Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 599 Mitglieder
15.088 Beiträge & 2.741 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Lyrikwettbewerb 2016Datum30.01.2016 19:48
    Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Lyrikwettbewerb 2016

    Eingesendet werden können Gedichte. Die Themen sind frei wählbar. Sowohl mit modernen Lyrik-formen als auch gereimten Gedichten kann man sich bewerben. Natur, Malerei, Lebensphilosophie oder gesellschaftskritische Aspekte können unter anderem aufgegriffen werden. Wir freuen uns über Beiträge aus anderen Ländern. Bitte die Beiträge in deutscher Sprache einsenden. Die Gedichte müssen selbst verfaßt sein. Auf literarische Qualität in der Kunstform legen wir besonderen Wert. Den Wettbewerb begleitet zusätzlich eine Spezialaufgabe. Das Thema heißt „Humor“.

    Viele Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnerge-dichte und zahlreicher weiterer. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben und die E-Mail-Adresse aktuell halten.

    Einsendeschluß ist der 30. Oktober 2016
    www.literaturpodium.de
    Kennwort: Lyrik 2016

  • Literaturwettbewerb „Die Farbe Rot“Datum21.09.2015 20:43
    Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Literaturwettbewerb „Die Farbe Rot“

    Gesucht werden Erzählungen und Gedichte, die verbunden sind mit der Farbe Rot. Da mag es eine rote Bluse geben oder einen roten Abendhimmel, von roten Früchten könnte die Rede sein. Begebenheiten der Liebe beanspruchen die Farbe. Jedes einge-sendete Werk sollte zumindest in einer kurzen Passage farbverbunden sein. Viel-leicht ist es aber auch das Fehlen der Farbe, das auffällt. Die Feuerwehr könnte vor-kommen oder der gleichfarbige Regionalexpress am Bahnhof. Der Fantasie sind kei-ne Grenzen gesetzt.

    Eingereicht werden können eigene Erzählungen und Gedichte. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Etliche Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Es dürfen maximal 15 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 20 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbe-werb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Rot
    www.literaturpodium.de
    Einsendeschluß ist der 14. Mai 2016

  • Die Ostroute. ErzählungenDatum22.04.2015 17:04
    Foren-Beitrag von chachaturian im Thema

    Inzwischen ist auch eine Rezension von Martina Ernst erschienen, die man ebenfalls auf der Webseite findet.

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen

    Abendsegel

    Gedichte


    Peter Frank, Hanna Fleiss, Manfred Burba, Peter Lechler u.v.a.

    304 Seiten, 2014


    Die brennende Takelage des Winters stürzt herab. Etliche Gedichte über die Jahreszeiten bis hin zur Weihnacht sind in dieser Anthologie vertreten. Verschiedene Landschaften von der Ostseeküste bis ins tiefste Rußland werden in lyrischer Form vorgestellt. Ein baldiges Bienensterben kommt in den Blick mit seinen Folgen. Hunde, die ausgefallene Jagdobjekte in Beschlag nehmen wollen, werden beschrieben. Wer ungeniert mit seinen Daten nachts um die Häuser zieht, läuft Gefahr Datenknackern in die Hände zu fallen. Zahlreiche Gedichte um die Sicherheit im Computerzeitalter sind im Band zu finden. Eine Bilanz gezogen, wird 25 Jahre nach der Wende. Mit Rose Ausländer den Träumen der Poesie nachzusinnen versucht ein Gedicht. Zur Provokation nutzt ein Schüler für sich den gelben Stern, doch seine Aktion hat Folgen zur damaligen Zeit. Die Bilder von Künstlern wie Renoir und Gauguin werden besprochen.

    Leseprobe, Inhaltsverzeichnis: http://www.literaturpodium.de/buchladen/Abendsegel-2014.htm

  • Literaturwettbewerb „Kochkünste“Datum22.04.2015 17:00
    Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Literaturwettbewerb „Kochkünste“

    Eingesendet werden können Beiträge, die sich rund um das Thema Kochen drehen. Vorzügliche Speisen dürfen aufgetragen werden und kulinarische Raffinessen zelebriert. Aus den Küchen ferner Länder läßt sich berichten. Vom Weg der Lebensmittel von den Kornfeldern bis hin zu untragbarer Verschwendung können die Beiträge schweifen. Nicht überall ist reichlich Nahrung gesichert, Hunger macht von sich reden. Länder belegen Felder auf fremden Kontinenten. Quälerische Massentierhaltung und Überfischung sind zu verzeichnen. Es kann vom Wert der guten Speise berichtet werden und den außergewöhnlichen Düften.

    Erzählungen, Gedichte und Essays dürfen eingesendet werden. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität. Ausgelobt sind mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Etliche Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Es dürfen maximal 15 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 20 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Kochkünste
    www.literaturpodium.de
    Einsendeschluß ist der 1. September 2015

  • Lyrikwettbewerb 2015Datum22.04.2015 16:55
    Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Lyrikwettbewerb 2015

    Eingesendet werden können themenfreie Gedichte. Sowohl mit modernen Lyrikformen als auch ge-reimten Gedichten kann man sich bewerben. Auf literarische Qualität legen wir besonderen Wert. Landschaften, Begegnungen, Satire, Lebensstile oder gesellschaftskritische und ökologische Aspekte können unter anderem aufgegriffen werden. Bitte die Beiträge in deutscher Sprache einsenden. Wir freu-en uns über Einsendungen aus anderen Ländern. Die Gedichte müssen selbst verfaßt sein. Den Wett-bewerb begleitet zusätzlich eine Spezialaufgabe. Das Thema heißt „Skandinavien“ (als freiwillige Op-tion).

    Viele Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnerge-dichte und zahlreicher weiterer. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben und die E-Mail-Adresse aktuell halten.

    Einsendeschluß ist der 14. Januar 2016
    www.literaturpodium.de
    Kennwort: Lyrik 2015

  • Foren-Beitrag von chachaturian im Thema

    http://www.literaturpodium.de/gedichte/gewinner-namen.htm

    Hier findet man die Gewinner der Literaturwettbewerbs. Der Band unter dem gleichnamigen Titel "Meere, Flüsse, Seen. Erzählungen und Gedichte" erscheint in diesen Tagen.

  • Die Ostroute. ErzählungenDatum21.03.2014 11:26
    Thema von chachaturian im Forum Rezensionen

    Die Ostroute

    Erzählungen

    Andreas Erdmann, Marko.Ferst,
    Monika Jarju u.v.a.

    256 Seiten, 2014

    Mit den besten Erzählungen, die zwischen
    2006 und 2012 bei Literaturpodium eingereicht wurden



    Der Band beginnt und endet mit einer Erzählung über Wölfe. In der einen werden sie gnadenlos verfolgt, in der anderen sorgt ein Rudel weißer Tundrawölfe für arktische Jagdszenen. Andernorts kommt eine Ostroute ins Spiel. Wir erfahren mehr über das Schicksal eines jungen Rauschgiftkuriers im Iran, wie über seinen Lebensweg der Stoff der Stoffe richtet. Ein Ostseesturm sorgt für eine risikoreiche Segeltour. Von allerlei sonderbaren Abwegen weiß die Erzählung „Genervtes Anstehen für Liebe“ aus Bulgarien zu berichten. Zur Sprache kommen die Erfahrungen von Heimkindern in der frühen Bundesrepublik. Grenzübertritte zwischen Ost und West und deren Folgen sind im Blick zweier anderer Beiträge. Wie man ganz legal schwarzfährt, erläutert Johannes Bettisch. Was passiert, wenn man ganz unerwartet von seinem chinesischen Firmenpartner zum Tanz aufgefordert wird?

    Der Band enthält Erzählungen von Ali Amini, Johannes Bettisch, Andreas Erdmann, Marko.Ferst, Elisabeth Hackel, Karin Heinrich, Monika Jarju, Tengis Khachapuridse, Norbert Klatt, Christine Koch, Carmen Mayer, Heide Rabe, Hans Sonntag, Dimil Stoilov, Lore Tomalla, Günter Wirtz, Gisela Witte und Angelika Zöllner.

    Leseprobe,Inhalt:
    http://www.literaturpodium.de/buchladen/ostroute.htm

  • Frühjahr im Schnee. GedichteDatum21.03.2014 11:24
    Thema von chachaturian im Forum Rezensionen

    Frühjahr im Schnee

    Gedichte

    Peter Frank, Hans Sonntag, Manfred Burba,
    Heiko M. Kosow u.v.a.

    308 Seiten, 2014


    Ostern im Schnee und Hundstage am Ende eines Sommers kommen in den Blick. Zahlreiche Herbstgedichte sind im Band zu finden. Erinnerungen an Chopins Klavierstücke, Goralenhäu-ser und verbotene Westliteratur wird aufgerufen. Straßencafes in Amsterdam tauchen auf. Mit dem Dampfer tuckert man über den Berliner Müggelsee, der Kellner serviert Milchkaffee dabei. Amerikanische Horchgelüste erfreuen sich scharfer Kritik. Für Hilfe beim Aufräumen nach dem Elbehochwasser dankt eine Autorin. Ein Gedicht zu Claude Debussy und seiner Musik läßt sich finden. Gedichte zur Liebe reihen sich ein.

    Leseproben, Inhalt:
    http://www.literaturpodium.de/buchladen/fruehjahr-2014.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Literaturwettbewerb „Meere, Seen, Flüsse“

    Die Erzählungen, Gedichte und Essays sollen dem Thema Wasser nachspüren in all seinen verschiedenen Formen. Sie können die Bergquelle oder die Ozeane tangieren. Die Oase in der Wüste oder aber der verschmutzte Bach durch eine Fabrik mag vor-kommen. Flußauen sowie andere Natur- und Wasserlandschaften dürfen beschrie-ben werden. Welche Folgen hat es, wenn fließendes sauberes Wasser fehlt? Auch der feste Zustand von Wasser in Form von Gletschern und Schnee in einer Geschichte ist möglich. Die Segeltour, die Schiffsreise oder der Zug der Delphine könnte eine Rolle spielen.

    Eingereicht werden können eigene Erzählungen, Gedichte und Essays. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Etliche Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Es dürfen maximal 15 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 20 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse verse-hen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Wasser
    www.literaturpodium.de
    Einsendeschluß ist der 25. November 2014

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Tipp:

    Lyrikwettbewerb 2006


    Eingesendet werden können Gedichte zu allen Themen. Gesucht sind aber auch Arbeiten zu aktuellen politischen Auseinandersetzungen, das Engagement gegen Krieg und Gewalt und Zukunftsgedanken. Wie kann die Erde als Heimstatt erhalten werden? Zum Leben gehört aber auch die Liebe und die Erotik, Reisen in die Welt des Anderen. Konkrete Poesie ist genauso möglich wie surreale Formen. Satire, Ironie und Humor plaziert im Gedicht sind ebenfalls gefragt. Besonderer Wert wird auf literarische Qualität und eigenständige Originalität gelegt. Bitte die Gedichte in deutscher Sprache einsenden. Wir freuen uns aber auch über Einsendungen aus anderen Ländern.

    Beim Wettbewerb wird immer das einzelne Gedicht gewertet. Es gibt zahlreiche Bücher und Sachpreise zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnergedichte. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen.

    Infos:
    www.literaturpodium.de

  • Ein neues System


    Noch einmal Sehen lernen
    erneut von vorn beginnen
    ihren Lauf bereiten
    sie ganz still
    spät schlagen Türme Alarm
    es gibt kaum etwas zu verlieren
    das nicht schon verloren ist

    Ein anderes System
    kein Börsentor, kein roter Stern
    ein gänzlich neues Fundament
    von Geist und Revolution
    hinaus aus all den Pfaden
    die nur bestätigen können
    der Untergang ist nicht aufzuhalten

    Die künftigen Sphären
    nicht nur erahnen
    stellen wir die Weichen
    zwischen allem Scheitern
    das uns ohnehin droht
    nichts ist so fest
    das jede Hoffnung fehlgehen muß

    Es ist uns aufgetragen
    etwas zu bewahren
    von der Freiheit
    die uns zerrinnt
    Abschied nehmen
    von den vielen süßen Giften
    dem Unersättlichem
    wir sind gemeint

    Eine neue Kultur zeugen
    nicht blau in den Himmel gestellt
    ein Aufstand gegen das Sterben
    Quellen aus anderem Horizont
    ein Haus in dem sich wohnen läßt
    offen und warm

    4-6/2006

    Anmerkungen und Kritik an den Autor.

    www.literaturpodium.de

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen

    Umstellt. Sich Umstellen

    Politische, ökologische und spirituelle Gedichte

    Marko Ferst



    Die Gedichte des Autors gehören zu den provokativsten politischen Gedichten seit Erich Fried. Eine lebensnahe Mystik geht bei ihm fast nahtlos in radikale Gesellschaftskritik über. Er fragt nach einem Zeitalter, das über herkömmliche religiöse Vorstellungen hinausweist, schreibt über die Musik Arvo Pärts, nimmt uns mit in den wendländischen Widerstand gegen einen unbändigen Atomstaat. Darüber hinaus kritisiert er politische Zustände in den USA und in dem von China besetzten Tibet. Unbequeme Fragen stellt er an die NATO-Länder zum Kosovokrieg und prangert die Strukturen an, die in weiten Teilen der Welt zu Verelendung führen. Die deutsche Einheit gerät in seinen Blick, und die Sorge um den Erhalt der ökologischen Gleichgewichte bleibt in vielen Passagen des Bandes überaus deutlich präsent. Liebesgedichte und Gedichte zu innerem Wachstum nehmen umfangreichen Raum ein. Die Erzählung „Der Freund und das Fensterkreuz“ schließt den Band ab.

    mehr Infos:
    http://www.umweltdebatte.de/index-ohnegezuechtetedornen.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Erotische Streifzüge (Literaturwettbewerb)

    Gesucht werden Gedichte und Erzählungen über erotische Begegnungen und Beziehungen. Die Freiräume der Liebe dürfen beschritten werden. Humorvoll oder ernst - und nach Anständigkeit wird nicht gefragt, obschon guter Stil nicht die schlechtesten Seiten hervorbringt. Für den Wettbewerb entscheidend ist die inhaltliche Aussage und literarische Qualität. Es können bis zu 15 Gedichte eingereicht werden. Bei Erzählungen sollten es maximal 15 Seiten sein. Der Text selbst darf länger sein. Eingereicht werden dürfen daraus auch besonders gelungene Auszüge. Zahlreiche Sachpreise sind zu gewinnen. Interessierte können im Anschluß die eigenen Beiträge in einem Buch ungekürzt veröffentlichen gegen ein geringe Beteiligung. Dann bitte besonders auf korrekte Rechtschreibung achten (klassisch oder neu). Pseudonyme dürfen verwendet werden. Bitte das Kennwort nicht vergessen!

    Kennwort: Erotik

    www.literaturpodium.de

    Einsendeschluß: 25. Januar 2007

  • Der Hausfreund


    Nicht nur einen Kater haben wir
    kürzlich gesellte sich ein neues Tier
    dazu, ganz einfach so
    schlappte Milch aus Katzens Napfe
    klapperte mit ihm ganz froh
    des letzten Tropfens wegen
    schnief, schnief

    Nachts stolpert es sich über Katzenkörper
    zwar überraschend, aber doch eher weich
    jedoch bei Igelstacheleien - ganz ehrlich:
    Wer würde da nicht bleich!

    8/2006


    Neulich saß in der Küche Igel neben Katze. Ersterer ganz uneingeladen. Überdies hat er es auf den Milchnapf abgesehen.

    www.literaturpodium.de

    [ Editiert von chachaturian am 15.08.06 12:51 ]

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Gedichtwettbewerb Zukunft, Gegenwart und Geschichte

    Gedichte können eingesendet werden in klassischer Form, als konkrete Poesie und als surreale Experimente. Literarische Qualität wird vorausgesetzt. Die Gedichte müssen selbst verfaßt und in deutscher Sprache vorliegen. Wir freuen uns aber auch über Einsendungen aus anderen Ländern. Es ist kein Thema vorgegeben. Kunst, Politik oder Liebe – jeder Autor, jede Autorin hat darin freie Wahl. An dem Titel „Zukunft, Geschichte und Gegenwart“ kann man sich aber ausrichten.

    Es zählt das einzelne Gedicht, das dann auch als preiswürdig ausgewählt wird. Zahlreiche Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnergedichte. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Einsendeschluß ist der 31. März 2007.

    mehr Informationen:
    www.literaturpodium.de

    Kennwort: Zukunft

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen

    Das Land Ohnegleichen

    Erzählungen

    Lore Tomalla, Karin Heinrich, Bernd Kurt Goetz u.v.a.

    220 Seiten, Oktober 2006

    Dieser Erzählband enthält recht unterschiedliche Autoren und vielfältige Themen. Einige behandeln die schwierigen Lebensbedingungen nach dem zweiten Weltkrieg auf dem Land und mit welchen Tricks oder Vorgehen man einen vollen Magen bekam. Andere Erzählungen berichten über Jugendstreiche und welche Verwicklungen Wurfgeschosse auslösen können. Mehrere Handlungen spielen sich am und auf dem Meer ab, so wird erzählt von Versuchen das Segeln zu lernen und wie ein Kind an der Nordsee verschwindet. Eine musikalische Verbindung der ganz besonderen Art stellt eine Autorin vor und wie dies Menschen aus unterschiedlichen Ländern verbinden kann. Wir erfahren von einer Krankengeschichte mit glücklichem Ausgang. Ein Blind-Date der besonderen Art kann man erleben. Das Land „Ohnegleichen“ entdecke jeder selbst.

    Inhaltsverzeichnis:
    http://www.literaturpodium.de/buchladen/...hnegleichen.htm

  • Kra-Kra-Kra


    Wallnüsse gibt es in Fülle
    doch wie kommt man
    an die Leckerei
    unter ihrer Hülle?
    Schwarzbefedert gerät leider man
    leicht ins Hintertreffen dann
    Nußknacker können wir nicht bedienen
    doch sehen sie betret’ne Mienen?

    Schlaue Rabenvögel wie wir sind
    tragen im Schnabel fort geschwind
    die guten Stücken
    Klack - immer wieder - Klack
    aus luftiger Höh
    schlägt auf die Schalenfrucht
    und zack - zwei Hälften

    Nun ist der Krähentisch gedeckt
    und da die Nuß gut schmeckt
    wird Nachschub schnell besorgt
    zuweilen stört das Blechmobil
    es fährt zu Matsch das schöne Ziel
    ihr Leute schert euch weg,
    das ist jetzt unser Fressensfleck!
    Kra, Kra!


    10/2006, chachaturian

    www.literaturpodium.de

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Wer eine Geschichte hat, die zu dem oben erwähnten Thema paßt und diese veröffentlichen möchte, das aber nicht gelingen will, der kann zumindest bis Ende Februar 07 sich bei uns melden, vielleicht auch noch länger. Voraussetzung ist gute literarische Qualität. Das Projekt muß sich selbst tragen, wird also nicht finanziell gefördert. Die ersten 80 Seiten sind bereits vorbereitet und werden in Kürze in der Vorkorrektur gelesen.

    Informationen (unter dem Button Erzählungen):
    www.literaturpodium.de

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur

    Lyrikwettbewerb 2007

    Gedichte in deutscher Sprache zu allen Themen und in verschiedenen Stilen können bei diesem Wettbewerb eingesendet werden. Literarische Qualität sollte angestrebt werden, gesellschaftskritische Themen sind ausdrücklich erwünscht. Wir freuen uns auch über Einsendungen aus anderen Ländern. Die Gedichte müssen selbst verfaßt sein. Beachten Sie zudem die Spezialaufgabe zu unserem Wettbewerb zum Thema Frauenrechte und Matriarchat.

    Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Zahlreiche Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnergedichte. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen.

    Einsendeschluß ist der 5. September 2007.

    www.literaturpodium.de

Inhalte des Mitglieds chachaturian
Beiträge: 113
Seite 1 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de