Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 553 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
litteratte Offline



Beiträge: 2

23.10.2005 10:42
RE: Abzock-Award Antworten

Gäbe es diesen Award, würde ihn T-Com und ihre Verwandtschaft sowie die Postbank verdienen. Nicht nur, dass sich neuerdings Mitarbeiter dumm stellen, damit sie auf teure Telefonnummern verweisen können, jedes kleine Problemchen löst der Support(über die besagten teuren Nummern.) Der Verbraucher wird verarscht wie nie zuvor.
Gerade habe ich erlebt, dass ich nicht mal mehr Vordrucke direkt bei der Post bekam, sondern sie schriftlich bestellen musste. Einzugsermächtigung direkt bei der Post beauftragen? Geht nicht, muss schriftlich beantragt werden.
Nachsendeanträge z.B. waren früher kostenlos. müssen sie ja gar nicht sein, aber 15Euro? Wäre der Aufwand nicht mit 5 Euro abgegolten? Postkarten - früher ebenfalls umsonst, sind nicht mehr einzeln zu erhalten, sondern im Zehnerpack. Wer aber nun nur ein Mal im Jahr eine braucht? (Dies sind nur harmlose Beispiele)
Bei mir im Ort gibt es leider noch kein DSL. So bin ich gezwungen, über ein analoges Modem ins Internet zu gehen. Ich nutze als Hobbyautorin und Leserin das Netz privat, wie jetzt, wenn ich mich bei "jungenautoren" umsehe und schon wieder befürchte, dies könne meine Telefonrechnung sprengen. Auch ich möchte "grenzenlos" surfen, ich denke dabei an fünf Stunden täglich oder mehr, ohne das meine Telefonrechnung höher als 100 Euro ist.
Bei DSL ist eine regelrechte Schlacht um den Verbraucher entstanden, die Anbieter übertreffen sich gegenseitig. Unter 50 Euro monatlich grenzenlos surfen, ja , bei DSL ist das möglich. Modem, Splitter, Internettelefon, alles was das Herz begehrt, kostenlos, inclusive. Vielleicht gibt's auch bald einen Computer oder Fernseher gratis dazu?
Aus welchem Grund können günstige Preise nicht auch bei dem analogen Modeminternetzugang angeboten werden?
"Kann ich bitte ihren Vorgesetzten spechen?" konnte man früher überall fragen und seine Beschwerde vorbringen.
Wer aber ist der Vorgesetzte eines Callcenters? Was tun, wenn es weder Mailadresse noch Postanschrift gibt bzw, wenn das Rausfinden selbiger gleich wieder Unsummen verschlingt?
Mir ist als hätten diese Konzerne einen riesigen Schutzwall um sich gezogen, der den Unmut des Verbrauchers außen vor läßt. Sind wir diesen gewinnorientierten Giganten jetzt nur noch ausgeliefert?

LG litteratte

AutorPeterTernes Offline




Beiträge: 3.162

23.10.2005 11:42
#2 RE: Abzock-Award Antworten

Ich könnte ähnliches berichten und warte nur noch drauf, dass das Monopl der Post endlich fällt. Die werden sich noch umgucken.
PvO

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

23.10.2005 14:29
#3 RE: Abzock-Award Antworten

@litteratte

Zitat
Mir ist als hätten diese Konzerne einen riesigen Schutzwall um sich gezogen, der den Unmut des Verbrauchers außen vor läßt.



Diese Erfahrung, die Telecom betreffend, musste ich auch machen.

litteratte Offline



Beiträge: 2

23.10.2005 15:32
#4 RE: Abzock-Award Antworten

Hallo Peter, hallo Schreiberling


vielen Dank für euren "von mir gefühlten" Beistand.

LG Litteratte

Yellow Press ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2005 21:57
#5 RE: Abzock-Award Antworten

Hier kommt noch mehr Beistand.

Egal, ob Ihr die Telecom oder die Telekom meint, ob Ihr Euch mit Post, Bank oder sonstwem herumschlagt.

Mitfühlende Grüße
Yellow Press

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de