Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 433 mal aufgerufen
 Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

09.11.2004 21:31
RE: Deutsche Propagandisten des Irakkrieges antworten

In diesem Thread möchte ich gern die Kriegshetzer aus Deutschland zusammen tragen, die in der deutschen Politik ihr Unwesen treiben. Zu einem der größten USA-Kriegs-Propagandisten gehört in meinen Augen Wolfgang Schäuble. Er ist ein zynischer Mensch und befürwortete schon den Raubzug der USA in Afghanistan. Und hier sind seine neuen Forderungen:

Zitat
Montag 8. November 2004, 00:30 Uhr
Schäuble für deutsche Teilnahme an Nato-Ausbildungsmission im Irak


Hamburg (ddp). CDU-Außenpolitiker Wolfgang Schäuble fordert die Bundesregierung auf, nach der Wiederwahl von US-Präsident George W. Bush die deutsche Position zur Ausbildung irakischer Sicherheitskräfte durch die Nato im Irak zu korrigieren. «Deutsche Soldaten aus integrierten Stäben der Nato zurückzuziehen ist Gift für die atlantische Partnerschaft», sagte der Vizechef der Unionsfraktion der «Financial Times Deutschland» (Montagausgabe).

Schäuble verwies auf den Nato-Beschluss, die Ausbildung der irakischen Sicherheitskräfte im Land zu übernehmen. Wenn deutsche Soldaten aus integrierten Nato-Stäben herausgenommen würden, dann sei dies ein völlig falsches Signal. «Das ist genau das, was Multilateralismus nicht stärkt, sondern dramatisch gefährdet», betonte Schäuble.

Quelle: http://de.news.yahoo.com/041107/336/4a8i8.html

Wenn es nach Schäuble ginge, wären schon längst die deutschen Soldaten an den Verbrechen der Aggressoren im Irak beteiligt. Sein Verlangen, Ausbildungsoffiziere in den Irak zu schicken, ist nur der Anfang.

Gut zu wissen für die nächsten Wahlen. Ich hoffe, er findet nirgends eine Mehrheit mit seiner Meinung.

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

09.11.2004 21:39
#2 RE: Deutsche Propagandisten des Irakkrieges antworten

Ganz oben in der Liste der aktivsten Hetzer für den Irakkrieg steht Friedbert Pflüger, Bundestagsabgeordneter und außenpolitischer Sprecher der CDU.

Es ist sehr interessant im Nachhinein mal seine "Kampfreden" zu lesen. Schlimm wie er eins zu eins die Lüge von den irakischen Massenvernichtungswaffen übernimmt und die Bündnistreue gegenüber der USA beschwört.
http://www.wobo.de/Informationen/Downloa...KriegFragen.pdf

Solche Leute sollte man an vorderster Stelle in die Kriege schicken, die sie anzetteln!

Diese Rede hier ist auch "sehr schön". Unglaublich wie dieser Typ argumentiert.
http://www.wobo.de/Informationen/Download/umfallenIrak.pdf

saratoga Offline



Beiträge: 109

09.11.2004 23:54
#3 RE: Deutsche Propagandisten des Irakkrieges antworten

@ Schreiberling,

was der Schäuble im Vorfeld der Irakinvasion im TV in Sachen Desinformation bis Lügen abgezogen hat, geht auf keine Kuhhaut mehr. Da hatten sogar die Aspen-Figuren Mühe mitzuhalten.

Interessant, wenn Du Dir mal die deutschen (veröffentlichten) Teilnehmer der letztjährigen Bilderbergtreffen anschaust. Darüber, wo der globale Kurs der nächsten Jahre entschieden wird, erscheint kein Kommentar in den Medien. Neben den Wirtschaftsgrößen Burda (Medien), Schrempp (Daimler-Benz), Ackermann (Deutsche Bank), Zumwinkel (Deutsche Post) taucht im letzten Jahr tatsächlich ein Herr Schäuble dort auf. Bereits mehrmals im Einsatz war dort der Innenscharfmacher Schilly.
http://www.das-gibts-doch-nicht.de/pdf/bilderberger.pdf

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

10.11.2004 07:28
#4 RE: Deutsche Propagandisten des Irakkrieges antworten

@Saratoga
Otto Schily wäre auf meiner Liste der Nächste. Es ist unglaublich, was dieser Mensch für eine Wende im Denken vollzogen hat. Er wäre ein "würdiges" Mitglied in der Mannschaft von George W. Bush. So wie er seinen "Krieg" nach Innen führt, wie er die Bürgerrechte auszuhöhlen versucht, das würde Bush gefallen.
Diese Herren sind doch tatsächlich davon überzeugt, dass man mit Gewalt Dinge regeln kann. Ein schlimmer Trugschluss, der im Irak und anderswo hunderttausende Menschenleben fordert.

Ich persönlich habe Schäuble unter anderem auf einem Unternehmertreffen reden hören. Damals war der Afghanistankrieg frisch und ich höre ihn immer noch, wie er die Bündnistreue beschwor, obwohl auch bei Afghanistan völlig klar war, dass es nichts als ein Machtkampf für die USA war. Die wollten die Kontrolle über dieses strategisch wichtige Land gewinnen. Schließlich setzten sie dann ja auch ihren Ex-Mitarbeiter einer US-Ölfirma auf den Posten des Staatschef.

Ich finde, wann immer ein Politiker die Kriegsbeteiligung seiner Bevölkerung will, sollte er an vorderster Front in diesen Krieg ziehen! Wollen wir wetten? Es gäbe bald Frieden.

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de