Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 9 Antworten
und wurde 1.081 mal aufgerufen
 Rund um Literatur
chachaturian Offline



Beiträge: 113

29.02.2008 12:25
RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Lyrikwettbewerb 2008

Eingesendet werden können Gedichte zu allen Themen. Literarische Qualität sollte angestrebt werden, gesellschaftskritische Themen sind ausdrücklich erwünscht. Konkrete Poesie ist genauso möglich wie surreale Formen. Satire, Ironie und Humor mit dichterischem Ergebnis wird die Jury berücksichtigen, aber auch Alltagsthemen oder Liebesgedichte. Bitte die Beiträge in deutscher Sprache einsenden. Wir freuen uns auch über Einsendungen aus anderen Ländern. Beachten Sie zudem die Spezialaufgabe zu unserem Wettbewerb zum Thema Natur und Ökologie.

Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Viele Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnergedichte und zahlreicher weiterer. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben und die E-Mail-Adresse aktuell halten.

Einsendeschluß ist der 13. August 2008.

www.literaturpodium.de

Kennwort: Lyrik 2008

chachaturian Offline



Beiträge: 113

05.07.2008 23:52
#2 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Noch gut 5 Wochen läuft der Wettbewerb. Es wird langsam Zeit sich zu sputen. Rund 25-30 der besten Gedichte werden frei in den geplanten Gedichtband aufgenommen. Darüber hinaus gibt es noch eine höchste Auswahlrunde. Auch diese 30-50 Gedichte haben Vorteile zu erwarten. Es entscheidet die literarische Qualität.

www.literaturpodium.de

Kopfschüttler ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2008 11:05
#3 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Ich finde es beschämend, dass in einem Forum für junge Autoren ein DKZV unverblümt Reklame machen darf.

Das wirft ein düsteres Licht auf den Betreiber und dürfte mithin ein Grund dafür sein, dass das allgemeine Textniveau sich dem der Eitelkeitsdienstleister annähert.

Seriöse Foren wie Montsegur oder Spruchreif haben sich zum Beispiel der Fairlag-Erklärung angeschlossen und distanzieren sich in jeder Form von solchen Abzockern.

chachaturian Offline



Beiträge: 113

08.07.2008 11:33
#4 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Ein Wettbewerb ist kein Verlag. Träum weiter ...

Kopfschüttler ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2008 12:45
#5 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Dein sogenannter Wettbewerb ist doch noch schlimmer als ein DKZV. Du lässt dir ein Gedicht für 6 Euro(!) bezahlen, druckst das Machwerk dann im Engelsdorfer BOD Verlag für 100 Euro und kassierst demzufolge ab, ohne überhaupt etwas beigetragen zu haben.

Und da du vermutlich möglichst vielen "Autoren" das Glücksgefühl schenken wirst, in dem Büchlein verewigt zu sein, dürfte sich dein "Engagement" schnell rechnen. Wahrscheinlich bist du auch schon auf den Dreh gekommen, fürs "qualifizierte Lektorat" auch noch abzukassieren?

Dein Literaturpodium hätte auch eines nötig ...

chachaturian Offline



Beiträge: 113

08.07.2008 13:44
#6 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Sicher kann man Gedichte auch an einen großen Verlag schicken und dann darauf warten was dann passiert. Ein Blick in die Lyrikabteilung von Buchläden, gibt guten Aufschluß darüber, was wahrscheinlich ist. Selbst beste Gedichte haben auf dem Buchmarkt so gut wie keine Chance publiziert zu werden. Wenn du einen Tip hast, ich hätte zwei eigene Gedichtbände anzubieten.

Vermutlich hast du noch nie einen Gedichtband in einem Buchprogramm gestaltet, zumal von 30-40 Autoren gleichzeitig. Sonst wäre Dir nämlich klar, daß man an soetwas ziemlich lange sitzt und nicht in drei Tagen fertig ist. Daß wir neue und alte Rechtschreibung gleichzeitig belassen, hat z.B. damit zu tun, daß ich die klassische Rechtschreibung weiter verwende und die neue Rechtschreibung ablehne.

Vielleicht kann man auch erwähnen, daß es zehn Buchpreise bei dem Wettbewerb gibt samt Urkunde, die prämierten Gedichte sind allesamt frei. Außerdem werden weitere 10 sehr gute Gedichte frei aufgenommen und weitere 30-50 Gedichte aus der Auswahlrunde sind unter Bedingungen ebenfalls frei. Einige Gedichte, die für die Spezialaufgabe eingereicht wurden, sind ebenfalls frei. Das weitere Dinge hinzukommen, kann man der Webseite entnehmen.

Überdies wollen wir zum ersten Mal testen, ob die literarisch gelungensten Erzählungen, wenn man sie zusammenbringt, auch bei einem großen Verlag publizierbar sind. Ich bin gespannt, ob das gelingt.

www.literaturpodium.de

[ Editiert von chachaturian am 08.07.08 13:46 ]

[ Editiert von chachaturian am 08.07.08 13:48 ]

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

08.07.2008 17:40
#7 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Zitat
Gepostet von Kopfschüttler
Ich finde es beschämend, dass in einem Forum für junge Autoren ein DKZV unverblümt Reklame machen darf.

Das wirft ein düsteres Licht auf den Betreiber und dürfte mithin ein Grund dafür sein, dass das allgemeine Textniveau sich dem der Eitelkeitsdienstleister annähert.

Seriöse Foren wie Montsegur oder Spruchreif haben sich zum Beispiel der Fairlag-Erklärung angeschlossen und distanzieren sich in jeder Form von solchen Abzockern.



Es ist jedwedem völlig frei gestellt, ob er sich an solchen Wettbewerben beteiligt, oder nicht. Ich gehe davon aus, dass sich jeder seine eigene Meinung bilden darf, und werde auch weiterhin die breite Vielfalt des Literaturbetriebes, und dazu gehören auch DKZVs hier ein Podium bieten. Etwas für die USER von vornherein zu unterbinden, das sehe ich als Bevormundung.

Jeder darf hier im Forum seine Erfahrungen mit Verlagen veröffentlichen.

Was du als düsteres Licht bezeichnest, das nenne ich Meinungsfreiheit - die ist mir wichtig. Jemand, der wie du hier sofort die persönliche Keule raus holt, weil ihm irgendwas nicht paßt, stellt sich selbst ins Abseits - selbst wenn er womöglich rechtschaffene Ziele verfolgt.

Viele Grüße vom Schreiberling

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

Kopfschüttler ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2008 22:56
#8 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Das, was du, Schreiberling, als Betreiber eines Forums für junge Autoren(!) hier anführst, ist ein verbaler Offenbarungseid und Beweis dafür, dass du dich weder im Literaturgeschäft auskennst noch dem Anspruch deines Zwergforums gerecht wirst.

Jemand, der sich tatsächlich um junge Autoren im Sinne von Aufklärung bemühen würde, sie vor den gefräßigen DKZV und deren (siehe oben) noch minderwertigen Trittbrettfahrern schützen würde, hätte es nicht nötig, sich so aus der Mitverantwortung zu stehlen und sich stattdessen auf "Meinungsfreiheit" zu berufen: Ich habe mir heute Abend die Mühe gemacht und versucht, möglichst viele Beiträge zu relevanten Themen (es gab ohnehin kaum welche) quer zu lesen und kann das Resultat auf einen Nenner bringen:

1. Dieses Forum lebt zu 86% von deinen, zumeist politischen Monologen

2. Die wenigen Mitglieder, die sich früher einmal eingebracht haben UND unbezahlte Veröffentlichungen hatten, sind schon längst anderswohin "verschwunden"

und

3. gibt es dermaßen viele "Angebote", "Ausschreibungen" und "Rferenzen" von und über Bezahlverlage, dass - und damit schließt sich der Kreis - davon auszugehen ist, hier ist der (bezahlte?) Platz eines Seelenverkäufers, der es selbst nicht geschafft hat, in einem regulären Verlag zu landen und daher versucht, seine Ausgaben bei einem DKZV mittels "Meinungsfreiheit" wieder herein zu spielen.

Was mich am Ende, bevor ich mich mit Schaudern wende, noch interessieren würde: Bist du der Cha... und so weiter oder bekommst du Kohle dafür, dass du ihn deckst?

Egal, erspar mir deine Antwort. Das Einzige, was ich hoffe ist, dass einige noch lesen und darüber nachdenken, was ich hier geschrieben habe, denn spätestens, wenn Schreiberling mal wieder online und nüchtern ist, wird er sofort diesen Post löschen.

... von wegen Meinungsfreiheit.

chachaturian Offline



Beiträge: 113

08.07.2008 23:29
#9 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Ich kann versichern, daß Literaturpodium völlig unabhängig von diesem Forum ist. Auch in seriösen Büchern kann man nachlesen, daß geschätzte 90-95% der an Verlage eingehenden Manuskripte nicht gedruckt werden. Das bedeutet im Klartext, daß viele gute literarische Arbeiten nicht gedruckt werden. Ich habe kürzlich einen Roman bearbeitet, der 20 Absagen von Verlagen erhalten hat, der literarisch sehr gut ist und jetzt auch in der Presse besprochen wird und ich versuche zu organisieren, daß in einer Tageszeitung auch ein Auszug vom Roman gedruckt wird.

http://www.literaturpodium.de/buchladen/duesterhoeft.htm
(weiß man gleich was gemeint ist)

Ich kenne einen sehr bekannten DDR-Lyriker, der viele Bände veröffentlicht hatbis 1990. In Westzeiten hat er nur noch Bände durch Stiftungzuschüsse etc. in kleiner Auflage veröffentlichen können. Da zur Meßlatte zu machen, daß jeder junge Autor gleich eine Publikation in einem großen Verlag landen muß, ist eine völlig hirnrissige Meßlatte. Gerade bei Lyrik genügt ein Blick in die Buchhandlungen, um zu wissen, daß nur die aller, aller besten Dichter überhaupt noch gedruckt werden. Wer ein Patentrezept hat wie man Gedichte trotzdem mit reichlich Tantiemen publizieren kann, der melde sich bei mir. Ich habe nämlich zwei Gedichtbände, die darauf nur warten und für einen deutsch-polnischen Literaturpreis u.a. reichte die Qualität auch schon.

www.literaturpodium.de

[ Editiert von chachaturian am 08.07.08 23:34 ]

[ Editiert von chachaturian am 08.07.08 23:39 ]

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

09.07.2008 13:28
#10 RE: Lyrikwettbewerb 2008 antworten

Zitat
Gepostet von Kopfschüttler
Das, was du, Schreiberling, als Betreiber eines Forums für junge Autoren(!) hier anführst, ist ein verbaler Offenbarungseid und Beweis dafür, dass du dich weder im Literaturgeschäft auskennst noch dem Anspruch deines Zwergforums gerecht wirst.


Siehst du, Zwergenforum ... was trollst du dann hier herum, und verschwendest deine und meine Zeit?

Zitat
Jemand, der sich tatsächlich um junge Autoren im Sinne von Aufklärung bemühen würde, sie vor den gefräßigen DKZV und deren (siehe oben) noch minderwertigen Trittbrettfahrern schützen würde, hätte es nicht nötig, sich so aus der Mitverantwortung zu stehlen und sich stattdessen auf "Meinungsfreiheit" zu berufen:


Ich stelle nicht meine Meinung als die allein richtige Meinung dar. Ganz im Gegensatz zu dir, der du offensichtlich jeden verabscheust, der nicht deiner Auffassung ist. Was die AutorInnen betrifft, sie sind klug genug, sich ein eigenes Bild zu machen. Ich versuche nicht, andere zu entmündigen.

Zitat

Ich habe mir heute Abend die Mühe gemacht und versucht, möglichst viele Beiträge zu relevanten Themen (es gab ohnehin kaum welche) quer zu lesen und kann das Resultat auf einen Nenner bringen:



Für ein Zwergenforum machst du dir soviel Aufwand? *staun*

Zitat

1. Dieses Forum lebt zu 86% von deinen, zumeist politischen Monologen


Falls du damit den Bereich Politikforum meinst - ist ein Hobby von mir, und der macht nicht 86% des Forums aus. Wer es nicht mag, braucht da einfach nicht lesen.

Zitat

2. Die wenigen Mitglieder, die sich früher einmal eingebracht haben UND unbezahlte Veröffentlichungen hatten, sind schon längst anderswohin "verschwunden"


Ach das hast du in der Kürze analysiert? Sorry, aber offenbar bist du nicht besonders stark im analysieren.

Zitat

3. gibt es dermaßen viele "Angebote", "Ausschreibungen" und "Rferenzen" von und über Bezahlverlage, dass - und damit schließt sich der Kreis - davon auszugehen ist, hier ist der (bezahlte?) Platz eines Seelenverkäufers, der es selbst nicht geschafft hat, in einem regulären Verlag zu landen und daher versucht, seine Ausgaben bei einem DKZV mittels "Meinungsfreiheit" wieder herein zu spielen.


Nun schlägst du wieder einmal unfair tief, und offenbarst nur, dass du keine Ahnung hast. Ist mir wirklich zu blöd auf diesen Mist weiter einzugehen, als das alles was du da sagst, deiner Fantasie entspringt und nichts mit der Realität zu tun hat.

Zitat

Was mich am Ende, bevor ich mich mit Schaudern wende, noch interessieren würde: Bist du der Cha... und so weiter oder bekommst du Kohle dafür, dass du ihn deckst?


Ich decke niemanden und bin lediglich der Besitzer dieses Forums, auf dem du gerade herum trollst!

Zitat

Egal, erspar mir deine Antwort. Das Einzige, was ich hoffe ist, dass einige noch lesen und darüber nachdenken, was ich hier geschrieben habe, denn spätestens, wenn Schreiberling mal wieder online und nüchtern ist, wird er sofort diesen Post löschen.


Klar doch... menno, du begreifst es nicht. Laß deine persönlichen Anwürfe einfach sein und kriege dich mal selbst auf die Reihe.

Viele Grüße vom Schreiberling



Zitat

... von wegen Meinungsfreiheit. [/b]

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de