Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  

Forum Junge Autoren

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.142 mal aufgerufen
 Ablage Speakers Corner
Seiten 1 | 2 | 3
Der Fürst Offline



Beiträge: 616

06.09.2009 09:44
RE: Das Dasein Antworten

Was mich auch sehr beschäftigt, ist die Tatsache daß es überhaupt etwas gibt. Ich meine, was könnte da die Ursache sein? Es gibt ja Wissenschafter, die behaupten, der Urknall war der Beginn von allem und vorher gab es nichts... Das klingt auch recht einleuchtend, nur aus "Nichts" kann nichts entstehen und das was wir sehen, hören, riechen, fühlen usw. so groß oder klein es auch ist, ist ja nicht "nichts"...

Vielleicht macht es euch Spaß darüber mit mir zu diskutieren...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

tHEfOOL ( gelöscht )
Beiträge:

06.09.2009 23:06
#2 RE: Das Dasein Antworten

Das alte Thema.
Wer sagt denn, dass es etwas gibt ...
bis auf die Einbildung freilich ...
oder ... wie man unter uns sagt:
Die Fantasie!

LG
tHEfOOl

(Wenn das so weiter geht, logge ich mich doch noch ein!)

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

07.09.2009 17:52
#3 RE: Das Dasein Antworten

Nun, es stimmt zwar, daß wir darüber schon einmal parlierten, mein ergebener Diener, aber vielleicht wollen andere Leser auch noch etwas dazuschreiben. Zu Deiner Aussage ist mir noch etwas eingefallen: Eine Einbildung wird das ganze Dasein wohl nicht sein, weil meiner Meinung nach sich die Menschen alleine nicht alle das selbe einbilden können... Und dann darfst Du die vielen Sternchen und milchigen Straßen nicht vergessen, in denen noch vielfältigstes Leben herrschen könnte und dieses Leben wird sich ja wohl auch nicht einbilden, daß sie sich alles einbilden...

Wobei das eigentlich nicht ganz das Thema ist, worüber es sich zu diskutieren lohnt, wobei ich aber auch nichts dagegen habe...

Immer noch besser, man diskutiert über eine Einbildung als gar nicht...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

07.09.2009 23:28
#4 RE: Das Dasein Antworten

Hi, Fürstlicher Freund.
Manchmal machst Du es mir wirklich schwer, nur einfach mal so über die Foren zu rauschen und mit meinem Mantel des ewigen Spottes ein wenig hier und dort zu wedeln.
Hallo!
Du redest da von Dingen, die Du besser verstehen solltest, als Meister der 700 Fantastereien!

Zitat
Eine Einbildung wird das ganze Dasein wohl nicht sein, weil meiner Meinung nach sich die Menschen alleine nicht alle das selbe einbilden können... Und dann darfst Du die vielen Sternchen und milchigen Straßen nicht vergessen, in denen noch vielfältigstes Leben herrschen könnte und dieses Leben wird sich ja wohl auch nicht einbilden, daß sie sich alles einbilden...



Darf ich milde lächeln?

Wenn die Masse denkt, dann isses OK?

Bei Jave, das war im Tausenjährigen Reich anders, die Kirgisen und Tolteken können einen anderen Canon anstimmen und bis hin zu den Neandis dürfte keiner mit Dir eins sein.
Was alle denken, ist nur .. was alle denken SOLLEN.
Zum Glück gibt's heuzutage Tageschau und News im 10-Sekundentakt.

Es IST, was wir denken.
Ist es?

NO!

HE OO

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

08.09.2009 13:43
#5 RE: Das Dasein Antworten

Ich verstehe Deine Besorgnis bzw. das Bedürfnis lieber in einer eingebildeten Welt zu leben, als in einer realen, denn dann braucht man ja auf sehr viele komplizierte Fragen sich keine Antworten auszudenken. Ich verstehe auch vielleicht das Wort "Einbildung" falsch und Du verstehst sicher meine Phantasie auch falsch, aber es macht sehr viel Spaß, darüber zu diskutieren.

Machen wir einen kleinen Abstecher in die Phantasie, vielleicht kommen wir uns da näher: Also meine "Phantasie" des Daseins ist so, auch wenn Du das vielleicht jetzt nicht verstehst , daß ich fest daran glaube, daß es das Universum gibt, mit all den unzählbaren Sternen und Galaxien, so wie es uns die Wissenschaft einredet, denn diese Tatsache können wir ja selber jeden Tag, wenn es Nacht wird, nachprüfen...

Man nehme ein Fernglas und bewundere die Sterne...

Und selbst wenn uns jemand oder irgendwas oder keiner, uns dabei beobachtet und sich denkt, wie blöd die Menschen sind, daß sie die Sterne bewundern, ist mir diese Vorstellung immer noch lieber, als jene, daß wir uns das alles einbilden... Das ist nicht meine Phantasie! Denn die fußt auf der Tatsache, daß es die Realität und alles Vorstellbare gibt, und darauf baut sie auf...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

08.09.2009 19:47
#6 RE: Das Dasein Antworten

... und glaubst, was Du durch Dein, irgendwo, von einem dubiosen oder doch zumindest unbekannten (Dir selbst nicht bekannten) Hersteller gekauftes, Fernrohr siehst?
Das ist ja wie die Tagesschau zur Weltreligion zu erheben.

Wo bleibt deine F-PH-antasie?

Die Schrecken des Denkens liegen im eigenen Hirn!

Let's think it!

Aaaaaaaaaaaaaaaaaaalex! (... mit viel Hall!)
tHEfOOl (... ganz dumpf und trocken!)

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

nuncine Offline



Beiträge: 374

08.09.2009 20:20
#7 RE: Das Dasein Antworten

Die Sache mit dem Sein ist eine wahrlich komplizierte Angelegenheit. Es ist nicht so abwegig, sich vorzustellen, dass alles, was man glaubt, dass es das tatsächlich gibt, nur erdacht ist.

Zitat
"... wenn du denkst, gedacht zu haben, denkst du nur, du denkst. Denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken..." (unbekannt)



Wer sagt mir, dass der Stuhl, auf dem ich sitze, auch ein Stuhl ist, nur weil ICH darauf sitze. Wer beweist mir, dass IHR, die ihr hinter der filigranen Wand dieser Flimmerkiste auf scheinbar unlösbare Fragen antwortet, neue Fragen aufstellt, auch da seid und nicht nur einer von mir geträumten Realität entspringt? Ihr stellt Fragen auf, die gleichzeitig Antworten sind. Wer sagt mir überhaupt, dass ICH hier meine Finger über die Tastatur fliegen lasse. Es ist doch durchaus möglich, dass wir alle nur träumen, zu existieren, die Sterne und das Universum, das Dasein, Leben und Tod, all das, worüber wir meinen, dass es sich darüber zu diskutieren lohnt, oder man es verdrängen muss, aus einem kollektiven Traum gezeugte Bilder sind.

Bin ich Nun? Vor einem Moment war ich eine Andere um im nächsten nicht mehr ICH zu sein.

Zitat
"Man kann nicht zweimal in denselben Fluss steigen" (Heraklit)



lg nuncine

Nichts geschieht ohne Grund

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

09.09.2009 00:28
#8 RE: Das Dasein Antworten

Doch, Nun, kann man.

Der alte Heraklit hatte einen Denkfehler, der später (bei den Chinesen schon viel früher,
aber unsere Geschichtsschreibung geht nunmal nicht so genau mit den Daten der westöstlichen Differenz um),
oder auch früher ... behoben wurde.

Man kann sehr wohl zweimal in den gleichen Fluß springen ...
nie aber ins gleiche Wasser!

What you think is what you are (englische Weisheit).
Honi soit qui mal y pense (französische Weisheit)
Passt scho (Bay'rische Lebensweisheit - erinnert mich irgendwie an das Gedicht Pastawa von Serge aus Frankreisch!))

Gutt neit.
tHEfOOl

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

09.09.2009 12:04
#9 RE: Das Dasein Antworten

Ich seh das halt ein bißchen anders, denn selbst wenn alles, was es gibt, sich jemand erdacht hat oder Einbildung ist oder nur ein Traum...Es gibt es nunmal... und das ist eben das Dasein oder die Realität oder wie immer man das auch nennen möge. Für mich ist es keine Einbildung und kein Traum. Für einen anderen kann es das durchaus sein, denn jeder hat seine eigene Phantasie mit der er sich alles vorstellt (nicht einbildet sich vorzustellen!).

Es kann sich jemand zwar denken, daß er sich alles was es gibt, einbildet, aber das stellt er sich vor, also ist es in seiner Vorstellung Realität, selbst wenn es Einbildung wäre... solange er nicht weiß, daß es Einbildung ist...

Und ich würde auch nicht sagen, daß das Denken der Gedanken gedankenloses Denken ist, es ist gedankenVOLLES Denken, denn jeden Menschen füllen seine Gedanken voll aus. Egal, was er sich denkt, es ist immer alles und kein Teil von irgendwas. Seine Gedanken sind immer zu 100 % vollständig. Es empfindet vielleicht jeder anders, man kann auch durchaus sagen, daß da viele vielleicht ganz anders denken, also daß ihre Gedanken nur Bruchstücke sind, aber selbst die sind 100 % vollständig.

Und so ist es auch mit dem Dasein: Es IST 100 % vollständig und DA! Auch wenn es vielleicht nur Einbildung ist... denn solange das niemand beweisen kann, ist das Dasein Realität...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

No Name ( gelöscht )
Beiträge:

10.09.2009 20:51
#10 RE: Das Dasein Antworten

Wie war das damals so besonders provokativ?
"Und das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken ... !"

Hat sich nicht viel geändert seit den 68ern, oder? (Oder was das schon früher?)

NN

nuncine Offline



Beiträge: 374

10.09.2009 23:12
#11 RE: Das Dasein Antworten

Hi tHeo,


Zitat
westöstlichen Differenz



... allumfassende Divergenz ... auch der Fluss verändert sich, nicht nur das Wasser. Ist umstritten, ich weiß, aber sehr interessant zu überlegen.

... hätt ich nicht besser definieren können.... "global" würde sich so ... so ... abstrakt pervertiert anhören, wie südnördlich kaum zu konvergieren wäre (vor dem Klimakollaps).
"Ich komme aus dem Traum ... und finde nicht zurück"


lg nuncine

[ Editiert von nuncine am 10.09.09 23:14 ]

[ Editiert von nuncine am 10.09.09 23:17 ]

Nichts geschieht ohne Grund

NN ( gelöscht )
Beiträge:

11.09.2009 21:59
#12 RE: Das Dasein Antworten

2 x der Rhein geht.
2 x Main geht.
2 x Elbe geht.
2 x Inn geht.
2 x Holzbach geht.
--------------------------
= 5 x Fluss geht!

Worum gez?
(Adam Riese hatte keine Ahnung, oder?)

NN

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

20.09.2009 13:20
#13 RE: Das Dasein Antworten

Ich finde, ein sehr interessanter Abschluß für diesen Thread... Da wir ja über das Dasein eh nix wissen, ist es besser wir zählen Flüsse... Kein Problem...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

tHEfOOl Offline




Beiträge: 559

23.09.2009 01:02
#14 RE: Das Dasein Antworten

Zitat
Ich finde, ein sehr interessanter Abschluß für diesen Thread... Da wir ja über das Dasein eh nix wissen, ist es besser wir zählen Flüsse... Kein Problem...



Hoffentlich gehst Du mit Deinen Universen nicht ebenso nonchalant negierend um, mein Hochwohllöblicher.
Mit etwas Glück kommst Du um eine Klatsche von NN rum.

Flüsse zählen ... ! (Das treibt ja Nessie aus ihrem Loch!)

LG
THE fOol

"FEUERAUGEN" (3 Bände: 1-Das Dorf, 2-Drei Städte, 3-Das Schloss)
Mein Roman im Buchhandel

Auf meiner Homepage viele weitere Texte, Musik und Infos

Der Fürst Offline



Beiträge: 616

24.09.2009 18:51
#15 RE: Das Dasein Antworten

Nun ja, er hat immerhin 2 mal je einen Fluß gezählt und das insgesamt 5 mal, also hat er 2 mal 5 Flüße gezählt und ist auf genau diese Zahl unterm Strich gekommen, also hat er Flüsse gezählt...

Ich wüßte nicht, wie man das anders ausdrücken soll...

Universen und Welten feiern prächtig, Galaxien singen hell und klar und die Sterne tanzen mit Dir... (EMail: Idee@gmx.at)

Seiten 1 | 2 | 3
Regen »»
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz