Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 308 mal aufgerufen
 Tipps und Erfahrungen beim Schreiben und Veröffentlichen
Honey21 Offline




Beiträge: 6

06.01.2012 13:14
RE: Schreibblockade antworten

Hallo ihr Lieben.

Ich wollte mal fragen ob ihr ein paar Tipps für mich habt gegen Schreibblockaden.
Ich komme mit meinem Buch einfach nicht weiter.
Es ist irgendwie so, als ob ein dicker Knoten im Kopf sitzt und sich einfach nicht lockern will.
Ich habe schon so viel versucht:
Ich bin in die Natur gegangen, habe mir Filme angesehen, ein anderes Buch gelesen...
Seit einem Monat verzweifle ich. Alles was ich in dieser Zeit geschrieben habe, würde ich am liebsten wieder löschen.

Habt ihr noch ein paar Vorschläge wie sich der Knoten in meinem Kopf wieder lösen könnte?

Liebe Grüße, eure Honey


Unbenannt2.bmp

od-hl93 Offline



Beiträge: 9

06.01.2012 16:09
#2 RE: Schreibblockade antworten

Ich kenn das Problem.

Mir hilft vor allem erst mal KAFFEE!!!!

Dann würd ich dir auf jeden Fall mal radio.de empfehlen, dort gibt es richtig gute sender zum nachdenken und abchillen, werde unten mal n paar links posten.

Und noch etwas, was mir hilft bei anderen bin ich mir da nicht so sicher. Ich schreibe grundsätzlich Nachts.

Naja, dass sind so die Tricks und Tipps die ich verwende...

LG

http://www.autorenforum.de/datenbanken/schreibkurs

http://tierstimmen.radio.de/

http://chromanaturesounds.radio.de/

od-hl93 Offline



Beiträge: 9

07.01.2012 11:17
#3 RE: Schreibblockade antworten

Habt ihr noch ein paar Vorschläge wie sich der Knoten in meinem Kopf wieder lösen könnte?

Der Kopf kann am besten nachdenken wenn man Ruhe hate, z.b. im Bett. Wenn ich spätnachts um 3 oder so ins Bett gehe, weil ich so lange geschrieben habe und versuche zu schlafen, da habe ich die besten Ideen.
Zu dem würde ich dir empfehelen, das Buch mal von einem Aussenstehendem durchlesen zu lassen, damit er dir genau sagen kann was verändert werden muss/könnte/soll.

würde ich am liebsten wieder löschen

Versuch es mal zu lesen, wie die Leser die du ansprechen, willst zulesen. Warum tut er das jetzt, was haben die für eine Bedeutung? und warum ist das so und nicht anders?

Ein bekannter von mir sagte mal, ein Buch schreiben, ist wie einem Hund etwas beibringen. Du gibst ihm ein Leckerli wenn er was gutgemacht hat, am nächsten Tag muss er aber schon wieder was neues lernen.
D:h. du gibst dem Leser etwas, ne kleine Info zur aktuellen/kommenden Situation, im nächsten Abschnitt verschleierst du aber wieder etwas, damit die Spannung bleibt.
Pass aber bloß auf dass du das nicht jede Seite 5,6 mal machst

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de