Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 804 mal aufgerufen
 Rezensionen
chachaturian Offline



Beiträge: 113

03.04.2013 22:11
RE: Vom Duft der Wüste. Gedichte antworten

Vom Duft der Wüste

Gedichte

Manfred Burba, Michael Starcke, Norbert Rheindorf u.v.a.

284 Seiten, 2012


Folgen Sie der Sonne im Breitwandformat, erkunden Sie die Wüste in lyrischen Spuren. Ist eine Reise in die Sahara genehm? Ein Schwerpunkt dieses Gedichtbandes sind die Formen und Bilder der Wüsten und damit zusammenhängende Fragen. Postdemokratische Lösungen frei nach Brecht werden aufgeworfen. Ist Griechenland noch zu retten? Ein Dichter umkreist die Bellizisten. Tortuga liegt an der Spree, auf welchem Kurs segeln die Piraten? Folgen Sie in eine Landschaft bei Büsum oder in die Flensburger Förde. Umrissen wird die Stadt hinter den Schären. Berliner Ecken kommen zu Wort. Was hat die Liebe auf dem Wertstoff-Hof verloren? Lassen Sie sich in die Details der Kalligraphie einführen. Eine Pianistin spielt formvollendet.

Rezension, Leseproben, Inhaltsverzeichnis
http://www.literaturpodium.de/buchladen/wueste.htm

Arminus Offline



Beiträge: 384

06.04.2013 08:44
#2 RE: Vom Duft der Wüste. Gedichte antworten

Hi,

ich habe mir die Siegergedichte angeschaut, die Qualität der einzelnen Beiträge hat mich nicht überzeugt! Da hilft auch nicht, dass z. B. beim Siegergedicht die Metrik stimmt, vom Aufbau her ist das eine Aneinanderreihung verschiedener Sätze, bei denen dem Verfasser offensichtlich die Endungsgleichheit wichtiger war als der Inhalt.

Und nach dem Lesen der fünf "Siegergedichte" frage ich mich. was da an Thematik vorhanden sein soll, die annähernd zum Buchtitel passen.

Wo, zum Teufel, rieche ich den Duft der Wüste?

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker, Taxi-Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!


Errare humanum est - heißt das nicht, seid menschlich mit den Irren?[/center]

chachaturian Offline



Beiträge: 113

06.04.2013 11:08
#3 RE: Vom Duft der Wüste. Gedichte antworten

Es gab eine Spezialaufgabe zum Thema " Wüsten" für diesen Band. In diesem Zusammenhang sind auch einige Gedichte prämiert worden. Dieser spezielle Bereich des Wettbewerbes ist damals besonders intensiv genutzt worden. Deshalb gibt es in diesem Band sehr zahlreich Gedichte zu diesem Thema. Im übrigen hätte man das auch aus dem Inhaltsverzeichnis ahnen können vermutlich. Der Klappentext zeigt im übrigen, was der Band enthält und was nicht.

http://www.literaturpodium.de/allgemein/...be-w%FCsten.htm

Bitte, die 10 Gewinnergedichte sind aufgeführt, welches hätte denn stattdessen den ersten Preis bekommen müssen? Heinrich Heine oder Magnus Enzensberger etc.pp haben nichts eingereicht. Insofern können nur die Teilnehmer des Wettbewerbes berücksichtigt werden. Aber mal Spaß beiseite. Es hat tatsächtlich mal jemand ein Gedicht von Heinrich Heine eingereicht. Es hat nicht schlecht dagestanden, bis wir rausbekamen vom wem es wirklich ist. Da hatte der falsche Autor dann doch einiges zu erklären.

www.literaturpodium.de

Arminus Offline



Beiträge: 384

06.04.2013 11:31
#4 RE: Vom Duft der Wüste. Gedichte antworten

Ach, das hatte ich schon besser, ich kam an eine Stelle, an der ein Fremder ein Gedicht von mir als sein eigenes eingestellt hatte ...

Marco, wir hatten das Thema schon mal drauf, ich erwarte ja nicht all zu viel, aber wenn das Siegergedichte sind, dann möchte ich den Rest nicht lesen ...

Okay, meine Lieblingsgedichte sind die kleinen, komprimierten satirisch/ironischen Zwei- Vier- Sechszeiler und im höchsten Falle vier Vierzeiler mit Schmunzel- oder Lachgarantie, auch wenn bei manchen das Lachen dann im Halse steckenzubleiben droht!


Fakt ist aber, dass man im I-net zur Zeitt mit Gedichten "zugeschwallt" wird, die durchaus dem entsprechen, was auch im vorgestellten Buch steht, also gerade mal Durchschnitt ...

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker, Taxi-Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!


Errare humanum est - heißt das nicht, seid menschlich mit den Irren?[/center]

chachaturian Offline



Beiträge: 113

13.04.2013 11:57
#5 RE: Vom Duft der Wüste. Gedichte antworten

"Okay, meine Lieblingsgedichte sind die kleinen, komprimierten satirisch/ironischen Zwei- Vier- Sechszeiler und im höchsten Falle vier Vierzeiler mit Schmunzel- oder Lachgarantie, auch wenn bei manchen das Lachen dann im Halse steckenzubleiben droht!"

Da fallen, dann aber ziemlich viele Gedichte durch die Roste. Wieviel Gedichtbände mögen dann noch übrig bleiben bei dieser Vorliebe als akzeptabel? Bei den Wettbewerben machen wir zwei Gedichtbände. Für den einen mag zutreffen, was vermutet wird. Für "Vom Duft der Wüste" kann ich aber sagen, daß eine hoher Anteil sehr guter Gedichte enthalten ist. 100 % exakt sortiert bekommst du es nicht, weil auch die einzelnen Autoren mit unterschiedlichen Qualitäten in den Gedichten aufwarten. Wenn ich natürlich alles schlecht rede, dann wird mir soetwas nicht auffallen. Jedenfalls eine Anthologie nur aus Nobelpreisträgern wird es nicht geben. Ob die dann gefallen ist noch eine ganz andere Frage.

chachaturian Offline



Beiträge: 113

11.06.2013 13:56
#6 RE: Vom Duft der Wüste. Gedichte antworten

Skurrile Berliner Moritaten.

Gedichtband über Wüsten, Bellizisten und Wertstoffliebe


Von Maria Partsch

http://www.literaturpodium.de/autoren/wueste-rezension.htm

(erschienen in einer regionalen Zeitung)

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de