Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 495 mal aufgerufen
 Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

09.03.2005 15:13
RE: Die Selbstbedienungsmentalität der Manager antworten

Seit Jahren beobachte ich, dass Firmenmanager sich immer hemmungsloser an ihren Unternehmen bedienen. Da gibt es zum Beispiel einen Herrn Ackermann, seines Zeichens Vorstandschef der Deutschen Bank AG, der meint, sein Salär von 16 Millionen Euro im Jahr sei angemessen. Meiner Meinung nach "bestiehlt" dieser Mann seine Kunden und Aktionäre.
Ganz Deutschland spart im Gesundheitswesen. Doch nun erhöhen sich einige Vorstände der Krankenkassen ihr Einkommen um zum Teil bis zu 36.000 Euro im Jahr.
Ob Mobilcom, Lufthansa, Mannesmann, überall greifen die Spitzenmanager ungeniert zu.

Was meint ihr dazu? Ist das gerecht? Wieviel kann eine Spitzenkraft verdienen, das man wirklich noch von "verdienen" sprechen kann?

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de