Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 576 mal aufgerufen
 Ablage Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

16.01.2005 14:45
RE: Die Liste derjenigen, die uns manipulieren Antworten

Für manche Menschen sind wir nur Schachfiguren, mit denen man spielt.

Hier ist eine sehr schön zusammen gestellte Liste.

http://strike-free.net/ge/ls/targets.htm

saratoga Offline



Beiträge: 109

14.07.2005 12:49
#2 RE: Die Liste derjenigen, die uns manipulieren Antworten

... und wieder mal musste jemand seine Seiten vom Netz nehmen...

Es gibt hier zwar schon einige Stränge über Kriegspropaganda, doch das, was ich anschneiden will, passt wohl besser hier rein. Die Manipulation geht nämlich weit über die eigentliche Kriegspropaganda hinaus – es fängt im Allgemeinen bei eher harmlosen Sachen an und setzt sich über kriegsvorbereitende Sachen fort.

Es war für mich höchst interessant und aufschlussreich zugleich zu beobachten, wie die Leute in Foren kürzlich auf die Anschläge in London reagierten – gerade in deutschsprachigen allgemeineren Foren. Die meisten - um nicht zu sagen fast alle -, fielen in einen Islamisten-Hype, der in regelrechte Hetze ausartete – ohne, dass schon irgendwie Näheres bekannt war. Bei all denen wurde ein schon lange vorher regelrechter Automatismus in Gang gesetzt, der eine bestimmte Menschengruppe unter Generalverdacht stellt. Dort immer wieder angeführt von regelrechten Einpeitschern der ultrakonservativen Szene. Die „Denk“richtung ist also schon lange vorher fixiert. Das konnte ich übrigens bei mir selbst im Zuge 9/11-Anschläge ebenfalls feststellen, als mein Generalverdacht sofort auf Tim Osman (CIA-Deckname für Bin Laden) fiel. So langsam verstehe ich, wie es unseren Vorfahren in den 30-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts erging. Übrigens sah die Sache in spezielleren Foren wie den Politik-Unterabteilungen von Computerforen, Wirtschafts- und Börsenforen wesentlich differenzierter aus, ebenso in einigen englischsprachigen Foren.

In den Tagen unmittelbar nach den Anschlägen hat sich dort eine regelrechte Opposition gebildet, die im Gegensatz zu 9/11, Bali (das australische Mallorca) oder Madrid den vorgesetzten Happen nicht mehr frisst. Es ist dann nicht mehr ganz so einfach für die Urheber der Anschläge, den darauffolgenden Weg zu handeln. Ein kleiner Fehler und die Wirkung verkehrt sich ins Gegenteil (siehe Aznar). Insofern wurde jetzt entgegen den ursprünglichen Erklärungen eine ziemliche Kehrtwendung vollzogen, die auch wenig Spielraum zulässt, da die Täter als Selbstmordbomber und für tot erklärt wurden.

Wieder mal die von mir erwartet destruktive Rolle spielen die deutschen Massenmedien, die nur die üblichen Presseerklärungen der Regierungsvertreter verbreiten und nicht auf die Vielzahl von Schwachpunkten in der zusammengeschusterten Version verweisen (vorherige Warnung an Netanjahu – siehe Haaretz zu 9/11, „Sicherheitsübung“ zu exakt der gleichen Zeit und Ort der Anschläge – siehe Wargames zu 9/11, die falsch übernommenen Koranzeilen aus dem „Bekennerschreiben“, ID-Papiere – siehe 9/11 und Madrid, die sogar DNA-Untersuchungen der Täter nicht notwendig machen – um nur einige zu nennen). Die Handschrift kommt nur zu bekannt vor. Doch im Gegensatz dazu ist der Schpiggl sofort zur Stelle, wenn Rumsi ohne einen einzigen Anhaltspunkt auf den Iran verweist...

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz