Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 787 mal aufgerufen
 Tipps und Erfahrungen beim Schreiben und Veröffentlichen, Altbeiträge
karona Offline



Beiträge: 124

26.08.2004 21:18
RE: Lesungen Antworten

Mich würde interessieren wer von Euch schon Lesungen realisiert hat, oder zumindest an Lesungen teilnahm und wertvolle Tips vermitteln kann.

Mein "Fluch" soll, wie ich schon berichtet habe, im November beim Ingo Koch Verlag Rostock neu erscheinen. Da ich mich in die Vermarktung involvieren möchte ist es naheliegend, bundesweit Lesungen zu organisieren. Eine Idee habe ich schon und zwar hat der NDR 1995 einen Beitrag über eine, von mir ins Leben gerufene internationale Medienkampagne zur Rettung der "Passat" ausgestrahlt. Wer "Querbeet", im Rahmen des Schleswig - Holsteinmagazins kennt, weiß dass das mehrminütige Beiträge sind. Außerdem besitze ich das Filmaterial vom Januar dieses Jahres, als die Biografie beim NDR vorgestellt wurde. Die Passataktion ist in der Biografie enthalten, so dass es aus meiner Sicht eine optimale Ergänzung wäre. Was haltet Ihr von derartiger Integration von Filmbeiträgen, in Lesungen? Ich bin mal neugierig ob sich dazu jemand zu Wort meldet.

LG Katrin

pt222 ( gelöscht )
Beiträge:

27.08.2004 08:40
#2 RE: Lesungen Antworten

ich glaube, das kann man nicht generell beantworten, weil es zum einem vom thema und zum andern vom lesen abhängt, bei einem sehr guten vorleser stört mich eigentlich jede ablenkung, da will ich mich voll auf das gelesene konzentrieren können.
ist aber der vorleser weniger gut, dann bringt ein einsprengsel sicher die notwendige auflockerung.
vor jahren habe ich mal die lesung aus meinem wanderbuch mit den passenden dias aus der wanderung bebildert, war dann aber keine lesung mehr sondern ein diavortrag mit einen etwas anderen text.

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

27.08.2004 09:29
#3 RE: Lesungen Antworten

Hallo Katrin,
ich gehöre zu denen, die seltenst eine Lesung besuchen. Das liegt wohl daran, dass ich gern Bücher selbst lese, und dabei mein eigenes Lesetempo habe. Dennoch wage ich mir mal einen Tipp.
Ich glaube, dass bei dem Thema deines Buches eine multimediale Show mit Hintergrundinformationen sicherlich eine gute Sache wäre. Es darf nur nicht mit "Fremden" überladen werden, denn es geht zuallererst um Dein Buch.
So oder so drücke ich Dir die Daumen und wünsche gutes Gelingen!

Viele Grüße
Jürgen

karona Offline



Beiträge: 124

27.08.2004 10:38
#4 RE: Lesungen Antworten

Erst mal vielen Dank für Eure Feedbacks,

denn ich dachte mir schon, dass es in dieser Frage unterschiedliche Sichtweisen gibt. Es kommt natürlich auch auf die Räumlichkeiten und die technischen Möglichkeiten an. Ansonsten bin ich auf weitere Wortmeldungen gespannt. Auf jeden Fall werde ich die Meinungen in meine Entscheidungen einfließen lassen. Eine Lesung ist nämlich schnell in den Keller gefahren und dort wieder rauszukommen stelle ich mir nicht so einfach vor.

Vielleicht kann hier ja auch darüber geschrieben werden wie sich der ein oder andere eine gelungene Lesung vorstellt.

LG Katrin

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

28.08.2004 16:33
#5 RE: Lesungen Antworten

eine gelungene Lesung? Nun, wenn dir die Zuhörer deine Worte von den Lippen ablesen, wenn sie diskutierend nach Hause gehen, und wenn sie den einen, der sein Handy vergaß auszumachen, mit bitterbösen Blicken "vernichten"

Das stell ich mir unter einer gelungenen Lesung vor, und ganz natürlich auch, dass sich eine kleine Schlange beim Verkauf deines Buches bildet.

Iserpiah Offline




Beiträge: 92

30.08.2004 12:46
#6 RE: Lesungen Antworten

Erstmal: Hallo Leute, ich lebe noch. Habe einen neuen Job angefangen und war ziemlich im Stress...

Thema Lesungen:

Hi Karona, ich finde in einer Lesung geht es darum Dein Buch vorzustellen, ich weiss nicht ob da eine integrierte "Medienshow" hineinpasst.

Ich hab für mich festgestellt, dass eine Lesung dann "gut" war, wenn die Zuhörer hinterher Fragen stellen, in dem vorgelesenen Kapitel sozusagen gelebt haben. Klar ist es wichtig und schön danach Bücher zu verkaufen, aber genauso wichtig finde ich den Anregungen, die man durch die Zuhörer bekommt. In meinem Fall durch die diversen Schüler vor denen ich gelesen habe. Es ist absolut toll, wie unterschiedlich jeder von ihnen meine Geschichte aufgenommen hat.
Die haben den Faden teilweise in Richtungen weitergesponnen, da wäre ich nie drauf gekommen.
Fazit:
Mir machen Lesungen grossen Spass und ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen!

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

30.08.2004 18:08
#7 RE: Lesungen Antworten

Iserpiah?
Und ich dachte, es gibt Dich gar nicht mehr!
Peter T.

karona Offline



Beiträge: 124

30.08.2004 22:08
#8 RE: Lesungen Antworten

Peter, kann man die Feststellung in eine Lesung einbauen *gg*? Wir vermißten Iserpiah, aber die Lesung findet trotzdem statt, oder so ähnlich. Wie viele Lesungen hast Du denn schon realisiert, wenn ick mal ganz schüchtern fragen darf?

Aber wat solls, insgesamt sind interessante Sichtweisen dargelegt worden. Ich denke aber, dass es wahrscheinlich drei oder vier Lesungen braucht, um einen eigenen Weg gefunden zu haben.

LG Katrin

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

31.08.2004 09:25
#9 RE: Lesungen Antworten

Lesungen? Was ist das?
Ich arbeite 6-7 Tage die Woche, bis spät in die Nacht hinein. Sollte Dir entgangen sein, dass ich meine Brötchen als selbstständiger Gastronom verdiene?
Demnächst wird mein 6 Roman erscheinen, das 7. Manuskript liegt bei Testlesern, ein 8. ist angefangen. Aber Lesungen habe ich nie gemacht und daran wird sich auch nichts ändern.
Euch einen schönen Tag
Peter von der Ostsee.
(Muss jetzt was tun, hab Wild auf dem Feuer)

Iserpiah Offline




Beiträge: 92

31.08.2004 12:17
#10 RE: Lesungen Antworten

Hi Karona,

mir hat meine Arbeit als Reiseleitung geholfen, da ich dabei gelernt habe, frei zu sprechen und den Menschen ins Gesicht zu sehen. Das Gleiche gilt für Deine Lesungen.
Such Dir ein Kapitel ( oder zwei ) aus, das die Zuhörer fesselt und ihnen Appetit auf mehr macht. Nicht zu lang,
(ich lese, egal vor welchem Publikum ca. 30-45 Minuten, um hinterher noch Zeit für Fragen zu haben. Vorher stelle ich mich, mein Leben und den "Weg meines Schreibens" ein bisschen vor)denn irgendwann schaltet jeder ab. Lern Dein Kapitel gut und frei ( nicht auswendig, aber doch ohne ständig abzulesen) vorzutragen und beobachte dabei Deine Zuhörer. Versuche Höhen und Tiefen in die Stimme zu legen, nicht ist schlimmer als ein monotones Gebrummel.
Und vor allem vergiss nicht: Es ist Dein Werk. Du kannst stolz drauf sein! Es ist gut! Das bringst Du dann nämlich auch rüber. Ich wünsche Dir viel Erfolg und vor allem: Viel Spass!!!

karona Offline



Beiträge: 124

01.09.2004 01:11
#11 RE: Lesungen Antworten

Also Iserpiah, Du bist echt Klasse, denn Deine Empfehlungen kommen vom Herzen! Dafür bedanke ich mich recht Herzlich!Ich denke, auch Deine Lesungen werden vom Herzen dirigiert. Deine Tips sind für mich sehr wertvoll, denn eins ist gewiss, niemand kann sich hinstellen, irgendeinen Text zum Besten geben und dann sagen: "Es hat mich gefreut verehrte Gäste"!

LG Katrin

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz