Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 507 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

29.11.2004 17:33
RE: Unwort Antworten

Ich beziehe mich auf einen Artikel in der Ostee-Zeitung vom 3.11. Unwort des Jahres. Es ist doch immer wieder erstaunlich, womit sich manche Leute beschäftigen und wofür sie auch noch Geld bekommen. Da wird das Unwort des Jahres gesucht. Nicht etwa von Harald Schmidt, oder eines seiner Gleichen. Nein, da beschäftigt sich doch tatsächlich alljährig der Frankfurter Germanistik - Professor Horst Schlosser mit. Interessant scheint mir vorweg die Tatsache, daß es das Wort Unwort in der deutschen Sprache gar nicht gibt.
Der Professor stellt die Frage in den Raum, was deutsche Kultur überhaupt sei. Es ist genau diese Frage, die mich schon seit längerem beschäftigt. Was ist deutsche Kultur? Ist Gildo Horn deutsche Kultur? Ist Stefan Raab deutsche Kultur? Oder ist gar Big Brother deutsche Kultur? Oder gar die zahllosen Trittbrettfahrer von Big Brother? Da gibt es einen Radiosender, der Menschen in einen A Klasse Mercedes sperrt und der der Meinung ist, daß dies stündlich mit den Nachrichten in den Äther gesendet werden muß.
„Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht..." Die Worte eines deutschen Denkers, der maßgeblich an der deutschen Kultur beteiligt war. Was würde er oder andere, wie Goethe oder Schiller wohl zur deutschen Kultur des Jahres 2000 sagen?
Jener besagter Professor sollte sich nicht um ein Unwort kümmern, er sollte alle Unwörter aus der deutschen Sprache verbannen. Ich denke da an Beispiele wie: Outdor, Outfit, die Powertaste an Fernseher und Stereoanlage. Unsere Mikrowelle hat einen Browner. Nach dem rasieren benutze ich ein deutsches Aftershave. Mein Auto hat einen Airbag und eine air condition. Es gibt oder gab in Rostock eine Reederei, die sich flying Adler line nannte, nicht etwa fliegende Adlerlinie oder gar flying Eegle line. Im deutschem Fernsehen wird Werbung gesendet, die komplett in englisch gehalten ist (Kalvin Klein).
Bei all diesem Kauderwelsch stellt sich mir die Frage, wozu wir überhaupt noch Rechtschreibregeln brauchen.
Wenn das so weiter geht, wird es in zehn Jahren keine deutsche Kultur oder Sprache mehr geben.

PvO

pt222 ( gelöscht )
Beiträge:

29.11.2004 20:15
#2 RE: Unwort Antworten

sieh doch das mal positiv, da kann der autor schreiben, was er will und er hat immer recht, ist doch toll

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz