Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 30 Antworten
und wurde 2.013 mal aufgerufen
 Texte aller Art, Gedichte, Lyrik, Kurzgeschichten, Altbeiträge
Seiten 1 | 2 | 3
Dav ( gelöscht )
Beiträge:

17.09.2011 02:35
RE: Naked Dav Antworten

Hier ma des Erste von vielen Kapiteln meines Buches

Teil 1: Die Herrschaft des Verbrechens

Dav City

Getrockneter Fliegenschiss auf einer Parkbank - Ein Alter Mann wischt sich die Wichse von der Hose nachdem er sich einen runtergeholt hat während er kleine Jungs beobachtet hat die Fangen spielen auf einer schlammigen Wiese - Ein Penner sammelt Flaschen und Benutzte Kondome - 2 Lesben im mittleren Alter liegen nackt auf einer Decke und fingern sich gegenseitig - Mösensaft läuft in das feuchte Gras - Die Müllabfuhr verteilt ihren Müll im Park - Der Bürgermeister suhlt sich darin und feiert seine Wiederwahl in dem ihm Hunderte von nackten Negern ins Gesicht wichsen - Eine dralle Blondine bläst ihrem Freund einen im Gebüsch - Ein perverser Spanner beobachtet sie und schleckt dabei ein Eis - Lauter Zwerge verprügeln einen Säufer - Hassan I Sabbah sitzt in Trenchcoat und Sonnenbrille auf einem Stein und wartet auf den Viligante der ihn mit M versorgen soll aber in Wahrheit nur darauf aus ist ihm in die Eier zu treten - Eine Gruppe Punks besäuft sich und pöbelt betagte Spaziergänger an - Einer von ihnen flippt aus und knallt sie mit einem Schrotgewehr nieder - Ausserirdische landen mitten im Park und vaporizieren die flüchtenden nackten Parkbewohner mit ihren Strahlenkanonen - Die Kamera folgt einer Gruppe schwuler Radfahrer mit knallengen Hosen die einen Waldweg entlang fahren und dort von blutrünstigen Raben attackiert werden - Sie reissen ihnen die Augen raus und verspeisen ihre Gedärme - Ein Indischer Hellseher sitzt dort meditiert - Die Kamera fährt in seine Gedanken - Durch die Synapsen seines Gehirns fliessen blaue Bläschen - Ein blaues hässliches Alien mit einem Löchrigen Löffel auf dem Kopf und riesiegen unförmigen Zähnen saugt sie mit einem gestreiften Strohhalm auf und bläst sie auf ein 12jähriges Mädchen die sich die Bläschen aus dem Gesicht wischt und sehr erzürnt darüber ist - Das Alien zerpufft und seine Überreste spritzen an alle Wände und saugen sich in sie ein und die Wände reissen ein und verschmelzen - Die Siffe formt ein neues böseres hässlichers stärkeres Alien mit noch viel größeren irrsinnig scharfen Reiszähnen das eine klaffende Wunde in einen Hirsch beisst - Dieser verblutet und in seinen blutendem Inneren wächst ein neues Wesen - Rot und Glibberig mit Diabolischen Augen das einem Türkischen Gewichtheber mit Schnurrbart in den Schwanz beisst - Dieser schreit laut auf - Aus seinem Mund spritzt Eine Mischung aus Sperma und Knoblauchsoße die in den Eimer eines Malers fällt und von Nun an als seine Deckfarbe dient - Nachdem er die Wände des Wohnzimmers eines Reichen Pinkels bemalt hat schiebt er sich den Pinsel in den Arsch - Der Reiche Pinkel wiederum vergnügt sich mit Minderjährigen Orientalischen Prostituierten in einem riesiegen Whirlpool während ringsherum derartige Pornos auf Bildschirmen laufen die jeden Winkel des Badezimmers bedecken - Sein Butler wiederum lässt sich die Eier von einer Hyäne abschlecken der er danach die Fehlgeburt seiner Frau zu Essen gibt und sich Anthrax in die Venen jagt - Die Kamera fährt hinaus zum Pool wo es sein Sohn mit dem Poolboy treibt bis ein wahnsinniger Killer ihnen einen Metallenen Hahn durch die Herzen rammt und sich anschliessend selbst mit dem Arsch durchjagt - Sie fallen ins Wasser das sich blutrot färbt - Katzen kommen angestreunt und trinken das blutige Wasser - Die Kamera fährt hinaus in die von Scheinwerfern grell beleuchtete Wüste in dem sich die Regierungstruppen und die Rebellen blutige Gefechte liefern - Maschinengewehre zerfetzen Körper - Eingweide fliegen herum - Handgranaten explodieren und lassen Köpfe zerplatzen - Jets feuern wahlos in die Menge - Bomber werfen ihre tödliche Fracht ab - Panzer überollen Massen von leblosen und lebendigen Körpern - Das Ständige Geräusch von zerbrechenden Knochen und Knorpeln - Pestizide und Pocken in der Luft - Paranoia breitet sich aus - Eltern töten ihre Kinder um ihnen den Schmerz der chemischen Zersetzung zu ersparen - Tausende von Ratten werden in Liquid geworfen doch anstatt sich darin aufzulösen werden sie hyperpotent und vemehren sich in Galaktischen Dimensionen - Der Planet wird überschwemmt mit ihnen - Sie quillen aus Kanaldeckeln, Toilettenschüsseln und Waschbecken - In Dav City leben vor allem Obdachlose, Prostituierte und Hütchenspieler - Tummeln sich zwischen den Goldenen Wolkenkrazern und der Übergrossen Dav-Statue aus Schokolade - Die ganzen armen Schlucker laben sich daran - Die Löcher werden von den weltberühmten aus der Schweiz importierten Chocaltiers wieder gestopft - Rumanditäre Gerüchte - Nachrichten verbreiten sich wie ein Lauffeuer - Gibt en weit verzweigtes Informationsnetz in der City - In den Wänden wachsen Waben aus denen Mösensaft riesenhafter Spinnen läuft - Bildet die Nahrungsgrundale Nummer 1 in der Stadt - Anklagen vor Gericht werden in der Regel abgeschmettert - Man ist ausserordentlich Staatsfeindlich eingestellt in der Stadt - Ignoriert die Gesetze der Republik - Als Freie Stadt haben sie in Dav City sowiso nur sehr wenige Gelltung - Die Richter verbringen den meisten Tag damit zu saunieren, sich von heissen Asiatinen massieren zu lassen und sich Mojitos reinzupfeifen - Arachnophobe Neurotiker rennen durch die Strassen - Müssen höllisch aufpassen das sie nicht in die Waben gezogen werden - Die Schwarzen Witwen spüren die Ångst - Lachhafte Anschuldigungen - Die City weisst jede Verantwortlichkeit von sich - Fettsäcke in Boxershorts baden in einem Teich und schlürfen Cocktails - Ihre Kinder rennen nackt umher - Ein perverser Spanner beobachtet sie und wedelt sich einen von der Palme - Arabesk anmutende Tempel und Moscheen - Araber in Weissen Gewändern rauchen Shisha und spielen Schach - Goldene Kamelstatuen - Muskulöse Tätowierte G.I.'s mit Sonnenbrille gekleidet in T-Shirts mit abgerissenen Armen, kurze Tarnhosen und Wanderstiefel die Ameisenbären an Leinen führen - Affen springen umher - Waschbären zerkauen alten Männern die Leistengegend - Flugzeuge leeren ihre gigantischen Aschenbecher über den Köpfen der Einwohner ab - Ist jedes Mal ne Riesen Gaudi - Die Boys treffen sich um Selbsgebrannten zu trinken und sich im Aschebad zu suhlen - Kommen so an ne Menge Nikotion - Die meisten Einwohner von Dav City haben kein Geld um sich Zigaretten zu kaufen - Hören Wagner auf Grammophonen - Ziehen sich Klebstoff in Braunen Tüten rein - Spritzen sich Meta-Destroxe-Sulfat, Analschleim & Rohibnol und rauchen MDPV in Glühbirnen - Ist echt ein whacker Haufen - Manche von ihnen werden gezwungen in Weiberkleidern zu tanzen und anschliessend vom Rudel durchgefickt - Gibt kaum Frauen in Dav City die keine Prositutieren sind - Haben die Boys kein Geld für - Müssen sie sich eben Alternativen ausdenken - Ein Gefakter Blinder verkauft Ansichtskarten ohne Erfolg - Denn in Dav City gibt es kaum Tourismus und auf den Ansichtskarten sind überwiegend Müllkippen und Szenen aus den Rotlichtvierteln abgebildet - Ein Schwuler in viel zu enger Matrosen-Kleidung führt seinen Chiuhaha Gassi - Wird von ner Bande abgesiffter Punks ausgelacht - Schmeissen leere Bierdosen nach ihm - Trinken nur die allerbilligste Tschnernobyl-Pisse - Hirnlose Zombies fallen durch die Strassen auf der Suche nach Nahrung - Werden sie nicht viel geeigntes Fressen finden in dieser Stadt - Gibt hier nur eine Sonderschule und auf der geht es drunter und drüber - Die Lehrer sind genügend damit beschäftigt die Kinder von Gewaltakten und Sodmostischem Verhalten abzuhalten - Beissen sich gegenseitig die Nasen ab und pinkeln sich in die Löcher - Gleiten an Kronleuchtern in den Klassenraum hinunter und reissen Augen aus - Poppen sich gegenseitig in den Arsch mitten im Klassenzimmer - Bewerfen den Lehrer mit Scheisse - Schmieren damit an der Tafel rum - Dealen mit Rattengift das sie sich reinziehen - Der begehrteste Stoff in Dav City ist Dav's Blut das ungeheure Rauschzustände hervorruft, hyperpotent macht und alle Krankheiten auschaltet - Einzige Nebenwirkung ist die Sofortige und Unumkehrbare Annahme seines Wahnsinns - Unglaubliche Glückszustände - Dejavus aus früheren Leben - Die ewig wiederkehrenden Zyklen der Zeit - Der Sog der Verdammnis - Supernovas & Sterbenede Riesen - Entstehung von Galaxien - Geburten von Sternen - Vorzeit - Antike - Dunkles Zeitalter - Renessaince - Industriezeitalter - Moderne - Endzeit - Immer wieder von vorne - Feuer und Wasser - Himmel und Hölle - Der Fürst der Finsterniss - Gigantische Termiten reissen Löcher ins Gewebe - Die Dunkle Empress hängt in den Waben fest an biologischen Seilen die aus ihren Gliedmassen wachsen - Der Imperator eilt herbei um sich mit ihr zu vereinen - Gemeinsam erreichen sie neue Höhen - Stürzen sich in verschlungene Tiefen - Erleben Orgasmische Rauschzustände - Verschmelzen zu einer Person - Ein Irrer drischt mit nem Hammer auf Passanten ein - Verrauchte Kneipen aus denen einem mieser Dunst entgegenprescht - Drinnen sitzen ne Menge fieser Typen - Slobodan der Organhänder - Morry der Giftmischer - Benzo-Kalle - Der heruntergekomme Graf Roland von Aschersleben - Sigmund der Analpapst - Der Schöne Johnny - Hirnfrass Gilda - Samen Pete - Planen allerhand schäbiges Zeug - Wollen en Altersheim überfallen - Den Bürgermeister vergewaltigen - Reifen von fahrenden LKW's klauen - Nen Escort-Service mit Zwergen aufbauen - Arglosen Bürgern die Arschbacken zuheften - Briefträgern die Sehnen durchschneiden - Briettauben abfangen um an Spionagegeheimnisse zu kommen - In dieser heruntergekommenden Spelunken trifft sich echt der hinterletzte Abschaum - Stammen aus Zerrütteten Inzest-Familen aus dem Busch oder untergegangen Piratendynastien - Besaufen sich mit minderwertigem Schnapps und Pennerbier - Die Wirte sind meist glatzköpfige Fettsäcke mit Augenklappe und Schnurrbart oder Fettsäcke mit Pferdeschwanz oder Mexikanische Fettsäcke mit Halbblatze - Tavernen im Spanischen Stil - Ausseriridische Zyklopen - Ein Fette Verschwitzte Mensch-Maschine an dem ne Mischung aus Öl und Schweiss runerläuft mit Bohrer-Armen - Desperados mit Patronengürtel - Zerlumpte Gestalten - Pest-Opfer - Junkies - Stricher - Huren - Ladyboys - Transvestiten - Gauner - Trickbetrüger - Anwälte - Mitglieder des Stadtrates gehen hier ein und aus - Sind ganz Perverse Wichtigtuer - Völlig der Sexsucht verfallen - Haben alle ihre Leichen im Keller - Einer sogar nen Haufen junger Burschen deren Minaturschwänze er permanent lutscht und ihm sofort die Suppe in die Fresse spritzt - Turnt ihn total an wenn ihm die Schmiere die Augen verklebt - Einer foltert junge Asiatinen mit Strom - Macht ihn total geil wenn sie sich unter der Spannung winden - Einer zersägt die Leichen von politischen Gegner und bereitet daraus Festliche Mahlzeiten für seine Familie zu - Bauchfleisch und Innereien in Würste gepresst - Schinken und Speck aus Humaner Produktion - Einer lässt Fischerdörfer au Haiti bombadieren - Hat schon ne menge Voodoo-Flüche auf sich gezogen - Einer lötet sich am eigenen Schwanz rum - Ganz schön gestörte Freaks - Geben die gesamten Einnahmen der Stadt für ihr Vergnügen aus - Die Stadtkasse ist stets leer geplündert - Ständig werden die Steuern erhöht - Die Zahlungskräftigen Bürger verlassen mehr und mehr die Stadt - Die City steht vor dem Bankrott - Wahrscheinlich muss die Statue eingeschmolzen werden - Das Gold steht hoch im Kurs - Würde die Stadt retten - Die Richter ziehen sich Opium in einer der zahlreichen Opium-Höhlen rein - Werden von Chinesen betrieben - Sind eine beliebte und wohlhabende Minderheit in Dav City - Kamen mit der Grossen Opium-Welle zu Beginn des 19. Jahrhunderts - Haben die Sikhs aus dem Zentrum vertrieben - Treiben sich jetzt in den Randbezirken rum - Gehen ihrer Religion offen nach - Machen alle in Dav City - Werden hier von niemand behelligt - Darf jeder seinen Aberglauben und Kranken Gelüsten nachgehen - Kannst sagen was du willst ohne das dir dafür ans Bein gepinkelt wird - Ist en ziemlich freizügiger Ort zum Leben und Wirken - Viele Schrifsteller, Dichter und Maler residieren zumindenstens kurzfristig in der Stadt - Manche verbringen ihr ganzes Leben hier - Ist ne Ideale Inspirationsquelle - Sportschützen schiessen auf Tontauben - Machen nen Irren Krach - Wird nicht gerade abgemildert durch die Irren die mit ihren Schlagbohrern völlig sinnlos die Strasse aufreissen - Spritzt Modriges Wasser umher - Durschnässt die wenigen Büroangestellten auf dem Weg zur Arbeit - Sehen kaum noch einen Sinn mehr hierzubleiben - Kein angehmener Ort ne Familie zu gründen - Hauen Reiheweise ab - Die City versucht sie durch Gutscheine für Thai-Massagen und Einladungen zum Sushi und ins Theater zum Dableiben zu bewegen - Nützt auch nicht viel - Werden durch Schleimige Stinkende Verusianer ersetzt - Können ihre Tentakel nicht von den Sekretärinen lassen - Sind total versaute Luder aber von solchen Wiederlingen möchten nicht mal die sich betatschen lassen - Dav selber wird wie eine Gottheit vereehrt - Kriegt überall alles umsonst - Werfen sich ihm vor die Füsse - Die Weiber wollen Autogramme auf ihre Titten - Will die Titten lieber essen - Lässt sie sich fritieren und mit Pommes und Majo servieren - Traut sich keiner ihm in die Majonese zu wixen - Ham alle viel zu sehr Schiss vor ihm - Würd er auch sofort merken - Dem Schuldigen würde er die Kniekehlen brechen und das Herz rausreissen - Lässt er sich vom Grill servieren - Die Köche sind total heiss auf sowas - Gingen bei Mark Mason in die Lehre - Vergiften öfters mal ihre Kunden nur so zum Spass - Lachen sich kaputt wenn es ihnen die Kehle zuschnürrt und sie feuerrot anlaufen und Galle kotzen - Mixen auch gerne mal Reines Caspicin ins Essen - Stecken die Kristalle an Spiesse und behaupten das wären Süsse Wolma-Steine - Gibt ihnen den totalen Kick wenn das ganze Lokal schreiend umherrent und die armen Schweine Blut pissen und sich die Gedärme rausscheissen - Praktische die gesamte Stadt ist auf Liquid - Overdose ist hier ne Lebensphilosophie - Ein riesiger Frosch fängt Fliegen die von kleinen Wesen mit kratziger Schwarzer Haut und Rüsseln gelenkt werden - Fliegen in dem Frosch noch umher um den Analen Ausgang zu finden - Bleiben meist kleben und werden eingesogen und verdaut - Schimpfen in einer unverständlichen Sprache - Liefer sich Gefechte mit Grün-Rosa Cyberinsekten gezüchtet von wahnsinnigen Insektoiden Wissenschaftlern - Der Intellektuellen Elite von Dav City - Katzenaugen leuchten in der Dunkelheit - Die nymphomanischen Katzenweiber Fallen des öfteren Betrunkene an, zerkratzen ihnen das Augenlicht damit sie niemand davon erzählen können und anschliessend ficken sie sie nach allen Regeln der Kunst - Die meisten von ihnen finden das es sich für diesen Sex gelohnt hat zu erblinden - Würden jederzeit wieder total besoffen an dieser Stelle vorbei laufen - Machen dies auch - Aber die Katzen sind stets auf der Suche nach neuen Opfern - Wollen nie den selben 2mal - Wird ihnen schnell langweilig - Sind überhaupt an Männern nur sexuelle interessiert - Verabscheuen sie - Hassen ihr Wesen - Ausgenommen Dav den sie abgöttisch verehren - Sind seine Konkurbinen und Assasininen - Hat noch andere Killerinen in seinen Diensten - Wie die Mossad-Agentin Psy Shadow - Echt heisse Schnecke und tough wie die Hölle - Feiert ab auf Dark Psy - Ist auch DJane - Pfeift sich LSD und Pilze rein - Ist ne lautlose Killerin - Hat auch en paar von den Mason Girls übernommen - Ist ein echter Schwerenöter - Wird zu Recht mit Caius Julius verglichen - Wird auch Dav Cäsar genannt - Steht dem Alten Pomadekopf in nichts nach - Ist ein gerissener Gechäftsmann - Führt zahlreiche Kriege zur Profitmaximierung - Ist das krasse Gegensatz zur City - Weiss wie man das Business führt - Verabscheut die Stadtoberen und den Senat - Unterhält ihn nur aus Publicity-Zwecken - Hat Spass daran sie zu zwingen Heft-Klammern, Nägel und Schrauben zu essen - Lässt hin und wieder einen kreuzigen - Ist ne grosse Gaudi für das Volk - Versammeln sich zu Tausenden um Dav's Sadistischen Spielchen beizuwohnen - Die Bürger sind ein echter Sauhaufen - Fotzenblut gesammelt in Eimern - Pumpen die ab in null komma nix - Johlen wie die letzten Hinterwäldler - Treiben es in der Öffentlichkeit - Feiern bis zum Exzess - Saufen bis in die frühen Morgenstunden - Fallen dann im Sonnenlicht umher - Bekiffte Psychos spielen auf Dudelsäcken - Überdrehte Schwuchteln trompeten - Smoothe Jazz-Heads spielen auf Saxophonen - Ein See-Mann spielt auf dem Akkordeon - Radioaktives Kanninchen total auf Meth - Zerbeisst die Gesichter der Matrosen - Ist der Schrecken der Hafengegend - Aber beliebt bei den Weibern - Ist geschickt mit der Zunge - Ist immer umgarnt von nem Haufen Dirnen - Sind seine Elite-Truppe - Eringt mehr und mehr die Herrschaft über die Rotlichtviertel - Ist ne echte Konkurrenz für die Alteingessesenen Pimps - Haben alle Schiss vor ihm - Will keiner seine Solariumgerbräunte Visage einbüssen - Scheuen sich vor nem Kampf - Würden sowiso verlieren - Schmieden lieber Intrigen gegen Martin - Wissen nicht das er auch nen total abgefahren Villain steuert - Hat den Verrückten Clown platt gemacht - Hätte keiner gedacht - Haben Alzenau in ein blutiges Schlachtfeld verwandelt - Haben sie die Fleischberge Kilometer hoch gestapelt - Rasende Wüteriche - Hasserfüllte Psychopathen - Umgeben von Wahnsinnigen - Haltlose Anschuldigen - Die City verweigert die Zuständigkeit - Haben die Rotlichtviertel längt aufgeben - Die Mietglieder des Stadtrats und die Senatoren lassen sich dennoch gerne dort blicken - Gehen ein und aus in den Strip-Clubs - Kriegen grosszügige Rabatte in den Bordellen eingeräumt - Der Magistrat unterschlägt nen Haufen Kohle - Lässt sich von nem Rinozeros das Arschloch aufreissen - Ist für ihn die ultimative Befriedigung - Der Stadtrat speist für gewöhnlich Hummer im La Felure - Ist en total schnieker Laden - Geht die Creme de La Creme ein und aus - Paar angesehne Schrifsteller - Wirtschaftsbosse - Der ein oder andere Senator lässt sich auch mal dort blicken - Dav kommt alle paar Monate vorbei - Schlägt sich den Bauch mit Hummer, Shrimps, Krebsen, Austern, Filet-Steaks und Oliven voll - Sind jedes mal baff wieviel der essen kann - Besäuft sich mit Liquid - Kann kaum noch laufen - Fällt manchmal die Toilettentreppe runter - Muss nichts zahlen - Geht alles aufs Haus - Die Kellner tragen hin des öfteren heim - Sind sie schon gewöhnt - Lassen die angesagtesten Dirigenten, Orchester und Jazz-Combos einfliegen zu seinen Ehren - Füllen das Haus auch wenn Dav nicht auftaucht - Liegen im Konflikt mit dem anderen bedeutenden Franzöischen Restaurant der Stadt dem La Grande Gourmand - Die bereiten Extra Grosse Portionen für den Mächtigen Dav zu - Liefern sich ein Tauziehen um den Menschengott - Hängt auch der Orgiengott rum bevor nen Haufen Weiber, Kerle, Elefanten, Giraffen und Roboter beglückt mit seinen zahlreichen Schwänzen - Ist en guter Kumpel von Dav - Trinken regelmässig Liquid zusammen - Haben gemeinsam schon einiges durchgemacht - Sind durch dick und dünn gegangen - Gehen öfters mal bowlen - Haben den selben Frauengeschmack - Abgefahrene Brünette Hippies, Geheimsnissvolle Orientalische Schönheiten und Gefährliche Blonde Femme Fatales - Wissen was gut ist - Rauchen auch gerne mal ne Shisha mit Opium-Hasch im Lasterkeller - Vögeln dort mit Filipinas - Ziehen sich Schnupftabak vermischt mit Speed rein - Föhnt und Turnt - Schmeckt gut und pumpt dir Dopamin rein - Kann ich echt empfehlen - Kannst auch gut bumsen drauf - Genehmige dir en Gläschen Liquid und du bist ne tagelange Bums, Tanz- und Kampfmaschine mit nur 3 Stunden Narkotischen Tiefschlaf - Ist ne echte Da Vinci Drug - Der Meister wäre stolz - Homoerotische Phantasien - Senior Mendoza ist ne echt versaute Schwuchtel - Dennoch ein lukrativer Geschäfspartner - Mann kann ihn icht über den Weg trauen doch solange er mehr Profit vermutet wird er schon spuren - Sieht sich Pornos in nem Schwulenkino an - Trifft sich dort mit Dav's Abgesanten - Hassen diesen Job und diesen Treffpunkt - Werden ständig angebaggert - Hauen öfters mal um sich - Diesen Tunten muss man zeigen wo der Hammer hängt - En jüdischer Junge feiert seine Bar Liquid - Kriegt seine erste Overdose eingeflösst - Sind en Haufen Verwandeter und Vergewaltiger eingeladen die aus der ganzen Welt angereist sind - Nackte Fette Kinder mit gelocktem Haar spielen auf Harfen - Es werden Kreplach und Gefillte Fisch serviert - Ein Transvestiten-Onkel tanzt nackt auf dem Klavier das vom Betrunkenen Grossvater gespielt wird - Geschäfte werden besprochen - Wollen die Grossen Blocks abreissen - En Vergnügungsviertel hinbauen un en Luxussieldung mit ner eigenen Pumpstation und nem Kanal zu ner Bergquelle - Måssen aber das Gesindel rauskriegen - Wollen se mim Wasserschlauch machen - Scherzen sie soch einfach - Doch das wird nen wahren Krieg nach sich ziehen - Brauchen nen Haufen Söldner - To Be Continued...

Den Rest gibts hier Magickdav

Streusalzwiese Offline



Beiträge: 166

17.09.2011 07:33
#2 RE: Naked Dav Antworten

Die Parks sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren.

https://www.amazon.de/dp/3741226246

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

21.09.2011 21:42
#3 RE: Naked Dav Antworten

Und sonntags immer war sie im Park ... dort, wo die Karpfen um eine Scheibe Weißbrot schnattern, es nicht abwarten können,
abgefischt zu werden für ein Blau, farbiger als die Fischer zu ersaufen vermögen.

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

22.09.2011 11:02
#4 RE: Naked Dav Antworten

@gast: DAS hat Poesie...

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

27.09.2011 04:42
#5 RE: Naked Dav Antworten

Man muss nicht geschwollen reden um poetisch zu sein...

Noch ein Gast ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2011 04:11
#6 RE: Naked Dav Antworten

Gast Post # 5

Man muss aber auch nicht Dummheit zu einer Tugend machen wollen!

Gastgast ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2011 10:21
#7 RE: Naked Dav Antworten

Beim Lesen des Textes habe ich mich gefragt, ob das ein Stoff für David Lynch sein könnte. Ich kam aber zu dem Ergebnis, daß der Text einfach nur schocken will, und das reicht sicher nicht, um ernst genommen zu werden. Ich fand den Text spaßig und konnte an der ein oder anderen Stelle schmunzeln. Mehr Reaktion hat er bei mir aber nicht ausgelöst.

Dav ( gelöscht )
Beiträge:

28.09.2011 18:40
#8 RE: Naked Dav Antworten

Der Text ist nur das erste von Hunderten Kapiteln und soll keineswegs nur schocken sondern etwa 1000 Sachen mehr aber Humor spielt eine wichtige Rolle das stimmt

Gastgast ( gelöscht )
Beiträge:

29.09.2011 12:23
#9 RE: Naked Dav Antworten

Was soll der Text denn sonst noch außer schocken? Du beschreibst ja alles sehr plakativ, und außer einem provozierenden Hintergedanken konnte ich da nichts hinein interpretieren. Einen ernsthaften Hintergrund transportiert Dein Text nicht. Ich glaube, Du wolltest damit lediglich Aufmerksamkeit erregen. Das ist Dir, zumindest bei mir, gelungen. Ansonsten hätte ich nach einer Zeile aufgehört zu lesen. Nur Ernsthaftigkeit sehe ich beim besten Willen nicht darin.

Gast ( gelöscht )
Beiträge:

01.10.2011 05:08
#10 RE: Naked Dav Antworten

Der Text von Dav stellt eigentlich nur ein "Outcoming" dar. Und zwar eins unterster Schublade. Sorry, aber solche Leute gehören weggesperrt, bevor sie Unheil anrichten. Die Nachrichten stehen heutzutage voll von diesen Lümmeln! Meistens gibt es für sie Lebenslang mit Sicherheitsverwahrung.

Ich möchte hier niemanden etwas Schlechtes untertellen, aber wer solche Texte postet muss mit solch einer Kritik leben. Naja, du wirst das wohl schon gewohnt sein, oder?

Arminus Offline



Beiträge: 400

01.10.2011 13:02
#11 RE: Naked Dav Antworten

Ich habe mich die ganze Zeit zurückgehalten, weil mir ein solcher Text eigentlich keinen Kommentar wert ist, er diskreditiert sich selbst!

(http://synonyme.woxikon.de/synonyme/diskreditieren.php)

Wer meint, mit einer Aufzählung unflätiger Kurzsätze ein literarisches Werk geschrieben zu haben, dem empfehle ich, Autobahntoiletten zu besuchen und sich an deren Wänden zu verewigen, dort kann dies dann evtl. zu vermehrten Aktivitäten der Besucher führen, zu mehr taugt das Geschreibsel eh nicht!

Wenn ich mir vorstelle, dass dies in einem Buch über Dutzende von Seiten so weitergehen soll, so hirnlos kann niemand sein, ein solches "Werk" zu Ende zu lesen ...

@ "Dav"

Sich selbst dann auch noch als nicht eingeloggter Gast >> Post # 5 << zu loben, das zeigt ein wenig die geistige (UN-)Reife ...

"Man muss nicht geschwollen reden um poetisch zu sein..."

Übrigens, Grammatik und Interpunktion bedürften einer gewaltigen Überarbeitung, aber ich gehe mal davon aus, dass kein/e ernsthafte/r Lektor/in sich dieses Machwerkes annehmen wird ...
(Ach ja, Auslassungspunkte, (...) etwas hast du da schon gelernt, man setzt nur drei, das ist richtig, aber davor und/oder dahinter gehört ein Leerzeichen.)

Zum Text selbst, da fiel mir gerade was ins Auge:

Tausende von Ratten werden in Liquid geworfen doch anstatt sich darin aufzulösen werden sie hyperpotent und vemehren sich in Galaktischen Dimensionen - Der Planet wird überschwemmt mit ihnen - Sie quillen aus Kanaldeckeln, Toilettenschüsseln und Waschbecken - In Dav City leben vor allem Obdachlose, Prostituierte und Hütchenspieler - Tummeln sich zwischen den Goldenen Wolkenkrazern und der Übergrossen Dav-Statue aus Schokolade



Liquid? (http://de.wikipedia.org/wiki/Liquid)

Sie quillen? Das ist veraltet oder landschaftstypisch >>
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/quillen

besser wäre >>
http://www.duden.de/rechtschreibung/quel...en_hervordringe

Wolkenkrazern?

http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Wolkenkrazern

Und ganz ehrlich, ständig wörter groß zu schreiben, die eher klein geschrieben werden, das stört mich persönlich deutlich mehr, als konsequent alles klein zu schreiben ...

Tausende von Ratten werden in Liquid geworfen, doch anstatt sich darin aufzulösen werden sie hyperpotent und vemehren sich in galaktischen Dimensionen - Der Planet wird überschwemmt mit ihnen - Sie quillen aus Kanaldeckeln, Toilettenschüsseln und Waschbecken - In Dav City leben vor allem Obdachlose, Prostituierte und Hütchenspieler - Tummeln sich zwischen den Goldenen Wolkenkrazern und der übergrossen Dav-Statue aus Schokolade

Ich hoffe sehr, dich jetzt nicht zu sehr in deinen künstlerischen Ambitionen eingeschränkt zu haben, sonder hoffe, dass du ein wenig Hilfe erfahren hast ...

Harald

Liebe Grüße vom

Dichter, Denker, Taxi-Lenker

Harald

Um ein Ziel zu erreichen ist nicht der letzte Schritt ausschlaggebend, sondern der erste!


Errare humanum est - heißt das nicht, seid menschlich mit den Irren?[/center]

Miss Rainstar Offline




Beiträge: 1.967

03.10.2011 09:53
#12 RE: Naked Dav Antworten

Ich war mal auf einer Plattform unterwegs, da gab es zuhauf solche Texte. Keiner von ihnen hat es jemals in einen ernsthaften Verlag geschafft.
Schocken wollte auch "Feuchtgebiete" (welches ich nach der 5. Seite weg gelegt und nie wieder hervor geholt habe), aber "Feuchtgebiete" ist zumindest handwerklich sehr viel besser!

...
Der Weg der Drachen - mein Roman

www.die-perlenzwerge.net

- mein Wunsch-einfach mal klicken und guggen!

Auch einer von denen ( gelöscht )
Beiträge:

03.10.2011 10:38
#13 RE: Naked Dav Antworten

W.S.Burroughs schrieb in den Sechzigern eine trilogie, die mit Nova Express begann und über Naked Lunch in den Western Lands endete. Zentraler Inhalt dieser Bücher war nicht das herkömmliche Handlungsgerüst, das errichtet wird, um eine Geschichte zu stützen, sondern eine Abfolge an "Routines" die sehr oft ironisch waren, obszön, verletztend und boshaft. Da die "linearen" sprachlichen Mittel und Methoden durch den gesellschaftlichen Umgang an sehr enge Grenzen gebunden sind, entwickelten Gregor Gysin und W.S.Burroughs eine Collage Technik, die sie aus der Malerei übernahmen: Cut-Up and fold-in. Basis dieser Technik war die Wiederverwertung journalistischer und prosaischer Texte, die ausgeschnitten und neu zusammengefügt wurden. Sinn und Zweck der Übung war es, die Lese- und verständnisgewohnheiten aufzubrechen, sie zu erweitern.

Dav City ist ein schwacher Versuch, sich dieser mittlerweile fast 60 jahre alten "Sprach- und Literaturrevolution" anzunähern, denn die Altspatzen der Beat Poets verfassten ihre Texte (Kopierten, übernahmen, etc ) doch zumeist mit Fokus auf literarische Einmaligkeit. Eine Abfolge von Szenen und Routinen, in denen es in erster Linie um kokett posierende Obszönitäten geht, wirkt eher ermüdend und langweilend, als erschütternd und schockierend.

Die Leute, die Autoren wegsperren wollen, ihnen das Handwerk verbieten, ihre Werke zensuriert wissen wollen, weil sie etwas verfassen, das sie nicht mit ihren eigenen Wert- und Moralvorstellungen übereinstimmt, waren schon seit je her die Totengräber literarischen Fortschritts. Ich will mit dieser Kritik am Kritiker nicht sagen, dass der Text so gut ist, dass er verteidigt werden muss. Was jedoch ganz gewiss gegen obrigkeitshörige Zensur geschützt werden muss, ist das Recht des Autors, bei seinem Versuch, neue Wege zu gehen, zu scheitern. Von diesem Standpunkt aus finde ich den Textversuch von Dav wichtig & gut, allerdings erkenne ich durchaus ein gescheitertes Experiment, wenn ich eins sehe.

Den Text in Bausch und Bogen zu verdammen, ist kurzsichtig und würgt jede konstruktive Kritik an den aufgezeigten sprachlichen Möglichkeiten einer Tirade ab. Ein bißchen "engere" Atemlosigkeit, erezugt durch klug gesetzte Schachtelsätze, und ungefähr die Hälfte der üblichen sexualisierenden Verständigungscodes, und wir hätten ein hübsches Beispiel jungliterarischen Ungestüms :-)

lg/Peter

Rudi ( gelöscht )
Beiträge:

03.10.2011 11:05
#14 RE: Naked Dav Antworten

Zensieren fände ich auch blöd, aber mir erscheint der Text arg aufgesetzt. Da ging es darum, Aufmerksamkeit zu erzeugen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und jetzt hat er seine Diskussion. Das ist sicher okay. Einen Verlag wird es aber für den text sicher nicht geben, zumindest keinen, wo der Autor dazuzahlt. Und was die "Feuchtgebiete" angeht, so stelle ich hier mal die Frage, ob der Roman jemals bei einem renommierten erschienen wäre, wenn die Autorin nicht schon einen Namen im Bereich Unterhaltungsfernsehen gehabt hätte. Ich wage die Prognose: Wohl kaum.

Auch einer von denen ( gelöscht )
Beiträge:

03.10.2011 11:16
#15 RE: Naked Dav Antworten

Hi Rudi,

ich glaube nicht, dass jeder Text mit dem Hintergedanken verfasst wird, als Buch oder Teil eines Buches veröffentlicht zu werden. Man muss sich selbst und anderen Schriftstellern den raum lassen, zu experimentieren, zu spielen, auszuprobieren, ja, zu toben. Dauernd mit dem bierernsten Orgelpunkt, dass alles nur dazu verfasst wurde um publiziert zu werden, ist eine gar arge Einschränkung :-)

Immerhin sind die Menschen, die am elegantesten gehen können, diejenigen, die auch hüpfen, tanzen, springen, laufen, rückwärtslaufen und herumtoben können :-)

Liebe Grüße,
Peter

Seiten 1 | 2 | 3
«« Verstorben
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz