Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 634 Mitglieder
16.416 Beiträge & 4.029 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Thema von Honey21 im Forum Tipps und Erfahrungen...

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe mal eine Frage:

    Ist es rein rechtlich gesehen erlaubt, neben der Arbeit / dem Beruf ein Buch zu veröffentlichen
    (und somit evtl. zusätzlich Geld zu verdienen) ?

    - muss man das vorher mit seinem Arbeitgeber besprechen?
    - kann man das einfach so machen?

    Liebe Grüße, Honey

  • Thema von Honey21 im Forum Tipps und Erfahrungen...

    Hallo ihr Lieben, ich bin es mal wieder.

    Eine kleine Frage.
    Wenn ich mein Buch fertig habe, damit zufrieden bin, ein Exposé geschrieben habe und so weiter, was würdet ihr mir da eher empfehlen:
    direkt an einen Verlag, oder an einen Agenten? Habt ihr da Erfahrungen?


    Ein Agent verlangt meistens, soviel ich weiß, 20% bei Erfolgreicher Vermarktung. Ist ja ok.
    Ich denke mal, da diese Leute erfahren sind, hat man da größere Chancen einen passenden Verlag zu finden, der einen dann auch Erfolg bringt. (solange das Buch natürlich gut/sehr gut ist)

    Ich habe mir vor einiger Zeit das "Deutsche Jahrbuch für Autoren/Autorinnen 2010/2011" geholt. Das ist wirklich ein wahres Muss für jeden Neuling. Dort stehen sehr viele Adressen von Verlagen und auch von Agenten drin, wo ich mal denke das diese auch seriös sind.

    Was meint ihr dazu?
    Liebe Grüße eure Honey

  • Thema von Honey21 im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Hallo ihr Lieben ♥

    Ich habe mal einen Buch-Tipp für euch. Ein Thriller.
    Ich hatte im Juli Urlaub an der Ostsee. Die ganze Woche war es kalt und es hat nur geregnet. Da ist mir an einem Bücherstand dieses Exemplar ins Auge gesprungen. Ich hatte es in vier Tagen durch und da muss ich es euch einfach weiterempfehlen. Viel Spaß

    Die Saat von Fran Ray

    Paris.
    In einem Labor wird ein Wissenschaftler grausam hingerichtet.
    Uganda.
    In einem Krankenhaus sterben Menschen an einer rätselhaften Gehirnkrankheit.
    Rouen.
    Im Gefängnis sagt eine Umweltaktivistin eine schreckliche Katastrophe voraus.

    All dies ist erst der Anfang eines Geschehens, das das Leben auf der Erde für immer verändern soll ...

    untitled.bmp

    Leser:
    Essen ist Leben – und mit Essen spielt man nicht. Doch dieser Thriller verknüpft aktuelle Probleme die durch sogenannte grüne Genforschung entstehen mit den Gegebenheiten einer profitorientierten Gesellschaft. Es könnte auch als Umweltthriller bezeichnet werden. Das Buch liest sich schnell, Die Orte des Geschehens sind weltumspannend und führen den Leser über alle Kontinente. Die Machenschaften skrupelloser Besitzer von Konzernen werden ebenso offengelegt, wie die Auswirkungen und Gefahren von genmanipulierter Nahrung. Auch wenn am Anfang behauptet wird, dass alles reine Fiktion und jede Ähnlichkeit mit Firmen und Personen rein zufällig ist, so beschleicht einem beim Lesen doch irgendwie die Ahnung, dass der Anbau von Gen-Mais in Deutschland oder die Forschungen auf dem Gebiet der Biotechnologie des Konzerns Monsanto (USA) irgendwie Vorlage sein könnten. Deren Spiel mit dem Essen der Zukunft ist ein realer Thriller, DIE SAAT eine naheliegende, spannende „reine“ Fiktion. (Th.Kirmse)


    Die Geschichte geht sehr nah an die Realität und das macht dieses Buch sehr spannend und fesselnd.
    Liebe Grüße, Honey ♥

  • Thema von Honey21 im Forum Tipps und Erfahrungen...

    Hallo ihr Lieben.

    Ich wollte mal fragen ob ihr ein paar Tipps für mich habt gegen Schreibblockaden.
    Ich komme mit meinem Buch einfach nicht weiter.
    Es ist irgendwie so, als ob ein dicker Knoten im Kopf sitzt und sich einfach nicht lockern will.
    Ich habe schon so viel versucht:
    Ich bin in die Natur gegangen, habe mir Filme angesehen, ein anderes Buch gelesen...
    Seit einem Monat verzweifle ich. Alles was ich in dieser Zeit geschrieben habe, würde ich am liebsten wieder löschen.

    Habt ihr noch ein paar Vorschläge wie sich der Knoten in meinem Kopf wieder lösen könnte?

    Liebe Grüße, eure Honey

Inhalte des Mitglieds Honey21
Beiträge: 6
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz