Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 17 Antworten
und wurde 2.579 mal aufgerufen
 Ablage Politikforum - ausgewählte aktuelle Themen
Seiten 1 | 2
Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

16.12.2010 09:06
#16 RE: Wikileaks - die neue Angst der Mächtigen Antworten

Hallo Alex,
und was, wenn diese Klimadiskussion nur ein Thema der Ablenkung ist? Etwas, was man uns vor die Füße wirft, auf das wir uns daran reiben und den Blick fokussieren. Ich finde spannend, was dabei alles im Hintergrund verschwindet. Etwa, dass sich die Mächtigen dieser Welt einig sind und überall die Polizeigesetze verschärfen. Dient das unserer Sicherheit? Nö, die Herrschaften bauen für den Moment vor, wo es einer Mehrheit von Leuten klar wird, wie sehr sie verarscht werden und wem sie wirklich zu verdanken haben, dass es in ihrem Leben nur noch bergab geht.
Klima hin und her... ich glaube nicht, das sich der Temperaturanstieg per Gesetz festlegen läßt? Das wir uns alle mehr (viel mehr ) anstrengen müssen, unsere Umwelt zu erhalten, die Natur zu entlasten, das ist wichtig und richtig. Aber dieses ganze Gedöns, dieses Theater um das Weltklima ist eine einzige Show. So mächtig und wichtig sind wir Menschen nicht, als das wir Prozesse dieser Art wirklich beeinflussen können. Allein der CO2 Ausstoß der dadurch entsteht, dass diese Herrschaften alle zu dem Weltklimagipfel fliegen, in ihren Kaleschen umhergekutscht werden (wenn man mal überlegt, dass der US Präsident eine ganze Wagenflotte zu jedem Ort der Welt mitbringt, wo er auftritt), das allein ist schon absurd und konterkariert, was man da vorgibt zu tun. Ich bin fest davon überzeugt, dass es diese Klimaschwankungen in großen Zeitzyklen auf der Erde schon immer gegeben hat. Vielleicht beschleunigen wir das tatsächlich, aber vielleicht nehmen wir uns als Menschen auch einfach zu wichtig? Ich bin mir auch sicher, dass die Natur uns in jedem Fall überlebt. Wenn wir nicht die Kurve kriegen (und zum Beispiel die weit über eintausend Milliarden Dollar für Krieg und Vernichtung pro Jahr endlich mal sinnvoller ausgeben), wird die Menschheit als solche ein kleiner Pups in der Erdgeschichte bleiben und genauso verschwinden, wie einst die Dinosaurier.
Nachdenkliche Grüße
Jürgen

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

17.12.2010 13:21
#17 RE: Wikileaks - die neue Angst der Mächtigen Antworten

Natürlich soll das alles nur ablenken, Jürgen ...
Aber wovon?

Davon, dass wir seit Anbeginn der Zeiten grundsätzlich den Mächtigen ausgeliefert sind, und sich auch mit Demokratie etc. nichts geändert hat?
Davon, dass es so viel zum Himmel stinkenden Schrott gibt, dass wir eigentlich sofort alle auf die Barrikaden gehen müssten?
Davon, dass wir eigentlich doch alle ziemlich zufrieden in unseren Ecken hocken und genaugenommen gar nichts ändern wollen?

Meiner Meinung nach sollte man den Mächtigen immer genau daraus einen Strick drehen, was sie einem als Aufhänger anbieten.

Klimagipfel ... Weltorganisation zum Schutz der ... G100 in Diskussion zur Erhaltung der ... Symposium der Wissenschaften zur Erreichung ...

STEUERSPERRE!

Würden nur 20 % der Bürger sich anmahnen lassen und ihre Steuererklärungen mit dem Hinweis auf die VERSCHWENDUNG ihrer Gelder einreichen, OHNE Zahlungswillen, OHNE Einzugsermächtigung und OHNE direktes Überweisen hintendran ...

Dann würde auch Regierungen langsam reagieren müssen. Denn, da wo's weh tut, da reagiert man!

GELD TUT WEH! (Vor allem, wenn ma's nicht hat! Und Staatsanleihen, Neuverschuldung, immer-noch-weiter-Verschuldung ... das tut schon jetzt richtig weh! Und wenn dann die dummen Sklaven nicht mehr beibringen, was die Oberen so dringen brauchen ... tja, dann geht's ans Eingemachte!)

Nur so ein Gedanke ... denn Protest findet immer durch Gewalt statt .. anders wirkt er nicht!

LG & Schönes Wochenende
Alex

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Schreiberling Offline




Beiträge: 2.222

18.12.2010 12:20
#18 RE: Wikileaks - die neue Angst der Mächtigen Antworten

Hallo Alex,
tja das mit der Verweigerung Steuern zu zahlen, ist eine schöne Idee, allein das System hat sich für diesen Fall schon abgesichert. Selbst wenn du die Steuern auf ein Sperrkonto zahlen würdest, und somit klar ist, dass du zahlungsfähig bist, aber eben die Steuerverschwendung und Ausgaben des Systems nicht unterstützen willst, die würden dich fertig machen. Das Finanzamt hat heute die Macht, auf all deinen Konten herum zu schnüffeln, sie dürfen ohne Gerichtsbeschluss alle deine Konten pfänden, und so hast du ganz schnell kein Geld mehr. Das würde erst funktionieren, wenn die Menge der Verweigerer groß genug ist, dass die Gefängniskapazitäten nicht ausreichen. Manchmal habe ich das Gefühl, dass in unserem Land Urteile gegen Steuersünder härter ausfallen als gegen Mörder. Das hat was mit Abschreckung zu tun, denn hier geht es tatsächlich um den Hauptnerv des System. Ohne Moos nix los.
Viele Grüße und ein schönes Wochenende wünscht
Jürgen

PS: Wer bezahlt eigentlich diese Propagandareisen des Kriegsministers und er ganzen Gruppe, die er braucht um seinen Heiligenschein aufzubauen? Natürlich auch wir Steuerzahler.

jf_berlin - View my most interesting photos on Flickriver

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz