Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 322 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

16.01.2010 16:12
RE: GEZ - die Gebührenmaschine Antworten

Hi, Leute.
Ich habe ins Politikforum einen umfangreicheren Thread eingestellt, der eine Unterschriftenaktion gegen die für demnächst geplanten Gebührenerhöhungen der GEZ betrifft.
Bitte dort mal unter selbem Titel nachsehen und sich beteiligen.
Danke.
LG
Alex

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Harald-H Offline




Beiträge: 5.232

17.01.2010 15:34
#2 RE: GEZ - die Gebührenmaschine Antworten

Hallo Alex,

darf ich dies so, wie es geschrieben steht, mit Linkverweis nach hier auch in anderen Foren plazieren?

LG

Harald

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

17.01.2010 16:31
#3 RE: GEZ - die Gebührenmaschine Antworten

Hi, Harald.
Bis auf meine einführenden Worte ist das exakt der Text auf der Website von Computerbild.de.
Also bitte ... kopiere und verlinke, verweise und fordere (auf) ... jede Unterschrift, die zeigt, dass wir dummen Bürger doch nicht ganz so unmündig sind, hilft.

Viele Millionen Sandkörner ersticken auch den tiefsten See.

LG
Alex

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

22.01.2010 08:10
#4 RE: GEZ - die Gebührenmaschine Antworten

Ich hoffe, diese Initiative hat Erfolg. Allerdings bin ich, was diesen Staat, und seine Politiker betrifft, sehr sehr skeptisch. Ich persönlich werde durch eine behördlich zugelassene Nachtbaustelle, die sich nun bereits seit zwei Jahren direkt vor meiner Haustür ausbreitet und noch bis mindestens 2016 hinziehen soll, im Schlaf regelmäßig massiv gestört. Dieser staatlich genehmigte Terror führt bei mir dazu, dass ich nicht mehr an Recht und Gesetz in unserem Lande glaube. Wir werden von Abzockern regiert, die mit allen Mitteln, und auch mit der GEZ versuchen, das letztmögliche aus uns Bürgern heraus zu pressen. Damit finanzieren sie nicht nur den öffentlichen Rundfunk/Fernsehen, sondern vor allem auch ihre erquicklichen Pöstchen und Positionen. Es geht doch immer wieder letztendlich darum, dass wir diesen Leuten ein schönes Leben finanzieren sollen.

Übrigens, wer da meint, warum zieht der nicht einfach weg - dem steht nicht nur entgegen, dass ich mir wie ein Vertriebener vorkommen würde, sondern ein Umzug meines Unternehmens und meiner Familie kosten ca. 15.000 Euro, dem sind also auch knallharte wirtschaftliche Grenzen gesetzt.

Dieser Staat ist korrupt, bürgerfeindlich und undemokratisch - wir leben in einer Bananenrepublik - das ist mein derzeitiger Erkenntnisstand!

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

Harald-H Offline




Beiträge: 5.232

22.01.2010 09:30
#5 RE: GEZ - die Gebührenmaschine Antworten

Zitat
Gepostet von Schreiberling

Dieser Staat ist korrupt, bürgerfeindlich und undemokratisch - wir leben in einer Bananenrepublik - das ist mein derzeitiger Erkenntnisstand!




... es ist also alles so, wie es damals in der DDR war, nur dass man es da nicht wagen konnte, so etwas zu schreiben.



Harald

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

24.01.2010 14:32
#6 RE: GEZ - die Gebührenmaschine Antworten

... und gerade deshalb, liebe Freunde, sollte man übers Internet viel mehr solcher Aktionen wahrnehmen.

Der Staat kann sich gegen alles verschließen, was von draußen nur so tröpfchenweise reinkommt. Wenn aber die Community massiv zu plärren anfängt, dann wird das gehört werden.
Im übrigen ist das WWW die gefährlichste Waffe, die man einsetzen kann ... und das weiß auch der Staat. Die zahllosen Hacker, die sich da draußen in der Wüste tummeln, warten eigentlich nur darauf, ihr Wissen auch mal zum WOHL der ALLGEMEINHEIT einzusetzen. Es ist bestimmt deprimierend ein Supermann zu sein, der seine Kräfte nie einsetzen und bewundern lassen darf.
Wenn die Oberen Zehntausend die Zeichen der Zeit nicht erkennen, werden sie irgendwann überrollt werden.

Meine Meinung ... obwohl ich schon froh bin, dass ich meinen PC so halbwegs alleine hin bekomme. Aber ich denke mir immer wieder meinen Teil und Gedanken im Netz sind so schnell verbreitet, dass man keine Lichtgeschwindigkeit dagegen setzen könnte.

Alex

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz