Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 387 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
PatrickG Offline




Beiträge: 5

13.10.2004 21:01
RE: Frei zur Diskussion Antworten

Hallo zusammen!

Ich gebe mal folgendes Thema zur Diskussion und bin (auch) auf kontroverse Meinungen gespannt.

------------------------------
Kleines Kind A will Karten spielen.

Kleines Kind B spielt mit kleinem Kind Karten.

Jugendlich spielt mit kleinem Kind A keine Karten.

Erwachsener spielt mit kleinem Kind A keine Karten.

Rentner spielt mit kleinem Kind A Karten.

100 jähriger spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
-------------------------------

Es geht um das 'warum?' !
Warum verhalten sich in diesem Fall die kleinen Kinder, der Jugendliche, der Erwachsene,usw so ?
Was denkt Ihr?

vg, Patrick

brombeeer Offline




Beiträge: 135

13.10.2004 21:10
#2 RE: Frei zur Diskussion Antworten

*gggggggggggg*
Komisch, der Beitrag, aber ich werd meinen Senf dazu geben
A und B sind im gleichen Alter, also Spielgefährten, spielen also Karten
Jugendliche interessiert es net so wirklich, fühlt sich zu "cool"
Erwachsener findets zu kindisch, oder hat keine Zeit
Rentner hat Zeit und spielt Karten, weil Kind "süß" ist, lässt ihn aufleben
100 Jähriger is im Normalfall tot

...
komisch, ich hoff, ich hab nix falsch verstanden, falls da irgendwie ne FALLE drin sein sollt *gg*


N8,
brombeeer

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

15.10.2004 16:00
#3 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Kleines Kind A will Karten spielen.



Kleines Kind B spielt mit kleinem Kind Karten.
>>gleiche altersklasse, gleiche interessen<<


Jugendlich spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
>>andere interessen, findet es kindisch sich mit kindern abzugeben<<

Erwachsener spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
>>keine zeit oder, wenn zeit vorhanden, keine lust wegen angespannten nerven und ruhebedürfnis<<

Rentner spielt mit kleinem Kind A Karten.
>>evt. viel zeit vorhanden, beobachtet gern das kind und seine reaktionen, hat langeweile wegen unerfülltem tag, lebt durch das kind wieder auf<<

100 jähriger spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
>>tot? zu unkonzentriert, bettlägerig? alzheimer? parkinson? (stellt euch doch mal vor-kartenspielen mit parkinson!!)<<

PatrickG Offline




Beiträge: 5

16.10.2004 18:06
#4 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Sehr interessant, wie wäre es mit dieser Alternative?

Kleines Kind A will Karten spielen.
-> Es lebt eingeschlossen à la Casper Hauser in einem sehr niedrigen Zimmer und hat nur eine Spielsache - die Karten, und darf nur Besuch von 2 Leuten empfangen.

Kleines Kind B spielt mit kleinem Kind Karten.
-> Und zwar von seinem besten Freund Kind B, dass dann mit Kind A Karten spielt.

Jugendlicher spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
-> Der Jugendliche darf nicht in das Zimmer.

Erwachsener spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
-> Der Erwachsene ist schon zu groß für das kleine Zimmer.

Rentner spielt mit kleinem Kind A Karten.
-> Der Rentner ist wieder geschrumpft, passt wieder in das Zimmer und wird auch von Kind A gewünscht.

100 jähriger spielt mit kleinem Kind A keine Karten.
-> Entweder der 100 jährige schafft es nicht mehr in das Zimmer, oder er kann das Elend des Kindes nicht ertragen oder er darf nicht mehr in das Zimmer weil Kind A schon zwei Personen vor ihm ausgewählt hat.

----

Diese Aufgabe wurde in einer Studie entwickelt, um die Phantasie von Vorschulkindern und Grundschulkindern anzuregen und um ihnen zu verdeutlichen, dass mehrere Wege zum Ziel führen :-)

Vielleicht fallen Euch noch ein paar Wege ein?

vg, Patrick

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

17.10.2004 14:37
#5 RE: Frei zur Diskussion Antworten

ganz ehrlich mal? ich finde nicht das dies fanatsieanregend ist, sondern das es rabenschwarz ist!
dies stellt eine situation dar, die so dermaßen abgründig ist, das ich lieber nicht weiter drüber nachdenken möchte! kleinen kindern einen solchen text zu geben ist ganz schön rabiat, wenn man bedenkt das kind a in einem zimmer sitzt zu dem nur 2 leute zutritt haben und das zu klein um andere überhaupt hinain zu lassen! kennst du die studie vom preußenmaxe? der kleine kinder isoliert aufzog und die kindermädchen durften nicht mit ihnen reden? nur um zu sehen ob die menschliche sprache angeboren oder erlernt ist und gefühle ebebnso. die kinder starben nach 4 jahren! während die kinder, die zuwendung erhielten überlebten,. an genau diese studie erinnert mich der text und die aufgabe und ich finde s nicht gut.

PatrickG Offline




Beiträge: 5

17.10.2004 15:47
#6 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Nein, nein, das hast Du falsch verstanden! Die von mir geschriebene Lösung entstammt meiner Phantasie (ok, nichts rühmliches, gebe ich zu ...)!
Den Kindern wird ja bei dieser Aufgabenstellung nichts vorgegeben, sie können ja sich eigene Gedanken in und aus allen Richtungen machen!

vg, Patrick

Gemini Offline




Beiträge: 11.569

17.10.2004 18:33
#7 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Miss, ähnliches hatte ich auch gedacht, zum Glück haben wir das falsch verstanden.
Gemini

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

17.10.2004 20:09
#8 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Hi,

Zitat

Kleines Kind A will Karten spielen.



klar, hat es im Fernsehen gesehen, Karten spielen machen Erwachsene, vor allem Westernhelden, Karten spielen ist cool

Zitat

Kleines Kind B spielt mit kleinem Kind Karten.



auch klar, B hat den Film auch gesehen

Zitat

Jugendlich spielt mit kleinem Kind A keine Karten.



ja, Jugendlich kennt den Film auch, ist aber alt genug, um zu wissen, dass MauMau nicht Poker ist und überhaupt nicht mehr cool, wenn man älter als 12 ist

Zitat

Erwachsener spielt mit kleinem Kind A keine Karten.



Erwachsene spielen wenn dann nur Skat oder vielleicht Doppelkopf, und das kann das kleine Kind noch nicht und erklären wäre viel zu anstrengend. Außerdem soll man den kleinen nicht solche Flausen in den Kopf setzen. Und genug Taschengeld, um sie abzuzocken kriegen die auch noch nicht.

Zitat

Rentner spielt mit kleinem Kind A Karten.



Rentner haben bekanntlich zu wenig Geld. Da reicht dem als Einsatz vielleicht auch was in Taschengeldhöhe. Und gegen so einen ausgebufften Oppa hat das Kind ja eh keine Chance, selbst bei MauMau, die bescheißen doch eher, als dass die verlieren.

Zitat

100 jähriger spielt mit kleinem Kind A keine Karten.



Klar, der 100-jährige weiß, dass er nicht mehr lange zu leben hat und will sein Gewissen nicht noch auf den letzten Drücker damit beladen, dass er armen kleinen Kindern ihr Taschengeld aus der Tasche zieht.



Capella

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

18.10.2004 16:06
#9 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Interessante Lösung, gefällt mir

brombeeer Offline




Beiträge: 135

18.10.2004 16:07
#10 RE: Frei zur Diskussion Antworten

Uuups, das war natürlich ich, hab vergessen mich einzuloggen

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz