Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 467 mal aufgerufen
 Rund um Literatur
AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

28.04.2005 08:51
RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Ein Thema, zwei Fragen
Im Anschluss ein Klappentext eines Buches, zu dem ich zwei Fragen an Euch habe: würdet Ihr das Buch auf Grund des Textes lesen wollen? Oder: würdet Ihr auf Grund des Textes sagen: nein danke, kein Bedarf?

Georg Kramer, Staranwalt in Berlin wird der sexuellen Belästigung bezichtigt. Unseriöse Boulevardblätter, empörte Kollegen, und die feine Gesellschaft knüpfen ein verhängnisvolles Netz, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint.

PvO

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

28.04.2005 09:27
#2 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Hallo Peter,
also für einen Klappentext halte ich es zu kurz. Obwohl der Text sehr dicht ist. Wahrscheinlich würde ich das Buch durchblättern, mich irgendwo festlesen und wenn es mir gefällt, das Buch dann kaufen.

Viele Grüße
vom Schreiberling

Schreiberlilly Offline



Beiträge: 875

28.04.2005 12:59
#3 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Hallo Peter,

also ich weiß gar nicht, ob ich mich dazu überhaupt äußern kann, darf oder wie auch immer. Du weißt ja warum.
Also mir gefällt es, auch wenn ich Schreiberling dahingehend zustimmen muss, dass es ein bisschen kurz geraten ist. Ich weiß jetzt allerdings auch nicht, was man dazu noch schreiben kann, ohne zu viel zu verraten.

Ach übrigens, was macht denn dein neuestes Projekt? Wie kommst du da mit der Recherche voran? Oder ist die inzwischen abgeschlossen? Hast dich lange nicht mehr gemeldet, ich bin neugierig, lach!

Ich wünsche allen noch einen schönen, sonnigen Tag!

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

28.04.2005 16:04
#4 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Hallo Conny,
warum darfst du dich denn nicht äußern? Ist es Dein Buch? *schmunzel* Mich interessieren die "Geheimverbindungen" hier. Freut mich, wenn sich hier Partnerschaften entwickeln. Wenn möglich, laßt mich (uns) daran teilhaben.

Man könnte den Klappentext etwas dekomprimieren. Zum Beispiel die Info, dass der Handlungsort Berlin ist, vielleicht in einen extra Satz packen? Obwohl, in der Kürze liegt die Würze...

Viele Grüße
vom Schreiberling

herby Offline



Beiträge: 17

28.04.2005 17:42
#5 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

so kurz hab ich noch keinen klappentext geschafft, obwohl ich mir viel mühe geben, aber die verlagslektoren wollen immer mehr text, schade

Schreiberlilly Offline



Beiträge: 875

28.04.2005 19:05
#6 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Huhu, nee, es ist schon Peters Roman, aber ich durfte ihn als Testleser schon genießen, lach! Ich kenne das Buch also schon und weiß, worum es geht und wie es endet.
Darum war ich jetzt nicht sicher, ob ich vielleicht als voreingenommen gelten könnte, grins!

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

29.04.2005 20:11
#7 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

mir wäre es zu trocken. ich würde es nicht einmal durchblättern. tut mir leid, es ist meine ehrliche meinung zu dem klappentext.

es fehlt das gewisse etwas.

@ schreiberling

ich würde den ort des geschehens sogar ganz rauslassen. bücher, bei denen schon in der klappe groß auf die jeweilige stadt hingewiesen wird, fallen bei mir fast sofort unten durch. ich weiß nicht einmal warum, nur das sie mir schon in diesem moment zu trocken und uninteressant wirken.

[ Editiert von Miss Rainstar am 29.04.05 20:13 ]

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

30.04.2005 10:16
#8 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Okay, danke, Ihr habt mir sehr geholfen.

Dann lasst uns doch mal abstimmen. Welche Version findet Ihr besser?
1.
Georg Kramer ist Staranwalt, sein Leben geregelt. Einen Tag nach seinen vierzigsten Geburtstag fällt ihm eine junge Frau vor das Auto. Außer einer Prellung ist nichts weiter passiert. Er bietet an, die Unbekannte in ihre Wohnung zu fahren, nicht ahnend, dass er damit die Weichen zu seinem Untergang stellt.
2.
Georg Kramer, Staranwalt in Berlin, wird der sexuellen Belästigung bezichtigt. Unseriöse Boulevardblätter, empörte Kollegen, und die feine Gesellschaft knüpfen ein verhängnisvolles Netz, aus dem es für Georg kein Entrinnen mehr gibt.
3.
Der Berliner Staranwalt George Kramer hat schon fast alles erreicht, als ihm die attraktive Monique Rüde sexuelle Belästigung vorwirft. Innerhalb von wenigen Tagen verändert sich alles. Seine Kollegen weichen ihm aus, und die Boulevardpresse greiffen seinen Fall auf. Als dann noch weitere Zeugen auftauchten, ist das Dilemma perfekt.

Herby, in der Küze liegt die Würze, sagte mein Lehrer immer. Aber natürlich kann man auch längere Texte schreiben.
Wenn es Dich (oder auch andere) interessiert, dann sieh Dir mal den Klappentext von "Die Traumfrau" an. Den hat die Lektorin verfasst.
www.peters-buchladen.de

[ Editiert von AutorPeterTernes am 30.04.05 10:20 ]

Wanderin Offline



Beiträge: 179

30.04.2005 12:35
#9 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

Also ich persönlich finde die erste Variante am besten. Dann ist noch mehr offen und ich frag mich, wieso er denn seinen Untergang beschließt...
Was ich überhaupt nicht leiden kann, das sind Klappentexte, die schon die Hälfte des Buches vorwegnehmen. Dann frag ich mich manchmal, wozu der Autor dann Spannung aufbaut bis zur Präsentation des Hauptkonflikts, wenn der Hauptkonflikt schon im Klappentext steht... ;-)

Lieber Gruß,
Wanderin

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

08.05.2005 16:58
#10 RE: Ein Thema, zwei Fragen antworten

ich würde die 3. variante nehmen. da ist die stadt zwar auch drin genannt, aber ihr übergang wirkt fließend und nicht so eckig störend.

bye the rain

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de