Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 232 mal aufgerufen
 Texte aller Art, Gedichte, Lyrik, Kurzgeschichten, Altbeiträge
Arminus Offline



Beiträge: 400

13.07.2012 20:54
RE: Kurzgedicht - sagt es genug aus? Antworten

Da an anderer Stelle gerade über ein Rosengedicht, besser gesagt, über Länge, Füllwörter usw. diskutiert wurde, da stellt sich durchaus die Frage, kann man mit wenig Worten genug ausdrücken?

Ich habe einfach versucht, meine Gedanken in zwei Zeilen zu verpacken - Titel ist nicht nötig, oder?


Die Rose, die ich breche, sticht
- und darum breche ich dich
nicht ...

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker, Taxi-Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!


Errare humanum est - heißt das nicht, seid menschlich mit den Irren?[/center]

Wolfsblume Offline




Beiträge: 15

13.07.2012 23:37
#2 RE: Kurzgedicht - sagt es genug aus? Antworten

Huhu

Ich finde schon, dass es sehr sehr viel aussagt. Ich kann mir zumindest viel darunter vorstellen. Gut gelungen.

Viele liebe Grüße
Wolfie

"It´s only words and words are all I have to take your heart away..."
~Bee Gees Words ~


 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz