Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 635 Mitglieder
16.417 Beiträge & 4.030 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Literaturwettbewerb „Begegnungen“


    Eingesendet werden können Erzählungen, Gedichte und Essays. Süd und Ost oder West und Nord können sich begegnen, so oder in anderen Konstellationen. Schwarzafrikaner kommen z.B. mit Australiern ins Gespräch oder Inuit mit Japanern, Russen mit Belgiern, Westdeutsche und Ostdeutsche. Berichten Sie von spannenden Begebenheiten! Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität, die Beiträge müssen selbst verfaßt sein. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Prämierte Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Zusätzlich gibt es eine höchste Auswahlrunde. Es dürfen maximal 15 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 18 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten, Auszüge aus einer längeren Erzählung sind möglich. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Begegnungen
    Einsendeschluß ist der 29. April 2012
    www.literaturpodium.de

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Lyrikwettbewerb 2012

    Lyrische Werke zu allen Themen und in verschiedenen Stilen können eingereicht werden. Auf literari-sche Qualität legen wir zentralen Wert. Klassische Poesie ist genauso möglich wie surreale Formen oder gereimte Gedichte. Satire, Ironie und Humor sind gefragt. Politik, Ethik, Alltagsthemen, Land-schaften oder die Liebe können in Gedichtform betrachtet werden. Bitte die Beiträge in deutscher Sprache einsenden. Wir freuen uns über Einsendungen aus anderen Ländern. Die Gedichte müssen selbst verfaßt sein. Dem Wettbewerb zusätzlich angeschlossen ist eine Spezialaufgabe. Das Thema heißt „Wüsten“.

    Viele Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnerge-dichte und zahlreicher weiterer. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teil-nahme am Wettbewerb ist frei. Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Qualität zählt vor Menge. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben und die E-Mail-Adresse aktuell halten.

    Einsendeschluß ist der 12. September 2012
    www.literaturpodium.de
    Kennwort: Lyrik 2012

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Lichtglanz über Wasser

    Gedichte

    Angelica Seithe, Robby von der Espe, Martin Hartjen u.v.a.



    Wo kämen wir denn hin? Was passiert, wenn das jeder machen würde? Viele Gedichte beschreiben die Spuren des Wandels. Der Traum vom Paradies kommt zur Sprache. Die toten Daten unserer virtuellen Welt werden vermessen. Etliche Autoren setzen sich mit dem Atomunfall von Fukushima auseinander. Sie nehmen die Atomkanzlerin, ihr Moratorium und den halben Atomausstieg aufs Korn. Ein Gedicht in Reimen zeigt einen Strand am Dünenmeer. Gischt sprüht an Land. Oder folge dem Flug über Bergen. Im Band finden sich viele Portraits von be-rühmten Persönlichkeiten und Künstlern, so zum Beispiel Käthe Kollwitz, Hans Mayer, Ossip Mandelstam und Jorge Luis Borges. Die 11. Sinfonie von Schostakowitsch wird interpretiert. Fernseherinnerungen kommen zum Vorschein.

    Leseproben:


    http://www.literaturpodium.de/buchladen/wasser.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Spur nach Tilsit


    Goldner Ahorn
    leuchtet über die Wiesen
    bunte Leiber weit entfernt
    grasend und liegend
    die Kirchruine
    in nachgebauter Miniatur
    zwischen Baumdickicht
    nah am Ufer

    In Blankensee
    das Sudermannsche Schloß
    hinterm Torbogen
    Galerie mit Kaiserköpfen
    weiße Holzbrücken queren
    im waldüberspannten Park
    irgendwo eine Säule
    am Wasser
    seine Lesebühne blieb
    dem Erbauer verwehrt

    Segeln nach Tilsit
    leben nur noch auf Abruf
    ausgeheckt von der Rivalin
    Indre wittert den Mordplan
    jedoch überraschend zündet
    neue Liebe beim Ausflug
    blau und führerlos
    kentern sie
    an der gefährlichen Stelle
    Ostseewasser
    er bindet ihr noch
    rettende Binsen an
    nur sie kehrt zurück
    in Sudermanns Litauen

    10-2008/ 4-2009

    www.umweltdebatte.de

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Literaturwettbewerb „Frühjahr und Frühling“


    Eingesendet werden können Erzählungen und Gedichte rund um Frühlingsland-schaften, das Frühjahr, Schneeglöckchen oder den letzten Schnee. Die Zugvögel keh-ren zurück. Frischer Flieder präsentiert Blüten und Duft. Die neue Saat auf den Fel-der beginnt zu keimen. Berichten Sie von interessanten und spannenden Begebenhei-ten! Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität, die Beiträge müssen selbst verfaßt sein und gründlich korrigiert worden sein. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Prämierte Texte nehmen wir in das geplante Buch frei auf. Zusätzlich gibt es eine höchste Auswahl-runde. Es dürfen maximal 14 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 18 Seiten nicht überschreiten, Auszüge aus einer längeren Erzählung sind möglich. Die Teil-nahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Frühling

    Einsendeschluß ist der 4. Dezember 2012

    www.literaturpodium.de

  • Thema von chachaturian im Forum Ablage Speakers Corner

    Wir suchen einen Roman, der sich mit dem Leben einer Malerin beschäftigt. Fünf mögliche Antworten sind vorgegeben. Nur eine ist richtig.


    A) Christa Wolf: Nachdenken über Christa T.

    B) Lew Tolstoi: Anna Karenina

    C) Heinrich Böll: Gruppenbild mit Dame

    D) Tschingis Aitmatow: Frühe Kraniche

    E) Christoph Hein: Frau Paula Trousseau

    F) Lia Pirskawetz: Der stille Grund

    Die Antwort bis 1. Juni 2012 an Literaturpodium senden. Es gibt mehrere Bücher zu gewinnen. Bitte unbedingt Namen und die Adresse mit angeben!

    Quelle:
    http://www.literaturpodium.de/allgemein/literaturraetsel.htm

    (Lösung nicht hier reinschreiben, sondern an Literaturpodium. Es gibt etliche Bücher zu gewinnen.)

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Lyrikwettbewerb Elemente


    Die Elemente der Natur können in Aufruhr sein. Doch viele Bedeutungen stecken hinter diesem Wort. Sie mögen nur als Anregung für das Schreiben dienen. Elemente einer neuen Gesellschaft oder zweifelhafte Elemente mag es geben. Lyrische Werke zu allen Themen und in verschiedenen Stilen können eingereicht werden. Auf literarische Qualität legen wir zentralen Wert. Klassische Poesie ist genauso möglich wie surreale Formen oder gereimte Gedichte. Satire, Ironie und Humor sind gefragt. Bitte die Beiträge in deutscher Sprache einsenden. Wir freuen uns über Einsendungen aus anderen Ländern. Die Gedichte müssen selbst verfaßt sein. Dem Wettbewerb zusätzlich angeschlossen ist eine Spezialaufgabe. Das Thema heißt „Ethik und Psyche“.

    Viele Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnergedichte und zahlreicher weiterer. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Qualität zählt vor Menge. Nach Einsendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben und die E-Mail-Adresse aktuell halten.

    Einsendeschluß ist der 31. März 2013
    www.literaturpodium.de
    Kennwort: Elemente



    Preisrätsel, 5 Bücher gibt es zu gewinnen. Gesucht wird der Autor einer Erzählung:
    http://www.literaturpodium.de/allgemein/literaturraetsel.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Literaturwettbewerb „Menschenrechte“

    Immer wieder wird die Meinungsfreiheit in vielen Ländern der Welt beschnitten, Menschen werden eingesperrt, weil sie gegen staatliches Unrecht aufbegehrten. Manchmal kommt es auch zu geschichtlichen Ereignissen, die Freiheiten wieder herstellen oder zum ersten Mal gewährleisten. Überdies werden soziale Rechte beschnitten, ein Pol wird auf Kosten des anderen entwickelt. Schicksale entscheiden sich an solchen Bruchstellen. Gefährdet werden aber auch die generationenübergreifenden Rechte. Global ständig steigende Treibhausgasemissionen drohen die Zivilisation aus den Angeln zu reißen. Die lebenden Generationen gefährden die Menschenrechte ihrer Nachkommen. Man kann über Menschen, Ereignisse, Engagement und Themen Beiträge einsenden, die diese verschiedenen Fragen an dem ein oder anderen Punkt tangieren.

    Eingereicht werden können Erzählungen, Gedichte und Essays. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität und Eigenständigkeit. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Etliche Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Es dürfen maximal 14 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 18 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen versehen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Menschenrechte
    www.literaturpodium.de
    Einsendeschluß ist der 1. September 2013

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Der Nabel der Zeit

    Science-Fiction-Erzählungen und Visionen

    Josefine Bhuiya, Klaus Gerstenmayer, Anton Heinzinger u.v.a.

    296 Seiten, 2012

    Eine einsame tote Raumstation verbirgt ein ungeklärtes Geheimnis. Werden die Astronauten die geschehenen Vorgänge lüften? Lassen Sie sich nicht von den gefährlichen Glitschenbäumen fangen! Lesen Sie wie der rote Hengst bezwungen wird von wabernden Halluzinationen! Der Band versammelt in der Mehrzahl Science-Fiction-Erzählungen, aber auch einige Reisen in Fantasiewelten sind zu finden. Ausflüge in frühere Zeitepochen finden statt. Dabei gelingt die Rückkehr nicht ohne Komplikationen. Der Band enthält viele spannend geschriebene Erzählungen.

    http://www.literaturpodium.de/buchladen/sf2012.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Vom Duft der Wüste

    Gedichte

    Manfred Burba, Michael Starcke, Norbert Rheindorf u.v.a.

    284 Seiten, 2012


    Folgen Sie der Sonne im Breitwandformat, erkunden Sie die Wüste in lyrischen Spuren. Ist eine Reise in die Sahara genehm? Ein Schwerpunkt dieses Gedichtbandes sind die Formen und Bilder der Wüsten und damit zusammenhängende Fragen. Postdemokratische Lösungen frei nach Brecht werden aufgeworfen. Ist Griechenland noch zu retten? Ein Dichter umkreist die Bellizisten. Tortuga liegt an der Spree, auf welchem Kurs segeln die Piraten? Folgen Sie in eine Landschaft bei Büsum oder in die Flensburger Förde. Umrissen wird die Stadt hinter den Schären. Berliner Ecken kommen zu Wort. Was hat die Liebe auf dem Wertstoff-Hof verloren? Lassen Sie sich in die Details der Kalligraphie einführen. Eine Pianistin spielt formvollendet.

    Rezension, Leseproben, Inhaltsverzeichnis
    http://www.literaturpodium.de/buchladen/wueste.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Leben in der Vielfachkatastrophe:

    Götz Brandt

    Der Band zeigt auf, wie wir allmählich in eine existentielle Krise rutschen, weil wir die Ökosphäre immer unverantwortlicher mit unserem Handeln plündern, potenziert durch die kapitalistische Hebelwirkung und damit verbundene Wirtschaftskraft. Absehbar ist, wir müssen uns damit auseinandersetzen, wie wir in dieser vielfachen Katastrophe, die wir jetzt anrichten, künftig existieren wollen. Folgen von Finanzspekulationen, durchbrochene ökologische Traglasten, zunehmende Öl- und Ressourcenknappheit, soziale Degradierung, kriegerische Aktivitäten und andere Faktoren legieren sich zu Krisenherden mit völlig unkalkulierbaren Effekten. Das vorliegende Buch behandelt über weite Strecken ökologische Szenarien und Schritte, wie wir mit weniger materiellen Gütern, alternative Optionen beschreiten könnten. Ein besonderer Schwerpunkt wird dabei auf ökologische Landwirtschaft gelegt, einem anderen Individualverkehr und umweltgerechtem Wohnen.

    mehr auf Amazon, ein Interview mit dem Autor findet man auf www.umweltdebatte.de (ab September 2013)

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Literaturwettbewerb „Ökologie, Naturlandschaften und Zukunft“

    Regenwälder fallen der Brandrodung zum Opfer, werden z.B. Plantagen aus denen Palmöl für Margarine u.a. gewonnen wird, die heimische Tierwelt wird in immer kleinere Refugien zurückgedrängt. Rund 300 Tier- und Pflanzenarten sterben pro Tag global aus. Auch hierzulande sind Naturlandschaften gefährdet, rückt die Zer-siedelung weiter vor. Die Erdbevölkerung wächst dramatisch an, verbraucht wach-sende Ressourcen. Der globale Ausstoß an Kohlendioxid erhöhte sich seit 1990 um nahezu 50 Prozent auf 34 Mrd. Tonnen im Jahr. Wir befinden uns auf einem Weg zu einer Treibhauszeit mit 4 bis 6 Grad globaler Temperaturerhöhung. Man kann über Menschen, Ereignisse, Engagement und Zukunftsvisionen Beiträge einsenden, die verschiedenste ökologische Aspekte an dem ein oder anderen Punkt aufgreifen. Ein Blick auf Naturlandschaften ist möglich.

    Eingereicht werden können eigene Erzählungen, Gedichte und Essays. Form und Inhalt sind frei variabel. Wert gelegt wird auf literarische Qualität. Ausgelobt werden mehrere Buch- und Sachpreise für die besten Arbeiten. Etliche Texte werden in das geplante Buch frei aufgenommen. Es dürfen maximal 15 Gedichte eingereicht werden. Prosa sollte 20 Seiten für den Wettbewerb nicht überschreiten. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Die Beiträge bitte mit eigenem Namen und Adresse versehen.

    Einsendungen unter dem Kennwort: Ökologie
    www.literaturpodium.de
    Einsendeschluß ist der 30. März 2014

  • Thema von chachaturian im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Sommer im Norden

    Gedichte

    Norbert Rheindorf, Hanna Fleiss, Günther Bach u.v.a.

    256 Seiten, 2013


    Einen Hochsommer an wilden Flüssen und Fjorden zelebriert unser Titelgedicht. Mehrfach tauchen Leuchttürme in den Gedichten auf. Meeresmelodien kommen zur Sprache. Eindrucksvoll zeichnet Peter Frank, wie sich das Meer eine Siedlung zurückholt in seine Gefilde. Von Schneestürmen und Schneebruch berichtet eine andere Autorin. Jüdische Erfahrungen spiegeln weitere Gedichte wider. Besucht wird Heinrich Heine in gereimten Zeilen, sein unscheinbares Denkmal. Marc Chagalls Bild „Schläferin mit Blumen“, das in der Wiener Albertina hängt, findet lyrische Interpretation. Johann Sebastian Bach wird portraitiert. Zahlreiche Liebesgedichte beleben den Band, Gedichte mit psychologischem Hintergrund gibt es. Die SPD und ihr Personal werden kritisch hinterfragt, Patzer und Wahlkampflügen thematisiert.

    Leseproben:
    http://www.literaturpodium.de/buchladen/...im%20norden.htm

  • Thema von chachaturian im Forum Rund um Literatur, Alt...

    Lyrikwettbewerb 2014

    Eingesendet werden können Gedichte. Die Themen sind frei wählbar. Sowohl mit modernen Lyrikformen als auch gereimten Gedichten kann man sich bewerben. Auf literarische Qualität legen wir besonderen Wert. Landschaften, die Liebe, Satire, Kunst oder gesellschaftskritische Aspekte können unter anderem aufgegriffen werden. Bitte die Beiträge in deutscher Sprache einsenden. Wir freuen uns über Einsendungen aus anderen Ländern. Die Gedichte müssen selbst verfaßt sein. Dem Wettbewerb zusätzlich angeschlossen ist eine Spezialaufgabe. Das Thema heißt „Datenschutz“.

    Viele Bücher und Sachpreise sind zu gewinnen. Dazu gehört die Veröffentlichung der Gewinnergedichte und zahlreicher weiterer. Maximal dürfen 20 eigene Gedichte eingereicht werden. Die Teilnahme am Wettbewerb ist frei. Das je einzelne Gedicht wird als preiswürdig ausgewählt. Nach Ein-sendeschluß erhält jeder weitere Informationen. Bitte den Namen und die vollständige Adresse angeben und die E-Mail-Adresse aktuell halten.

    Einsendeschluß ist der 1. September 2014
    www.literaturpodium.de
    Kennwort: Lyrik 2014

    [ Editiert von chachaturian am 01.03.14 16:52 ]

  • Thema von chachaturian im Forum Ablage Speakers Corner

    Die Ostroute

    Erzählungen

    Andreas Erdmann, Marko.Ferst,
    Monika Jarju u.v.a.

    256 Seiten, 2014

    Mit den besten Erzählungen, die zwischen
    2006 und 2012 bei Literaturpodium eingereicht wurden

    Leseprobe, IInhaltsverzeichnis
    http://www.literaturpodium.de/buchladen/ostroute.htm

    Der Band beginnt und endet mit einer Erzählung über Wölfe. In der einen werden sie gnadenlos verfolgt, in der anderen sorgt ein Rudel weißer Tundrawölfe für arktische Jagdszenen. Andernorts kommt eine Ostroute ins Spiel. Wir erfahren mehr über das Schicksal eines jungen Rauschgiftkuriers im Iran, wie über seinen Lebensweg der Stoff der Stoffe richtet. Ein Ostseesturm sorgt für eine risikoreiche Segeltour. Von allerlei sonderbaren Abwegen weiß die Erzählung „Genervtes Anstehen für Liebe“ aus Bulgarien zu berichten. Zur Sprache kommen die Erfahrungen von Heimkindern in der frühen Bundesrepublik. Grenzübertritte zwischen Ost und West und deren Folgen sind im Blick zweier anderer Beiträge. Wie man ganz legal schwarzfährt, erläutert Johannes Bettisch. Was passiert, wenn man ganz unerwartet von seinem chinesischen Firmenpartner zum Tanz aufgefordert wird?

    Der Band enthält Erzählungen von Ali Amini, Johannes Bettisch, Andreas Erdmann, Marko.Ferst, Elisabeth Hackel, Karin Heinrich, Monika Jarju, Tengis Khachapuridse, Norbert Klatt, Christine Koch, Carmen Mayer, Heide Rabe, Hans Sonntag, Dimil Stoilov, Lore Tomalla, Günter Wirtz, Gisela Witte und Angelika Zöllner.

Inhalte des Mitglieds chachaturian
Beiträge: 113
Seite 3 von 3 « Seite 1 2 3 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz