Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 607 mal aufgerufen
 Ablage Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

15.11.2010 09:17
RE: Gefechtsorden für Bundeswehr Antworten

Die Berliner Zeitung schreibt heute (15.11.2010)

Zitat
Gefechtsorden für deutsche Soldaten wird eingeführt

Bundeswehrsoldaten können künftig für Kampfeinsätze mit einem Orden ausgezeichnet werden. Bundespräsident Christian Wulff billigte die neue Gefechtsmedaille, die an Soldaten verliehen werden soll, die "mindestens einmal aktiv an Gefechtshandlungen teilgenommen oder unter hoher persönlicher Gefährdung terroristische oder militärische Gewalt erlitten" haben.



Die Weichen sind endgültig gestellt. Die Bundeswehr wird in eine Angriffsarmee umgewandelt. Kriegstruppen sollen weltweit die politischen Interessen der Bundesrepublik durchsetzen. Wir sind wieder wer. Frech am Grundgesetz vorbei halten unsere sogenannten Volksvertreter und Politiker Kriege wieder für ein probates Mittel der Politik. Sicher, sie nennen es nicht so, aber unterm Strich passiert genau das (Schaut mal hier unter dem Stichwort Kriegspropaganda: Man hat uns diesen Kampf aufgezwungen, wir kämpfen gegen Barbaren und Tyrannen usw.). Da paßt dieser neue Gefechtsorden prima ins BILD. Und der Soldat, der dumm genug war, seinen Arsch für diese Sesselfurzer und ihre Machtspielchen weit weg von der eigenen Heimat zu riskieren, der bekommt ein Stück Blech. Das kann man ihm postum auf den Sarg legen, oder er kann es sich schwerstbehindert (so er noch sehen kann) in einer Glasvitrine anschauen. Hatten wir alles schon mal. Damals gab es das Eiserne Kreuz für die sogenannten Helden des Krieges. Lernt der Mensch denn wirklich nicht dazu?

Egal, die Rüstungskonzerne und ihre Lobbyisten in der Politik wird es freuen. Kräftiges Wachstum darf erwartet werden. Nun ist man nicht mehr darauf angewiesen, sein Kriegszeug in andere Länder zu exportieren immer in der Hoffnung, das fleißig geballert wird, und dann nachbestellt wird. Nein, jetzt haben die es noch besser. Jetzt wird unsere Politikerklasse auch deutsche Soldaten weltweit einsetzen und so fließen dann endlich auch deutsche Steuermilliarden in die Profitkassen der Kriegsrüster. Merke, jeder Schuss, der verballert wird, jede Rakete, die verschossen wird, jeder Panzer der in Afghanistan oder sonstwo zu Schrott gefahren wird, all das "muss" ersetzt werden. Die "Nachfrage" steigt mit jedem weiteren Kriegseinsatz, und der Profit der Rüstungskonzern auch.

Meine Großeltern zählten zu den Millionen Flüchtlingen, die im Ergebnis des 2.Weltkrieges heimatlos wurden. Damals erzogen sie ihre Kinder unter dem Motto "Nie wieder Krieg". Heute ist eine Politikergeneration an der Macht, die keinerlei eigene Erlebnisse an den Krieg hat (bis auf ganz wenige Ausnahmen). Die haben das Vermächtnis der Vorgenerationen offenbar vergessen. Geld macht nicht glücklich! Ich hoffe, dass diese Leute das am eigenen Leib zu spüren bekommen. Und ich wünsche den Entscheidern, dass sie genauso großes Leid treffen möge, was sie anderen Menschen antun.

Nun denn, das Volk in Deutschland murrt, aber es spurt - immer noch - (wie lange eigentlich noch?).
Und wir haben jetzt "endlich " unseren Kriegsorden. Es darf fröhlich losgeballert werden.

Ein Nachsatz noch an die Soldaten: Ihr kämpft in fremden Ländern nicht in meinem Namen! Für mich seid ihr, wenn ihr euch an Kriegen im Ausland beteiligt nichts anderes als Söldner. Frieden schafft man nicht mit Militäreinsätzen. Das reden euch nur die weltgrößten Rüstungsexporteure durch ihre Lakaien ein. Denen geht es einzig um Bussiness. Dafür riskiert ihr Euren Arsch - nicht für eine bessere Welt. Denkt daran, wenn ihr Dreck fresst und fragt Euch, ob sich das für Euch wirklich lohnt.

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

Harald-H Offline




Beiträge: 5.232

15.11.2010 11:51
#2 RE: Gefechtsorden für Bundeswehr Antworten

So lange dies nicht in solcher Form geschieht, die Verleihung, so lange sehe ich der Sache gelassen zu!

Ausschnitt aus >>

http://soemz.euv-frankfurt-o.de/mik/n_veremej.htm


1. Fernsehbeitrag/Text 1: Ordensverleihung an Sondereinsatztruppen

Wiedergegeben wird eine Nachrichten-Sendung des Kanals Rossija vom 5. Januar 2004 (S = Sprecher, N = Nachricht, B = Bild, J = Journalist):

S zum Teil mit Originaltext:
„Guten Tag, es begrüßt Sie der Informationsdienst des Fernsehkanals Rossija. Meine Kollegen und ich, Michail Antonov, bieten Ihnen einen Überblick über die Nachrichten vom Montag“.

N: Spezialeinheiten GRU. Zu den Ereignissen in Dagestan. „Der Präsident verleiht Orden und Medaillen an die Teilnehmer eines Kampfeinsatzes“.

B: Putin befestigt Medaille an der Uniform eines Soldaten.

N mit B: Ab Neujahr gilt die neue Regelung für die Autoversicherung.

N mit B: In den USA werden ab heute bei der Ein- und Ausreise Fingerabdrücke abgenommen.

N mit B: In der Erdatmosphäre ist heute ein 100-Tonnenmeteor explodiert, die Bruchstücke haben die Spanier erschreckt.

Logo des Kanals.

S: „Der Präsident verlieh Staatsauszeichnungen an die Beteiligten einer Operation zur Eliminierung von bewaffneten Banditengruppierungen in Dagestan. Aufklärungs- und Sondereinsatztruppen haben mit Sekt zum neuen Jahr und zu den neuen Auszeichnungen gratuliert“. Reporter ist Andrej Kondraschov.

B: Die Orden und Medaillen liegen ausgebreitet auf einem runden Tisch. Feierliche Musik.

J: „49 Staatsauszeichnungen für die Kämpfer der Sondereinsatztruppen des GRU und der militärischen Aufklärung“.

B: Die Soldaten im Saal.

J: „Das sind sie, die mit Hilfe von Miliz, Zollbeamten und Einheimischen in den Gebirgen von Dagestan eine der gefährlichsten Banden vernichtet haben. Der Erlass zur Auszeichnung vom ersten Januar ist einer der ersten Erlasse des Staatsoberhaupts im neuen Jahr“.

B: Putin steht am Pult, hinter ihm die Staatsfahne. Er spricht langsam, gewichtig, konzentriert:

Putin:
„Ich gratuliere Ihnen zum erfolgreichen Abschluss dieser Sonderoperation. Sie haben noch einmal entschieden bewiesen, dass unsere bewaffneten Kräfte, Geheimdienste und Ordnungskräfte imstande sind, koordiniert, professionell und effektiv zu handeln. /Pause/ Das ist ein bedeutender Beitrag zur Durchsetzung der konstitutionellen Ordnung in unserem Land, im Kaukasus und ein wichtiger Beitrag im Kampf gegen den internationalen Terrorismus. /Pause/ Ich bedanke mich bei Ihnen. /Pause/ Und gratuliere“.

B: Putin befestigt die Auszeichnungen an den Uniformen der Kämpfer.

J: „Diese einmalige Operation fand im Gebirge statt, in einer Höhe von bis zu 3.000 Metern. Diesen Ort an der administrativen Grenze zu Tschetschenien nennen die Dagestaner ‚Bärenecke‘ und sogar im Sommer können die Einheimischen kaum dorthin gelangen. Die Kämpfer aber schafften es mit der ganzen Bergausrüstung und erst jetzt manchmal erinnern sie sich mit einem Lächeln an diese Schwierigkeiten“.

B: Ein Kämpfer, Großaufnahme. Untertitel: Vorname des Soldaten.

Soldat: „Die Bedingungen waren schwer, besonders wenn Schnee fiel ...“

Es folgt die Beschreibung der Schwierigkeiten der Operation.

B: Putin Großaufnahme unter den Kämpfern mit Sektgläsern.

J: „Nun können die Kämpfer die Feiertage nachholen. Sie scherzen mit dem Präsidenten und beglückwünschen sich gegenseitig zum neuen Jahr und zu den neuen Auszeichnungen“. Reporter: Andrej Kondraschov, Margarita Simonjan.Vjesti.

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker - Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz