Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 23 Antworten
und wurde 888 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
Seiten 1 | 2
tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

22.06.2009 00:25
RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

Hi, Leute.
Bin gerade wieder mal wütend auf die Welt, das Universum und (demzufolge) mich selbst ... und das resultiert grundsätzlich in der Infragestellung einfacher Sachverhalte.
In Bayern sagt man:
Da, wo man nicht "des" sagen kann, heißt es daß (mit scharfem S!)
Irgendwann sollte auch jedem Ostfriesen aufgefallen sein, dass (nicht des) er kein Bayer ist und deshalb in vielen Fällen das DAS nicht ein DASS ist.
Irgendwann wird sich aber jeder, der kein Bayer ist, fragen, warum die Sprache der Germanos so kompliziert ist, dass (nicht des) nur eine folkloristische Minderheit die richtige Schreibweise im Blut haben soll (?-te).
Und irgendwann sollte sich dann jeder Deutsche, der kein Bayer ist, zwischen Flensburg und (sagen wir mal) Ravensburg wohnt, die ernsthafte Frage stellen, warum denn überhaupt ein "ß" notwendig ist", wo doch die meisten Tastaturen der Erde ganz ohne dieses Sonderzeichen auskommen.

Ähnliches gleich weiterleitend für: ä, ö, ü, ñ, ç, ô und so weiter.

Wenn schon Rechtschreibreform und EU, Europa, global und alltogethernow und YESWECAN ...
dann bitte doch richtig.

A ous les Francais - eliminez les cedilles, les circonflexes etc.
Weg mit den Umlauten und scharfes Essen (?), ihr Deutschen.
Keine Staaaargaaaates mehr bei den Nordmaennern mit Kringeln auf dem AAAA

....

Voelker aller Nazionen vereinigt euch unter einem und demselben Banner:
SPRACHE wie gesprochen,
SCHRIFT wie gedacht!

Professoren aller Fäkulitäten meldet euch und entkraeftet meine Aussage - wenn ihr koennt!

HE OO

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

22.06.2009 17:20
#2 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

und weg mit der interpunktion, wenn wir schon dabei sind. schließlich kommen auch so schon viele pisaschüler ganz gut ohne damit aus...

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

23.06.2009 17:31
#3 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

... und vor allem GROSS- und kleinbuchstaben, gell, Rainy?

Ich glaube bei JJ (Ulysses) gibt es diesen herrlichen Monolog einer Molly Malone (?), der sich über viele Seiten erstreckt und eigentlich keine Rücksicht auf irgendwas nimmt, was angeblich die Spache im Schriftbild ausmacht.

Aber das soll uns jetzt wirklich nicht abhalten!

HE OO
The FooL
alEX, THEFOOL
Der, der Euch durch eine Brille ansieht
Der, der, MÄNNLICH, ist, und, euch, durch, eine, BRILLE, ansieht.

ÅŁĔX țĤĔ fŎŎŁ

Es lebe die Freiheit der Gedanken. (Siehe Signatur!)

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

23.06.2009 18:38
#4 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

wer braucht schon gRoSs und KlEInschreibung? ist doch viel zu anstrengend...

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

nuncine Offline



Beiträge: 374

24.06.2009 21:14
#5 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

@tHefooI, @ Miss rainstar

... aber, irgendwie muss(ß) man ja nun schreiben, besser groß oder klein als KEinschreiben. is doch nu wuast. un des des is genauso schwergewichtig wie des dass. kommts denn wirklich darauf an, deswegen mit dem universum zu hadern? ich meine nicht. es gibt jeden tag zweikommanix gründe zu hadern. wozu? ändert sich was vom hadern allein? bestimmt nicht. seit ich mit mir weniger hadere, tun es meine mitmenschen umso mehr mit mir. es ist, als benützten wir dieselben worte und sprächen doch in verschiedenen sprachen.

Nichts geschieht ohne Grund

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

28.06.2009 00:47
#6 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

Hi.

Man kann in einer Höhle hocken und glauben, dass sowieso nix zu ändern ist.
Zumindest habe ich das ziemlich lange so verstanden, wenn es hieß, dass der "kleine Mann" keine Macht hat.
Es bedarf nur eines rudimentären Studiums der Geschichte um herauszufinden, dass es "der kleine Mann" ist, der alles ändert.
Es bedarf nur "VIELER" kleiner Männer.

Hadern ist der Anfang ... zuerst mit sich selbst, dann mit anderen, dann gemeinsam.
Ich habe einen (leider etwas übergewichtigen) Roman geschrieben, den ich seit Jahren verzweifelt anbiete. Er thematisiert auch dies.
Darin steht als Leitsatz für das erste der vier Bücher:

"Vier verschiedene Arten von Menschen gibt es auf dieser Erde:

Die Ersten stehen abseits und kümmern sich um nichts;

die Zweiten befehlen und lassen andere für sich springen;

den Dritten wird befohlen und sie springen für andere;

die Vierten nun – auch ihnen wird befohlen zu springen, doch sie fragen:

Warum ?"

(Es kommt noch eine fünfte Art hinzu, die im vierten Buch dann NEIN sagt! - Das ist dann eher die Handlung im Roman)

@ nuncine.
Nicht mit dem Universum sollte man hadern!

HE OO

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

nuncine Offline



Beiträge: 374

28.06.2009 13:05
#7 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

hallo tHefOOI


Zitat
... Bin gerade wieder mal wütend auf die Welt, das Universum und (demzufolge) mich selbst ... und das resultiert grundsätzlich in der Infragestellung einfacher Sachverhalte....

... Zitat tHefOOI

... kommts denn wirklich darauf an, deswegen mit dem universum zu hadern?... ... Zitat nuncine


Synonyme für: wütend sein ...sich ärgern, rasen, zürnen, ärgern ... nicht abschließend ...


Synonyme für: hadern ... zürnen, sich ärgern, sich aufregen, Groll hegen, gram sein, verübeln, böse sein ... nicht abschließend ...

Groll hege ich bestenfalls gegen mich oder die, die mit dem Universum nichts anzufangen wissen, die mit ihren jämmerlichen Glühbirnen an der Gartenlaube das Unübertreffliche zu übertreffen suchen. Wie du, neige ich dazu, lange ausführungen zu machen, deswegen versuche ich, es kurz zu fassen. ... für mich ist das Universum noch immer etwas, das mir ruhe und klarheit gibt, und das gerade deswegen, weil ich es so wenig kenne! Der Mensch hinterfragt soviel, weswegen er darüber leicht zu leben vergisst. Die Horrorvisionen einer Zukunft, wie ich sie mir kaum vorzustellen wage, sind leider zu real, um mich davon auffressen zu lassen. An diesem Punkt stellt sich mir immer die dt. Michelfrage "... wie komme ich drum herum ...". Etwas hilflos, aber nicht hoffnungslos richte ich meinen blick ins universum, das demjenigen, der es nicht zu übertrumphen sucht, unendliche weite der gedanken gibt, ohne dass er eine antwort voraussetzt.

Nichts geschieht ohne Grund

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

28.06.2009 14:07
#8 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

Ich bin klar und eindeutig für das scharfe ß ... Genauso für das Groß- und Kleinschreiben, für viele, viele Beistriche und noch mehr Punkte...

Ich liebe all das und setze es ein, so oft es möglich ist...

Und sich das Universum anzusehen, ist tatsächlich was Beruhigendes, Angenehmes, Wunderschönes...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

01.07.2009 22:29
#9 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

Hi, Leute.

Alle reden vom Universum, doch keiner weiß, was es ist.
So zumindest habe ich den Satz seit meiner Schulzeit im Ohr.

Es gibt genügend philosophische Modelle, die einem stichhaltig aufzeigen können, wie winzig das Universum ist, da doch jeglicher universaler Gedanke immer an der Messlatte des Ganzen angelegt werden muss. Und wenn ich das Ganze nicht kenne ... aus einem erfragten X immer eine unbekannte X bleibt, dann ...

Ganz im Ernst ... mein Ausspruch, dass ich mal wieder mit dem und dem und jenem und diesem hadern würde, das sollte keine hellen und auch keine wirren Geister beschäftigen.

Ich bin mein eigenes Universum!
Und wenn ich mit mir selbst hadere, dann hat das oft genug gute Gründe.
Wie heißt es so schön? Die eigene innerste Stimme ist der beste Kritiker!
Gut, dass meine innerste Stimme manchmal mit meinem äußersten Plärrhansl übereinstimmt ... sonst wäre ich dauernd am hadern!

Kommt Hadern von Hades?
Dann mal los gehadest!

Und was die Zeichensetzung anbetrifft ...
Sire, weiß er nicht, dass olde fOOle jegliche Prolongation, alle Kommata, auch Strichpunkte und Doppelpunkte, Frage- und Ausrufezeichen, sämtliche Zeichen sowieso und vor allem die Punkte ... diese lieben, kleinen, alles verändernden, in die Emphase hineinversetzenden .... ja ...
PUNKTE.

Mein Fürst, machen wir hier einen Punkt und sinnen bei einem Glas La Conseillante 1990 über den Tiefen des Nachthimmels übers Universum nach ...oder sinnieren wir doch lieber über Sin und Unsin ... (engl: sin ... / dtsch: Sünd') ... oder auch nicht!

Gutt Neit.

Alex HE OO

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

nuncine Offline



Beiträge: 374

08.07.2009 19:21
#10 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

@ tHEfOOl, @ alle

hadern, das kommt ohne zweifel von hades. Obgleich der mir - dank persephone - nicht der unsympathischste unter den göttern ist. da bleibt mir keine wahl, denn ich huste mehr, als ich rauchen kann. dabei würde ich es gerne lassen. wobei ich bei den lastern wäre. vor x(>tiefgestellt< n) jahren träumte ich noch, einen ebensolchen zu fahren (schwachfug).

Zitat
„...Dabei ist Meier sehr sensibel, wenn es darum geht, die gleichmäßige Rotation in seinem personengebundenen Universum nicht zu stören,
wenn er sich um die eigene Achse dreht. Und das tut er meistens...“ - Tula Sykor „Müllerkopf oder die Abrechnung mit Müller“.



auf jeden fall hadere ich, das, was ich tatsächlich will, in die tat umzusetzen. ein buch zu schreiben, habe ich ad acta (hihihihi) gelegt. Es ist für mich nicht mehr wichtig, ein buch zu veröffentlichen. ist mir egal. ich schreibe, was mir gefällt. das ist mitunter auch lustig. in diesem forum hat aber das weniger lustige die oberhand (so scheint es mir) - überzeuge mich vom gegenteil. dabei finde ich es außerordentlich wichtig, dass wir nicht vergessen, über uns selbst zu lachen, als immer nur zu trauern. das trauern überlasse ich lieber der nachwelt, wenn sie das lachen verlernt hat. obwohl ich in diesem forum noch nicht allzu lang gegenwärtig bin, würde ich mich freuen, der welt auch einmal in scherzhaften worten zu begegnen; in einfach menschlichen schwächen und stärken.

[ Editiert von nuncine am 08.07.09 20:29 ]

[ Editiert von nuncine am 08.07.09 20:30 ]

Nichts geschieht ohne Grund

nuncine Offline



Beiträge: 374

08.07.2009 19:38
#11 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

P.S. @tHefOOl

mit fremdwörtern kann und will ich nicht konkurrieren (in Wettstreit treten), obwohl ich mich ihrer gelegentlich (oder auch hier) gern selbst bediene. allerdings, die dinge auf die spitze treiben, das liegt mir ebenso fern, wie es mir nah liegt. bin halt so neben oder genau in die art geschlagen. hab echt keinen bock, ständig den armen wiki oder das fremdwörterbuch auf ihr wissen zu testen. ich plädiere (bin dafür), dass man den sinn des gesagten und geschriebenen auch ohne LEXIKA http://www.nexusboard.net/images/wink.gif schnaggelt. alles OKE? Ou - nu hab ich mich geautet - nimms nicht krumm. hadere grade mit meinem universum (das ich seit nahezu 40 jahren bekochen tu) - nuncine

Nichts geschieht ohne Grund

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

08.07.2009 22:33
#12 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

Hi, Nun ...

Wolltest Du irgendeinen Wett und sogar Streit?

fOOl kennt solche Verhaltensweisen nicht.
Für ihn sind alle Menschen (auch in Foren = Gemeinschaften nicht wirklicher Art, vorzugsweise im erreichbaren Raum nichtnachvollziehbarer Wunder der Technik)
... (fast) gleich!
Manchen antworte ich auf eine Frage
anderen nicht.

Wiki und Diki sind meine Sache nicht.
Ich lebe in einem Haus voller Gedanken (musikalischer, literarischer, gefühlvoller und auch gefühliger Art), rundherum Eindrücke jedweder Richtung und Stärke -
und wenn ich mir Mühe gebe, dann kann ich auch Deutsch!

Peace!
Ich wollte weder mit Dir noch mit mir noch mit sonst wem hadern.
(Und wenn schon, dann mit mir alleine!)

Außerdem ...

Ich hab den Freibrief für alle FOOLISH THINGS

HE OO
lg
Alex

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

nuncine Offline



Beiträge: 374

10.07.2009 20:53
#13 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

hi tHefOOl,

nu musste ich awä ers ma ganz tief luft holen und die grauen zellen durchpusten. so war's nicht gemeint, wie es vielleicht rübergekommen ist. Kein Wett und kein Streit. war halt nur so ne meinung von mir, zu der ich auch heute stehe. ist ja nicht der erste fettnapf, in den ich trottel latsche.

Zitat
"Der einzige Dialog, den er führte, war das kontroverse Selbstgespräch." - unbekannt



also danke für deine rückmeldung, denn zuviele selbstgespräche könnten bedenklich werden ;-)).

Zitat
Ich lebe in einem Haus voller Gedanken (musikalischer, literarischer, gefühlvoller und auch gefühliger Art), rundherum Eindrücke jedweder Richtung und Stärke -



Das hört sich nach einem fast vollkommenen Leben an. Eigentlich schön für dich und uneigentlich auch. vielleicht schaffe ich das auch in einem späteren leben.

[ Editiert von nuncine am 10.07.09 20:54 ]

Nichts geschieht ohne Grund

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

08.08.2009 02:41
#14 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

Das sollte in jedem aktuellen Leben zu schaffen sein.

Bin gerade wieder ausgestiegen aus dem Hypergau der Realität und ..

wieder arbeitslos.

Das ändert nichts an meiner Einstellung zu Menschen, Tieren, Pflanzen, Mineralien ... Kunst im Allgemeinen.

Life is Beautiful!

oder:

Just look at the bright side of life.

Ta da ta da ta da ta da da!

tHE fOOl
Alex (war verhindert, darauf zu antworten. Sorry, Nun!)

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

No Name ( gelöscht )
Beiträge:

09.08.2009 23:40
#15 RE: Wieso gibt es noch das "ß" (scharfe S)? Antworten

@ fool

Misa ... oder phila?

---ntroph!?

Nur so als interessierter, nicht registrierter User.

NN

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz