Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 473 mal aufgerufen
 Ablage Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

27.10.2005 13:41
RE: In Berlin wird wieder marschiert - Zapfenstreich Antworten

Die Bundeswehr feiert ihren fünfzigsten Jahrestag mit einem schnittigen Aufmarsch vor dem Reichsttag. Wie müssen sich Franzosen, Polen, Russen und Menschen anderer Völker fühlen haben, wenn sie womöglich diese Bilder in den Medien verfolgen? In der ganzen Welt wächst der Militarismus, auch bei uns. Deutschland wird am Hindukusch verteidigt, behauptet zumindest die Politik, und deutsche Truppen beteiligten sich am völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen Jugoslawien.
Derweil baut man die Bundeswehr kräftig um. Da werden Transportflugzeuge und Hubschrauber angeschafft, die KSK wird aufgestockt, weitere Einheiten werden auf die Besetzung fremder Länder trainiert. Wir sind wieder wer? Schon alles vergessen? Und zu allem Überfluss ist das Militär wieder eine Option der Politikm und nicht ihr Versagen, wenn es zum Einsatz kommt.
Ich hätte gern den Frieden gefeiert (auch dank der Bundeswehr), aber was hier im Heute gerade abläuft, da mischen sich üble Gefühle bei. Eigentlich müssten wir raus aus der Nato, weg vom verlängerten Arm der Angriffskrieger Bush und Blair. Eigentlich müssten wir unser Gewicht für eine weltweite Rüstungskontrolle und Abrüstung einsetzen. Statt dessen marschieren wir wieder.

Hintergrundinformationen:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...lin/495389.html
und eine Meinung, die viele interessante Fragen stellt:
http://www.berlinonline.de/berliner-zeit...ung/495092.html

roblion Offline




Beiträge: 97

27.10.2005 15:35
#2 RE: In Berlin wird wieder marschiert - Zapfenstreich Antworten

Meinst du wirklich, die Franzosen z.B. stört das, wenn die jeden 14. Juli ihre Militärparade auf den Champs Élysées haben? Die gaukeln sich da jedes Jahr wieder ihre grand armée vor. :p
Andererseits finde ich es ziemlich scheiße, auf Deutsch gesagt, dass dieser Kasperleverein extra das ganze Regierungsviertel für so einen Scheiß absperrt. So viel Gutes haben die nun auch nicht in den letzten 50 Jahren verzapft: Flurschäden in der Lüneburger Heide (Zitat Pispers ), Verschwendung von Steuergeldern und nicht zuletzt die Behinderung junger Männer durch Zwangsdienste.

Und damit komm ich auch schon zum nächsten Punkt: Du kritisierst den Umbau der BW. Aber gerade das befürworte ich. Wir brauchen eine kleinere und spezialisierte Berufsarmee. Kein Staat in der EU hat so viele Menschen unter Waffen wie Deutschland. Der Verteidigungsetat wird an falscher Stelle verschwendet. Wir werden halt wieder in die (internationale) Verantwortung genommen und müssen auch einsatzbereit sein. Diese Strukturen fehlen uns (Stichpunkt C3).

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

27.10.2005 18:58
#3 RE: In Berlin wird wieder marschiert - Zapfenstreich Antworten

@Roblion

Zitat
Und damit komm ich auch schon zum nächsten Punkt: Du kritisierst den Umbau der BW. Aber gerade das befürworte ich. Wir brauchen eine kleinere und spezialisierte Berufsarmee. Kein Staat in der EU hat so viele Menschen unter Waffen wie Deutschland. Der Verteidigungsetat wird an falscher Stelle verschwendet. Wir werden halt wieder in die (internationale) Verantwortung genommen und müssen auch einsatzbereit sein. Diese Strukturen fehlen uns (Stichpunkt C3).



Verkleinern sollten wir die Bundeswehr. Dafür bin ich auch. Aber mir schwebt eine reine Verteidigungsarmee vor. Wir müssen uns nicht an bewaffneten Einsätzen beteiligen, von denen ich eh absolut nichts halte. Von meiner aus, rüsten wir einen großen Teil der Armee um und gliedern die zum technischen Hilfswerk (Hubschrauber, Transportflugzeuge, Transport/Logistik überhaupt, Pioniertechnik) Und die bieten wir dann weltweit für Krisenmissionen an, überall dort, wo es nicht um Machtpolitik geht, sondern darum, Menschen wirklich zu helfen. Ich denke da auch daran, dass die Naturkatastrophen schlimmer werden, und bald sowas nur noch mit internationaler Zusammenarbeit bewältigt werden kann.

Beim Heer habe ich eher die Schweizer als Vorbild vor den Augen. Niemand käme auf die Idee, diese Truppe irgendwo anders als in der Schweiz einzusetzen.

Was die Parade angeht, ich mag im Gleichschritt marschieren nicht. Sie hätten sich doch auch bunt bekleidet zu einer Kundgebung treffen können.

Iserpiah Offline




Beiträge: 92

27.10.2005 19:07
#4 RE: In Berlin wird wieder marschiert - Zapfenstreich Antworten

HI SCHREIBERLING,
OBWOHL ICH VOLLKOMMEN UND ABSOLUT GEGEN JEDE ART VON GEWALT ODER GEWALTVERHERRLICHUNG BIN, GLAUBE ICH, DASS UM DIESE "GEBURTSTAGSPARTY" EINFACH ZU VIEL WIND GEMACHT WIRD. AUCH IN SPANIEN WIRD JEDES JAHR (12. OKTOBER ) DAS MILITÄR GEFEIERT. ÄHNLICH WIE IN FRANKREICH MIT ALLEM POMP.
HAT BISHER KEINE KRITIK HERVORGERUFEN UND SPANIENS GESCHICHTE IST JA NUN AUCH NICHT GERADE TOLL.
ICH GLAUBE AUCH NICHT, DASS WEGEN EINER FEIER ZUM 50 JÄHRIGEN BESTEHEN DER BUNDESWEHR GLEICH DIE GANZE WELT "NAZIS" SCHREIT.

roblion Offline




Beiträge: 97

27.10.2005 23:06
#5 RE: In Berlin wird wieder marschiert - Zapfenstreich Antworten

Zitat
Gepostet von Schreiberling
Verkleinern sollten wir die Bundeswehr. Dafür bin ich auch. Aber mir schwebt eine reine Verteidigungsarmee vor. Wir müssen uns nicht an bewaffneten Einsätzen beteiligen, von denen ich eh absolut nichts halte. Von meiner aus, rüsten wir einen großen Teil der Armee um und gliedern die zum technischen Hilfswerk (...)

Müssen wir natürlich nicht, aber wir haben uns in den letzten Jahren doch gerade ein so hohes Ansehen und so viel Einfluss erarbeitet, was wir seit 100 Jahren nicht mehr hatten. Ich bin ja nicht für Interventionen, die nicht von der UN sanktioniert sind. Deutschland muss nur international an Gewicht behalten und noch hinzugewinnen, damit wir uns mehr einmischen können. Ich bin sogar schon ein bisschen von meiner "Liebe" zur EU abgerückt und wieder hin zur nationalen Variante. Die EU ist zu sehr mit sich selbst beschäftigt, als dass sie die Zeichen der Zeit erkennen mag. Das Wichtige läuft und muss deswegen auf nationaler Ebene laufen. Es ist wichtig, dass Deutschland und die EU neue Bündnisse, sei es der Mercosur oder die SCO, stärken. Nur so kann ein dauerhafter Multilateralismus aufgebaut werden.

Zitat
Gepostet von Schreiberling
Beim Heer habe ich eher die Schweizer als Vorbild vor den Augen. Niemand käme auf die Idee, diese Truppe irgendwo anders als in der Schweiz einzusetzen.

Eine sehr idealistische Idee, aber Deutschland lässt sich wohl kaum mit der Schweiz vergleichen. Da kannst du auch Rousseau auf Deutschland anwenden und es geht in die Hose.


@Iserpiah

Klemmt deine Hochstelltaste?

[ Editiert von roblion am 27.10.05 23:08 ]

Iserpiah Offline




Beiträge: 92

28.10.2005 09:56
#6 RE: In Berlin wird wieder marschiert - Zapfenstreich Antworten

Klemmt deine Hochstelltaste? ....

Erwischt!
Blöde Angewohnheit. Hier bei uns im Büro wird von jedem, alles gross geschrieben. Hat mich am Anfang enorm gestört, nach einem Jahr habe ich es, weil praktisch, übernommen.
Gelobe Besserung!

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz