Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 1.538 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
Seiten 1 | 2 | 3
alex1987 Offline




Beiträge: 191

31.03.2010 08:14
RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Hallo Leute!

Mich beschäftigt seit einiger Zeit eine Frage: Sind wir Autoren, ob nun als Hobby oder Beruf, wir Schöpfer von eigenen Welten, Personen und Hintergründen, verrück? Viele Leute schätzen unser Schaffen, doch wie mir scheint gibt es auch einige Leute, vor allem diejenigen, die nicht gerne lesen, die uns als Außenseiter oder gar Autisten sehen.

Ich schreibe das hier, weil ich selbst Erfahrung mit solchen Leute gemacht habe. Okay, ich schreibe Fantasy, das ist eben einen Tick realitätsferner, was die Hintergründe betrifft. Doch unabhängig davon wird über mich gesagt, ich würde in einer "Traumwelt" leben. Meine Bücher werden - unabhängig von ihrer Qualität - von diesen Leuten verspottet. Allein der Titel ("Wizmages") hat schon mehrere Variationen als jede Parodie. Obwohl sie keine zehn Zeilen des Textes gelesen haben, nennen sie das "ehrliche Kritik" und wen man auf sie eingeht wird man als "nicht kritikfähig" empfunden. Teilweise wird der Inhalt dann auch noch auf die eigene Person bezogen (manche behaupten, ich halte meine Figuren für real), obwohl das zwei paar Schuhe sind (Ausnahme Autobiographie), besonders in der Fantasy.

Jetzt stellen sich mir die Fragem: Haben diese Personen recht? Kann man einen Autor nach dem beurteilen, was er schreibt á la Verrückte Bücher = Verrückter Autor? Können wir manchmal nicht die Welt unsrer Texte von der echten Welt unterscheiden? Oder muss man bei so Leuten weghören, weil sie sich einfach nicht genug mit dem Thema beschäftigen? Haben wenig Belesene das Recht über unsere Bücher auf uns herumzuhacken?

Okay, es ist vielleicht kein angenehmes Thema, aber es sind Fragen, die mich persönich interessieren.

Hoffe auf das ein oder andere Kommentar,
Euer Alex

[ Editiert von alex1987 am 31.03.10 10:52 ]

[ Editiert von alex1987 am 31.03.10 10:54 ]

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2010 09:37
#2 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Nein, Alex, Autoren sind nicht verrückt. Ich muß aber zugeben, ich schreibe jetzt nicht über Hobbyschreiber, sondern über jene Kollegen, die ihren Lebensunterhalt mit Schreiben finanzieren. Da gibt es, wie überall sonst, ganz verschiedene Typen. Es gibt die introvertierten Stubenhocker, die am liebsten allein sind, oder auch die extrovertierten "unter die Menschengeher", die sich dauernd und überall mitteilen möchten. Diese Menschen haben nur eines gemeinsam: Sie haben Geschichten im Kopf und besitzen das Talent, den Fleiß und die Muße, diese zu Papier zu bringen. Das hat nichts mit "verrückt" zu tun. Die meisten Autoren sehen (zumindest nach einer gewissen Zeit) ihre "Schreiberei" als Beruf. Es ist eine rein professionelle Einstellung. Manche arbeiten von 8-16 Uhr, andere Autoren können nur abends oder nachts schreiben. Aber auch das ist einfach nur der Hinweis auf die Heterogenität der Menschen im allgemeinen.

Also: Du bist NICHT VERRÜCKT!!! Mach Dir keine Sorgen.

Harald-H Offline




Beiträge: 5.232

31.03.2010 11:14
#3 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Zitat
Gepostet von alex1987
[b]
Jetzt stellen sich mir die Fragem: Haben diese Personen recht? Kann man einen Autor nach dem beurteilen, was er schreibt á la Verrückte Bücher = Verrückter Autor? Können wir manchmal nicht die Welt unsrer Texte von der echten Welt unterscheiden? Oder muss man bei so Leuten weghören, weil sie sich einfach nicht genug mit dem Thema beschäftigen? Haben wenig Belesene das Recht über unsere Bücher auf uns herumzuhacken?
[b]



Jetzt stellen sich mir die Fragem: Haben diese Personen recht?

In der Regel nicht, aber keine Regel ohne Ausnahme, und die Ausnahme. dass einige Verrückte - weil trotz Unfähigkeit schreibend - trifft man leider dank Internet immer mehr

***

Kann man einen Autor nach dem beurteilen, was er schreibt á la Verrückte Bücher = Verrückter Autor?

Nein, sonst wäre die Weltliteratur um einige tolle Bücher ärmer!

***

Können wir manchmal nicht die Welt unsrer Texte von der echten Welt unterscheiden?

Können wir wohl, aber unbewustt geben wir vieles von uns in unseren Texten preis!

***
Oder muss man bei so Leuten weghören, weil sie sich einfach nicht genug mit dem Thema beschäftigen?

Weghören, professionelle Nörgler gibt es immer und überall!

***

Haben wenig Belesene das Recht über unsere Bücher auf uns herumzuhacken?

Wenn sie wirklich belesen sind bitte ich sogar darum!

LG
Harald

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

alex1987 Offline




Beiträge: 191

31.03.2010 11:28
#4 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Zitat
Haben wenig Belesene das Recht über unsere Bücher auf uns herumzuhacken?

Wenn sie wirklich belesen sind bitte ich sogar darum!



Natürlich, wenn sie belesen sind, dann macht Kritik manchmal richtig Spaß. Mir geht es um die, die wenig oder gar nichts lesen, dementsprechend wenig Vergleichswerte haben und meinen (mit dem Hintergrund die Person zu kritisieren), ihre Kritik sei das, was "alle denken".

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

31.03.2010 13:20
#5 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

ich liebe verrückt...ein wenig verrückt ist doch gut!!!!

aber ehrlich mal....wer ist normal? der, der schreibt? oder der, der anderen mündlich auf den sack geht?

und ehrlich gesagt, ich finde das attribut "verrückt" gar nicht so schlecht. rückt es einen doch ein wenig aus der masse heraus.

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

alex1987 Offline




Beiträge: 191

31.03.2010 13:41
#6 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Es stimmt, ich haltte mich auch in gewissem Sinne für "verrückt", weil man doch verrückte Gedanken und Ideen brauch, um eine Geschichte erst richtig gut werden lassen.

Nur ist die Definition von "verrückt" in meinem Fall "realitätsfern" oder "autistisch". Man bezeichnet mich als jemanden, der sich eigene "Traumwelt" aufbaut, weil er mit der Realität nicht klarkommt. Da gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder sind sie neidisch auf meine Fähigkeiten oder sie können "Autist" nicht definieren.

Harald Herrmann ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2010 15:23
#7 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Zitat
Gepostet von alex1987
Es stimmt, ich haltte mich auch in gewissem Sinne für "verrückt", weil man doch verrückte Gedanken und Ideen brauch, um eine Geschichte erst richtig gut werden lassen.

Nur ist die Definition von "verrückt" in meinem Fall "realitätsfern" oder "autistisch". Man bezeichnet mich als jemanden, der sich eigene "Traumwelt" aufbaut, weil er mit der Realität nicht klarkommt. Da gibt es jetzt zwei Möglichkeiten: Entweder sind sie neidisch auf meine Fähigkeiten oder sie können "Autist" nicht definieren.



Richtig! Du baust eine Traumwelt auf, Autisten sind in einer "Traumwelt" gefangen!



LG
Harald

alex1987 Offline




Beiträge: 191

31.03.2010 15:39
#8 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Ja, und die Kreise, mit denen ich zu tun habe (Auszubildende um die 20) können oder wollen das nicht unterscheiden. Die machen sich leider über alles lustig, was sie nicht betrifft.

Respektlos, vor allem gegenüber Menschen mit künstlerischem Schaffen.

Egozentriker, die sich und ihresgleichen als normal sehen und andere belächeln.

Harald-H Offline




Beiträge: 5.232

31.03.2010 15:41
#9 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Was sprach der Autofahrer, als die Meldung kam, dass auf seinem Autobahnabschnitt ein Geisterfahrer unterwegs sei?

"Einer? Hunderte!"

[ Editiert von Harald-H am 31.03.10 15:42 ]

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

alex1987 Offline




Beiträge: 191

31.03.2010 15:44
#10 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Es ist Ansichtssache, was man gut findet oder nicht. Aber das als Plattform zu benutzen, um jemand fertig zu machen den man aus irgendeinem Grund nicht leiden kann, geht zu weit (und das obwohl man keine Ahnung von der Materie hat).

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2010 16:38
#11 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Eine Frage, Alex: Passiert Dir das persönlich, was Du beschreibst? Wirst Du von anderen fertig gemacht aufgrund Deiner künstlerischen Neigungen?

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

31.03.2010 18:08
#12 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

verrückt - das ist so ein Wort, dass schwer zu definieren ist, denn es schließt ja ein, dass der, der jemanden als verrückt einstuft, selbst normal ist. nur ist der, der vermeintlich normal ist, vielleicht der, der verrückt ist und verzweifelt an dem anderem? es ist zum verrückt werden! *schnief*

Alex, geh deinen Weg und gib nichts auf Leute, die andere für verrückt halten. Alles ist relativ...
Viele Grüße
vom Schreiberling

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

31.03.2010 20:35
#13 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Zitat
Gepostet von Gast
Eine Frage, Alex: Passiert Dir das persönlich, was Du beschreibst? Wirst Du von anderen fertig gemacht aufgrund Deiner künstlerischen Neigungen?



Genau so ist es. Diese Erfahrung habe ich kürzlich machen müssen. Ich werde als "Träumer" bezeichnet (klingt noch viel zu harmlos) und muss mir die aberwitzigsten Parodien meiner Geschichten anhören obwohl die Parodisten kaum eine Seite gelesen haben. Ich meine, ja, mein Hobby ist außergewöhnlich, aber ist das ein Grund niedergemacht zu werden?

alex1987 Offline




Beiträge: 191

31.03.2010 20:37
#14 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Die obige Antwort war von mir. Hab vergessen, mich vorher anzumelden.

alex1987 Offline




Beiträge: 191

01.04.2010 08:10
#15 RE: Sind wir Autoren verrückt? Antworten

Danke für eure bisherigen Kommentare. Jetzt weiß ich, dass ich mich von oben genannten Leuten nicht unterbuttern lassen soll.

Außerdem: Sind wir nicht alle ein bisschen Bluna?

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz