Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 443 mal aufgerufen
 Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Felios Offline



Beiträge: 416

01.11.2004 14:47
RE: Zustandsbeschreibung (Pamphlet) - jetzt erst recht antworten

Rechte Parolen. Mittelalter. Christen als Wurzel allen Übels. Islam rückständig. Deutsche raus aus Deutschland... pardon, Türken natürlich. In Ghettos groß geworden. Das Wort würde kein Politiker in den Mund nehmen. Erinnert an Warschauer Zeiten. Sie wollen sich nicht integrieren. Warum nicht? Ihnen gehts doch gut in Deutschland. Die Rente ist sicher. Oder doch nicht? Die Russen wählen CDU, die Türken SPD. Die Türken waren schon immer sehr arbeitsfreudig in Deutschland. In den Sechziger Jahren. Ältere Semester erinnern sich daran. Mit Wehmut. Damals wurde noch nicht soviel geklagt. Das Wirtschaftswunder Deutschland. Arbeit bedeutete Leben. Ausländische Arbeiter waren stolz darauf, Deutschland beim Aufbau zu helfen.Heute ist das anders. Es wird immer geklagt. Alles wird teurer. Die Politiker sind schuld. Meinen Luxus lass ich mir nicht nehmen. Meine Zigaretten erst recht nicht. Türken raus aus Deutschland, Sozialschmarotzer. Ok, ich bin seit drei Jahren arbeitslos. Auf dem Feld will ich nicht arbeiten. Erdbeerernte ist unter meinem Niveau .Dafür gibt es doch die Polen. Die machen das ja gerne. Sie arbeiten ganzjährig in ihrer Heimat. Und wenn sie Urlaub haben,fahren sie nach Deutschland und arbeiten dort als Billigarbeitskraft. Davon ernähren sie ihre Familie und finanzieren ihren Kindern das Studium. Das in Deutschland nicht anerkannt wird. Zwar gehören jetzt alle zur EU. Doch Gleichheit herrscht deswegen nicht.
In Großbritannien - das haben viele vergessen, da ist die Rechte dominierend.
Britische Faschisten,Imperialisten gibt es zu hauf. Der Hass auf alles Deutsche. Wir Nazis. Böse Onkelz .Wenn es so einfach wäre. Im Krieg , da waren wir gegen Bush. Haben uns zum Symphathieträger Europas hinaufgeschwungen. Wir haben mit Chirac, einem Neogaullisten und Putin, vielleicht einem neuen Diktator einer russischen Demokratie,die lediglich noch auf dem Papier steht, kollaboriert. Ich sage kollaboriert? Das meine ich auch so. Die Achse Berlin-Paris-Moskau - hat sie Europa gefestigt? nein, unser nachbarstaat polen ging in den Irak. Tote kehren heim.Hämische Freude bei den aus Überzeugung wählenden NPD-Anhängern im Osten. Vermutlich auch im Westen. Deutschland muss wieder dudenfrei werden. Das Lied vom traurigen Sonntag. Mit wachsender Sorge betrachten die Politiker im In- und Ausland den Zuwachs bei den rechten Parteien. Weit war sie weg... die 28% Wähler der Haider-Partei in österreich. Dass Italien seit Jahren eine faschistische Mediendiktatur ist, stört uns kaum. Deswegen ess ich trotzdem jeden Tag Pizza und Spaghetti. Nun kommen die Rechten also bei uns auch wieder. Und die Politiker im Landtag wenden sich gelangweilt ab,wenn die Nazis ihre Parolen über den Saal brüllen. Das ist ein Fehler. Missachtung wird bestraft werden. Anstatt eigene Lösungsvorschläge zu unterbreiten, und die sinnlosen Phrasen der rechtsradikalen Schlägertrupps zu zerstoiben, schaut man in den Himmel, als ob unser Herr gerade jetzt und in dieser Stunde Hirn herunterwerfen würde. Da warten sie lange.Bush bekommt täglich Hirn vom Herrn Gevatter. Er ist kein rechter Schlägertrupp. Bush ist Programm. Der Bush brennt. Bush ist heiß. Er liebt den Krieg und er liebt Gott.
Gott zu lieben ist an sich kein Fehler, nur darf die Liebe nicht übergehen in Gewalt und Staatsterror. Bush ist nur ein armer Schlucker, der zuviel Religiösität intus hat. Die wahren Kräfte hinter ihm, die sind am allen schuld, was unsere welt sicherer gemacht hat. Bürgerrechte eingeschränkt. Israelischer Mauerbau mit Veto verteidigt. "Die Juden sind an allem Schuld. Und die Radfahrer.Warum die Radfahrer? Warum die Juden? " - wir haben sie zu dem gemacht,was sie sind. Gaben ihnen ihren eigenen Staat inmitten der islamischen Herrschaft. Expansion gleichbedeutend mit Verletzen des heiligen Bodens - gilt für beide Seiten. Die einen reagieren mit Waffen und Kollateralschäden, die anderen mit Selbstmordattentaten.Ein ewiger Teufelskreis.Wer angefangen hat, spielt keine Rolle mehr.Die USA schützen die Israels jedenfalls seit 1968, seitdem dürfen sie alle internationalen Regeln brechen. Die USA haben die Juden damals vom Nationalsozialismus befreit. Die USA halten sich auch nie an internationale Regeln. US-Soldaten dürfen foltern und morden. Warum auch nicht? Der elektrische Stuhl ist in ihrer Heimat noch nicht abgeschafft. Sie verhalten sich wie Saddams Schergen in Saddams Heimat. Das stört sie nicht. Sie wurden so erzogen.Auge um Auge, Zahn um Zahn.Der Iran ist als nächster dran. Dann Nordkorea. Am Ende China. Das schwarze Gold zählt. Die dunkle Seite der Macht.

(c) Felios

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

01.11.2004 14:57
#2 RE: Zustandsbeschreibung (Pamphlet) - jetzt erst recht antworten

Jetzt erst Recht! Genauso sehe ich es auch. Wie bezeichneten sich die Hacker so treffend? Als "Bushisten". Offenbar vertragen sie die Wahrheit nicht.

Danke, dass du deinen Beitrag nochmals reingestellt hast, er bietet jede Menge Denkanstöße.

Viele Grüße vom Schreiberling

Felios Offline



Beiträge: 416

01.11.2004 15:03
#3 RE: Zustandsbeschreibung (Pamphlet) - jetzt erst recht antworten

Im Literaturcafe habe ich ebenfalls eine interessante Diskussion angeregt. Interessanterweise stimmen mir die Österreicher da oft zu,wie mir aufgefallen ist.
Solche "Rundumschläge" sind auch "Wiener Stil", offen,schonungslos und schnörkellos.

Vielleicht ergibt sich hier ja auch eine Diskussion?

Gruß,
Felios

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

02.11.2004 10:05
#4 RE: Zustandsbeschreibung (Pamphlet) - jetzt erst recht antworten

Hallo Felios,

Zitat
Die einen reagieren mit Waffen und Kollateralschäden, die anderen mit Selbstmordattentaten.Ein ewiger Teufelskreis.Wer angefangen hat, spielt keine Rolle mehr.



Es ist, als hätte jemand ein Zündholz in einen Strohhaufen geworfen und einige werfen immer noch neues Holz darauf. Wo liegen die Ursachen?

Ich denke, zum einen verdienen bestimmte Leute an diesem Konflikt sehr sehr gut. Dazu gehört die Militärindustrie, Sicherheitsdienste etc..

Zum Anderen wird durch die Eskalation, oder auch nur die Beibehaltung des Konfliktes die Machtposition einiger weniger Leute gestärkt. Wenn man sonst nichts kann, dann fällt man womöglich in ein tiefes Loch, wird nicht mehr gebraucht, wenn es plötzlich heißt, es gibt Frieden.

Und es sind auf beiden Seiten die Fundamentalisten, die sich von den obig genannten Anstiftern für diesen Krieg instrumentalisieren lassen.

Insgesamt dürfte die tatsächliche Menge Menschen, die dadurch die Konflikte anheizen bei weniger als einem Prozent der Beteiligten liegen. Der Rest will im Grunde seines Herzens Frieden und ein Auskommen mit dem Einkommen.

Wie schafft man Frieden?
In dem man genau diese Wenigen, diese Anstifter und Konfliktschürer in Schach hält. Wenn man die aufdeckt und bloßstellt, dann finden die schnell keine Leute mehr, die sich vor ihren Karren spannen lassen.

Wir, die den Frieden lieben, wir sind klar in der Überzahl.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de