Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 12 Antworten
und wurde 1.259 mal aufgerufen
 Tipps und Erfahrungen beim Schreiben und Veröffentlichen, Altbeiträge
Sarahle Offline




Beiträge: 13

06.11.2004 22:54
RE: selbst Werbung machen Antworten

Hy!

Wenn ich so von einer HP zur nächsten schaue, musste ich schon oft feststellen, dass viele Verlage keine Werbung für ihre Bücher machen. Doch wie kann man es nun als Autor erreichen, sein Buch bekannt zu machen. Immerhin möchte man ja seinen Roman nicht nur an Freunde und Verwandte verkaufen.
Auf diese Frage habe ich schon die verschiedensten Antworten bekommen. Wie zB: ebay. Ich halte ebay jedoch nicht für geeignet.
Kennt ihr denn sinnvolle Möglichkeiten, wie man für sein Buch Werbung machen könnte?

pt222 ( gelöscht )
Beiträge:

06.11.2004 23:09
#2 RE: selbst Werbung machen Antworten

hi,
vielleicht sollte man zuerst wissen, bei welchen verlag das buch erschienen, bei einem druckkostenzuschussverlag, bei einem bod-verlag, bei einem kleinverlag oder wo sonst, dann kann man erst tipps geben, was zusätzlich zu tun ist, aber sicher ist eins, ein buch zu verkaufen ist zeitaufwändiger als ein buch zu schreiben

karona Offline



Beiträge: 124

07.11.2004 09:50
#3 RE: selbst Werbung machen Antworten

Ich habe ja mein Buch auch erst einmal alleine herausgebracht. Dass es jetzt vom Ingo Koch Verlag neu aufgelegt wird ergab sich dann zum Schluss meinen PR- Kampagnen geschuldet.

Zuerst hatte ich die regionalen Printmedien interessiert bei denen es mir gelang, dass sie häufiger darüber berichteten. Vorab brachten die "Lübecker Nachrichten", eine längeren Artikel der auf das Buch hinwies. Mit der Zeit waren es immer mehr Rezensionen die ich auf meiner HP vorstellte. Darüber hinaus nutzte ich andere literarische Internetseiten die Rezensionen von mir vorstellten. Dass der NDR mit mir auf Sendung ging war natürlich ein Höhepunkt. Außerdem schrieb ich viele überregionale Zeitschriften an. Auch da bekam ich zum Teil positive Feedbacks. Unter anderem erschien in der "Märkischen Oderzeitung" eine Rezension. Den gleichfalls interessierten Springerverlag bat ich von mir aus darum die Neuauflage abzuwarten.

Das waren nur ein paar Beispiele was alles selber getan werden kann, um sein Buch bekannt zu machen. Ohne diese eigenen Aktivitäten würde nämlich nichts passieren, so aber kann man selber eine ganze Menge bewegen.

LG Katrin

Michael ES Offline



Beiträge: 12

01.09.2005 07:51
#4 RE: selbst Werbung machen Antworten

Hallo, Sarahle!

Ich hab' zu meinem Roman auch eine Menge Werbung selber gemacht (bzw. bin noch kräftig dabei). Ich denke, es kommt halt auch sehr auf Dein Zielpublikum an und wo Du dieses erreichen kannst.

Ich habe damals beim Wave-Gotik-Treffen (ich schreibe Fantasy, sollte ich dazu sagen) in Leipzig und beim örtlichen Fantasy-Film-Fest Flyer für meine HP verteilt und daheim im Schwabeländle Plakate für das Buch aufhängen lassen (die hingen zwar nicht lang, aber immerhin).

Aber am geeignetsten, egal für welches Genre, fand ich noch immer die jeweiligen Stadtmagazine. Meiner Meinung nach sind die offener als die Zeitungen und machen auch mal ein Porträt über bis dato noch unbekannte Künstler.

Am Schluß bleiben wohl nur noch Lesungen, um Dich und Deinen Roman ins Gesspräch zu bringen, aber an richtig offizielle Veranstaltungen 'ranzukommen, ist immer schwierig. Meist ist die Stadtbücherei oder sogar die VHS der richtige Ansprechpartner. Aber alternativ: Ich hatte 'mal die Idee, einfach in meiner Stammkneipe eine Stunde zu erbetteln, wo ich vorlesen kann...

MfG
Michael


www.arthur-kraehe.de

Sarahle Offline




Beiträge: 13

01.09.2005 20:05
#5 RE: selbst Werbung machen Antworten

Hallo Michael!

Danke für deine Tipps.

Ich schreibe ebenfalls Fantasy, aber für Kinder und Jugendliche.

Ich wünsche dir noch viel Spaß und Erfolg mit dem Schreiben,
Grüße,
Sarah

Michael ES Offline



Beiträge: 12

02.09.2005 07:34
#6 RE: selbst Werbung machen Antworten

Fantasy für Erwachsene?

Na ja, ich hab' eigentlich auch ein Jugendbuch daraus machen wollen, so am Anfang, bis wohl doch die Pferde mit mir durchgegangen sind.

Hast Du eigentlich irgend wo im Netz eine Leseprobe stehen? Mich würde interessieren, wie und was Du so schreibst.

MfG
Michael

Sarahle Offline




Beiträge: 13

05.09.2005 14:04
#7 RE: selbst Werbung machen Antworten

Hy!

Ja, einen kurzen Text gibts schon von mir, aber leider nichts mit Fantasy: topic.php?id=248784

Hast du auch einen von dir irgendwo?

Grüße aus dem sonnigen Salzkammergut,
Sarah

Michael ES Offline



Beiträge: 12

19.09.2005 15:59
#8 RE: selbst Werbung machen Antworten

Hallo!

Sorry, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich war (Gott sei dank) im Urlaub und hab' deswegen Deine Antwort verpasst. Dein Text gefällt mir sehr gut, vor allem weil die Szene aus einer Situation heraus beschrieben wird. Viele Autoren listen nämlich einfach bloß statisch auf, was um die Protagonisten herum zu sehen ist...

Texte von mir? Da gibt's leider nur die Leseprobe auf meiner HP. Ich wollte den Link hier 'reinkopieren, aber die entsprechende Seite hat gar keine eigene Adresse???

Aber wenn Du bei www.Arthur-Kraehe.de auf 'Zur Geschichte'gehst, kommst Du auch zur Leseprobe. Wenn Du Lust hast, Deine Meinung würde mich wirklich interessieren.

Mfg
Michael

nathschlaeger Offline



Beiträge: 164

20.09.2005 08:10
#9 RE: selbst Werbung machen Antworten

Michael ES Offline



Beiträge: 12

20.09.2005 08:26
#10 RE: selbst Werbung machen Antworten

@Nathschlaeger:

Uuups!!!

Ich senke meinen Kopf in Scham und gestehe, dass ein Freund die HP programmiert hat, weil ich von dem Internetzeugs nicht den blassesten Schimmer habe.

Aber die Grafiken sind von mir

Auf alle Fälle Dankeschön,

MfG
Michael

nathschlaeger Offline



Beiträge: 164

20.09.2005 15:15
#11 RE: selbst Werbung machen Antworten

Gern geschehen

lg/Peter

Michael ES Offline



Beiträge: 12

23.09.2005 11:33
#12 RE: selbst Werbung machen Antworten

Hallo nochmal!

Eine richtig geniale Idee zur Werbung habe ich in einem anderen Forum noch aufgeschnappt. Jemand meinte, statt Flyer zu verteilen, hätte er kleine Leseproben, so ca. A5, sechs (Roman-)Seiten lang, verteilt. Das finde ich 'mal einen richtig guten Einfall. Solche kleinen Heftchen (bei 4 Seiten muss man noch nicht 'mal klammern) werden wohl lieber in die Hand genommen und mit mehr Aufmerksamkeit bedacht als jeder Flyer.


Grüssle,
Micha

Michael ES Offline



Beiträge: 12

23.09.2005 11:49
#13 RE: selbst Werbung machen Antworten

@Sarahle:

Und noch ein Nachtrag, vor allem, wenn Du Fantasy für Kinder und Jugendliche schreibst. Nutz' am Besten die Harry-Potter-Manie für Dich!

In jeder Stadt gibt es demnächst diesen berühmten Mitternachtsverkauf, inzwischen ja vom sechsten Teil. ...dutzende Kids, die mit ihren Eltern vor den Buchhandlungen warten und gierig auf Fantasy sind. Setz' Dich doch einfach dort irgend wo in die Nähe und lies' aus Deinem Roman laut vor Dich hin. Ich hatte das Gleiche vor, das heißt, wenn mich nicht der Mut verlässt (bin schüchtern wie Hölle). Ich denke, dass auf diese Weise bestimmt eine Menge Leute auf Dich zu kommen und nach Deinem Buch fragen.

Grüssle,
Micha

PS: Wer mir den Hype um die Harry Potter-Bücher (die ich selber auch sehr gern lese) erklären kann, mailt mir bitte! Nicht, dass die Bücher schlecht sind, aber müssen die echt gleich um Mitternacht verkauft werden?

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz