Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 1.179 mal aufgerufen
 Rezensionen, Einstellen nur für Forumsmitglieder möglich
Seiten 1 | 2
CLAUD Offline



Beiträge: 2

13.12.2009 13:04
RE: Tolkien Parodie! Antworten

Hallo, ich habe gerade zwei total lustige Bücher gelesen. Das eine Heißt: Die Anderen. die große Orks-Elfen-Zwerge-Troll-Parodie. oder: Ein Fantasyroman mit ganz, ganz vielen Tolkienesken Völkern. Oder: Lieber Peter Jackson, bitte bitte lies dieses Buch und mach einen Film Daraus! Der Autor nennt sich Boris b. b. b. Koch. über den Autor: Boris B. B. B. Koch, geboren Ende des 17. Jahrhunderts, studierte vieles und nichts zu ende. Der Literarische Durchbruch gelang dem Passionierten Erfinder unflätiger Ausdrücke mit emotionaler bowlinglyrik und dem besprühen fahrender Postkutschen. Aus offenen Briefen an Ludwig XVI. entstand 1924 die bahnbrechende, vierbändige Fantasy Trilogie >Der schattige Herr des Schattenordens<. Boris B. B. B. Koch lebt mit seinen frauen, Katzen, Kindern, Hunden und ziermammuts im Kopf eines Anderen. da können sie ihn auch besuchen, aber auf eigene Gefahr: www.boriskoch.de . das andere Buch heißt Der kleine Hobbnix oder: jetzt wird abgesahnt oder: Hin und zurück, verflixt, wo hab ich ihn nur, wo ist er denn, ich glaub´s ja nicht, muss ihn wohl dort gelassen haben, wieder hin, zum Kuckuck, da isser auch nicht, also wieder zurück, grummel, ach, da isser ja, lag die ganze Zeit an der Eingangstür Der gleiche Autor, nennt sich diesmal aber: A. R. R. R. Roberts. wenn ihr der Herr der Ringe und Der kleine Hobbit gelesen habt, kann ich euch diese Bücher nur empfehlen.

Was geschieht, geschieht.

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

07.02.2010 17:23
#2 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Schluck, mir reichen schon die Zeilen, die ich da oben lese und mir vergeht schon alles, auch wenn ich kein Fan von Tolkien bin...

Aber etwas zu lesen, daß noch schlimmer ist, daß tu ich mir sicher nicht an...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

24.03.2010 21:43
#3 RE: Tolkien Parodie! Antworten

ich kenn auch noch eines "Der Herr der Augenringe" auch eine super tolkien parodie!!!!

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

28.03.2010 15:36
#4 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Bitte wir wollen doch das Genre "Fantasy" achten und es bewahren und noch mehr das Genre "Science Fiction", also im Prinzip alles, was in diese Richtungen zieht...

Das Genre "Parodie" steht nicht auf der Tagesordnung und soll schnellstmöglich untergehen. Mann, warum bin ich heute so humorvoll?

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

29.03.2010 12:08
#5 RE: Tolkien Parodie! Antworten

ja echt mal!!! du bist gerade so humorvoll, wie ein sack stroh.

wer nicht über sich selbst lachen kan....undsoweiterundsoweiter....

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

30.03.2010 20:43
#6 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Nun, zu gewissen Dingen muß ich fest und klar Stellung beziehen. Und, was noch wichtiger ist, zu dem, was wie geschrieben wird, denn sonst wär ich kein Fürst! Und dazu gehört natürlich auch, daß ich NICHT über mich lachen kann! Als Fürst muß man immer Haltung bewahren und ist der Ernsthaftigkeit verpflichtet. Gelacht wird nicht einmal im Keller, weil dort ist es finster, und diese Finsternis muß man mit aller gebührender Anmut genießen...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

alex1987 Offline




Beiträge: 191

02.04.2010 12:56
#7 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Parodien sind eben ein wichtiger Bestandteil der Literatur. Sie muss nicht unbedingt zum Lachen sein. Ein ernsthafter Parodist versucht lediglich den Stil des Parodierten nachzuahmen und beweist damit, dass er sich mit dem der Parodie zugrundeliegenden Werk auseinandergesetzt hat. Natürlich werden gerne mal Angewohnheiten des Parodierten auf die Schippe genommen oder auf Fehler hingewiesen, die er gemacht hat (nobody is perfect). Das wird dann eben in Form von witzigen Passagen ausgedrückt, um das Thema nicht zu trocken zu machen.

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

03.04.2010 11:29
#8 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Zitat
Gepostet von CLAUD
das andere Buch heißt Der kleine Hobbnix oder: jetzt wird abgesahnt oder: Hin und zurück, verflixt, wo hab ich ihn nur, wo ist er denn, ich glaub´s ja nicht, muss ihn wohl dort gelassen haben, wieder hin, zum Kuckuck, da isser auch nicht, also wieder zurück, grummel, ach, da isser ja, lag die ganze Zeit an der Eingangstür



Mir geht's im Prinzip genau um diese Zeilen da oben. Das ist für mich das Schlimmste, was ich, ein Autor, der den Humor liebt, zu lesen bekommt. Das ist für mich nämlich genau das Gegenteil, auch wenn es von vielen Lesern als lustig empfunden wird. Ich hasse diese Zeilen. Das ist eine Art von Humor, die ich absolut verabscheue, obwohl ich ein sehr, sehr großer Fan von Humor, Spaß, Freude und so weiter bin, aber nicht von so was, absolut nicht... Ich bin dann wohl eher nur ein Teil-Fan oder Prozent-Fan des Humors... sicher nicht vom ganzen Spektrum...

Ich bin aber froh über die Antwort des alex1987, der das Thema "Parodien in der Literatur" durch eine sehr, sehr gut formulierte Erklärung in vorzüglicher Weise darlegt. Ich bin wirklich erfreut und überrascht, wie jemand, der ja eher dem Fantasy-Genre zugeordnet werden muß, solch wunderbaren Worte für die Parodie findet.

Ich finde halt, daß der Bereich "Fantasy" oder "Science Fiction" halt 1.000 mal interessanter, spannender, humorvoller und überraschender ist, als der Bereich "Parodie".

Aber gut, ich kann darüber eigentlich gar nichts Kluges schreiben, weil ich in all diesen Genres nur in geringfügigem Ausmaß was geschrieben habe, also nur teil- und prozentweise...

Ich bedanke mich aber beim Alex für seine Antwort, denn die Passagen "Parodien...müssen nicht unbedingt zum Lachen sein" und "ein Parodist hat sich mit dem zugrundeliegenden Werk auseinandergesetzt" sind bemerkenswert.

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

alex1987 Offline




Beiträge: 191

03.04.2010 11:36
#9 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Da staunst du Fürst, was?

Dass ich mich viel mit Fantasy beschäftige, heißt nicht, dass ich mich nicht auch mit anderen Bereichen der Literatur beschäftige.

Natülich interessieren mich Parodien, wenn sie mein Lieblingsthema durch den Kakao ziehen. Um ehrlich zu sein, ich habe als Parodie nur "Barry Trotter" gelesen. Aber wir hatten das Thema in der Schule und dort die Definition gelernt: Parodieren heißt im Grunde nur, den Stil eines Autoren nachzuahmen, ohne dabei ein Plagiat zu erstellen, da sie ja zu erkennen geben, wer der eigentlich Urheber ist.

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

03.04.2010 11:47
#10 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Nun, Fantasy und Parodie, haben zwar meiner Meinung nach nichts gemeinsam, außer daß sie sich reimen, aber ich hab ja auch bewußt nicht geschrieben, daß man sich nicht mit beidem trotzdem beschäftigen kann...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

alex1987 Offline




Beiträge: 191

03.04.2010 11:58
#11 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Eine Parodie ist an sich kein eigenes Genre, sondern sie zieht andere Genres durch den Kakao, so gibt es Fantasyparodien, Krimiparodien, Horrorparodien etc.

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

03.04.2010 12:59
#12 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Nun, ich finde, daß auch die Parodie ein eigenes Genre ist, weil sie in einem bestimmten Stil geschrieben werden muß, der eindeutig als Parodie erkennbar ist. Natürlich gibt es von allen Genres Parodien, aber es gibt auch das Genre Horror in jedem anderen Genre... oder zumindest in fast jedem... Vielleicht verwende ich das Wort "Genre" auch falsch, aber ich verstehe halt den Begriff "Humor" zum Beispiel nicht als "Parodie". Der Humor ist was anderes...

Man kann übrigens fast alle Genres auch in gemischter Form finden... Also Fantasy muß nicht nur Fantasy sein, und Horror nicht nur Horror, es kann sich auch alles vermischen... Je mehr die Vermischung, desto besser ist das Werk...

Ha, ha, ja, ich les schon wieder die Kritiker, die meinen daß das so sicher nicht stimmt, aber dann betrachtet halt meine Interpretation als Parodie aller Genres...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

alex1987 Offline




Beiträge: 191

05.04.2010 17:41
#13 RE: Tolkien Parodie! Antworten

"Parodie" heißt ja auch nicht gleich "Humor". Parodie ist die gezielten Nachahmung eines Werkes, während Humor darauf abzielt den Leser (oder im Falle von Fernsehen den Zuschauer) zum Lachen zu bringen.

Es gibt aber auch in diesem Fall Überschneidungen: Siehe Terry Pratchets "Scheibenwelt". Er macht zwar eigene, und meistens eigenartige Geschichten, nimmt aber gerne Mal andere Tatsachen auf die Schippe: So gibt es dort die Band "Rollende Steine" oder im Roman "MacBest" wird (selbsterklärend) Shakespeere ordentlich durch den Kakao gezogen.

Ich persönlich mag Bücher, die Humor haben. Dies gilt vor allem bei Fantasy. Da Fantasy unter Umständen brutal werden kann, z.B. durch viele Schlachten, ist es immer gut etwas Spaß zur Auflockerung zu bringen, z. B. der Elf und der Zwerg, die sich ständig streiten (siehe "Herr der Ringe"). Genauso ist es auch im Film, siehe "Dark Knight". Dieser Batman-Film ist große Klasse, aber ohne die kleinen humoristischen Einlagen (z. B. wird Batman von einem Hund da gebissen, wo's besonders wehtut) hätte man dieses schwere Thema kaum ausgehalten.

Es gibt auch Parodien, die es mit ihrem Humor stark übertreiben. So ist es z. B. im Roman "Barry Trotter" oder in denersten beiden "Scary Movie"-Filmen. Hier kommt oft sogenannter Fäkalhumor zum Einsatz, der immer wieder stark unter die Gürtellinie geht. So etwas mag ich gar nicht. Ein guter Humorist ist, der seinen Helden witzige Dinge erleben lässt, ohne im alle 5 Seiten (oder Minuten) eines "auf die Eier" zu geben und das oft im wahrsten Sinne des Wortes. Leider fährt die, nicht zuletzt durch Fernsehen, abgestumpfte Gesellschaft heutzutage gerade darauf ab.

Heinz Ehrhardt würde sich im Grab herumdrehen, glaubt mir.

So, genug geschwallt.

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

05.04.2010 20:13
#14 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Also ich mag diesen sogenannten "Fäkal-Humor" auch nicht, ganz sicher nicht, das ist das absolut Letzte, aber die Art, wie der Heinz Erhardt mit Humor umgegangen ist, ist mir auch nicht besonders sympathisch... Es gibt halt unzählige Arten von Humor... Ich könnte jetzt gar nicht beschreiben, was mir ab Besten gefällt oder nicht, aber da Du kurz Filme angesprochen hast...

Ich kann mich erinnern, daß ich vor etwas längerer Zeit einen Film gesehen habe, der so ziemlich der Lustigste war, den ich wohl gesehen habe: Keine halben Sachen 2.

Aber das ist halt schon sehr lange her, ich kann mich an fast nichts mehr erinnern und dazwischen hab ich bei anderen Filmen auch sehr gelacht.

Und die Horror-Heftroman-Serie "Professor Zamorra" war zumindest zu der Zeit, wo ich sie gelesen habe, zum Teil seitenweise voll mit Spaß und Humor... Da hab ich vor lauter Lachen gar nicht mehr lesen können...

Parodien find ich halt weniger lustig, aber vielleicht würden mir manche gefallen, wenn ich sie lesen oder sehen würde... Eine fällt mir jetzt übrigens ein, aber das würde etwas zu lange dauern...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

alex1987 Offline




Beiträge: 191

06.04.2010 13:03
#15 RE: Tolkien Parodie! Antworten

Ich sagte ja, Parodien sind nicht immer lustig. Sie sind einfach simple Nachahmung.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de