traue...
Hinter Scheiben wo ich weinend stand
sah ich wie das Monster still verschwand.

ratloser Gast ( gelöscht )
Beiträge:

18.11.2011 03:39
#2 RE: Hinter Ecken Antworten

?

Unverstanden ( gelöscht )
Beiträge:

19.11.2011 23:06
#3 RE: Hinter Ecken Antworten

Nicht alles was sich reimt, ist auch ein Gedicht.

Obnoxium Offline




Beiträge: 2

16.12.2011 14:07
#4 RE: Hinter Ecken Antworten

Ach so! Ja, sehr hilfreiche und vor allem nachvollziehbare Kritik :// NICHT
Argumentation versagt?? Oder wie soll man solch unnützeBeiträge werten?
Und was ein Gedicht ist und was nicht, kann hier ein Unverstandener mit hoher Sicherheit bestimmen... Natürlich^^
Wohl kaum. Omfg selten so einen Mief, was sich wohl Feedback oder Kirtik nennen will, gelesen, sry ://

Arminus Offline



Beiträge: 400

16.12.2011 14:22
#5 RE: Hinter Ecken Antworten

Dazu dies >>

Wenn sich unser Gast nicht dazu äußert, dann halt ich, Standardkommentar, auch anderswo zu lesen:

Dieses Gedicht kommt als "gereimtes Gedicht" herüber,
aber beim Lesen erkennt man sehr schnell, dass dazu einiges fehlt, denn ...

... die Metrik ist nicht vorhanden ...

... die Endungen sind teilweise unrein ...

... der Satzaufbau ist teilweise recht seltsam,
im misslungenen Versuch, einen Reim zu schaffen ...


... es werden sinnlose Wortkürzungen verwendet,
wo metrisch nichts passt, braucht man auch nicht zu kürzen ...

(ist hier gottseidank nicht vorhanden)

... und die Thematik, respektive die Umsetzung, na ja ...

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker, Taxi-Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!


Errare humanum est - heißt das nicht, seid menschlich mit den Irren?[/center]

Rudi ( gelöscht )
Beiträge:

16.12.2011 14:52
#6 RE: Hinter Ecken Antworten

Ich denke, da erlaubt sich ein "Autor" einen Scherz mit einem "Gedicht". Beides (deshalb in Gänsefüßchen) sollte man nicht allzu ernst nehmen.

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

11.01.2012 11:31
#7 RE: Hinter Ecken Antworten

du hast in der 1. strophe einen logikfehler drin.

der mann kann nicht fremd und gleichzeitig bekannt sein...das geht nicht. solltest du in der formulierung nochmal ändern. ich weiß, was du mit den zeilen meinst, aber logisch ist es eben nicht

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz