Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Board hat 666 Mitglieder
16.416 Beiträge & 4.029 Themen
Beiträge der letzten Tage
Foren Suche
Suchoptionen
  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Ge-Recht?

    Es wird in Deutschland unverholen
    getrickst, gelogen und gestohlen.
    Und "Recht" gesprochen wird sodann
    für den, der besser lügen kann ...

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Das meine Holde ohne gross bedränge
    meines Herzens sich befänge
    Oh die Hoffnung Oh die Schwermut
    das sie sich doch besinne
    ihrem Herzen da zu folgen
    und all das Gewirr und all das Gedränge
    dieser Seelenlosen Enge da zu überwinden
    um sich zu finden da in die Arme ihres Lieben
    Der Weg ward weit doch er des Kampfeswillen
    entschlossen und da unverdrossen
    sein Ziel im Auge stehts immer wieder
    finde auf des Wege der ihm da leitet
    in die Arme da seiner Geliebten nah
    die ihn beflügelt zu neuen Taten und zu befreien
    sich selbst von seiner eigenen Barrikaden
    so das er find doch noch die Wahre Liebe
    die ihm bestimmt da auf Erden und die halten
    bis in die alle Tage und das ohne Frage gesellt
    sich zu den paaren die da warn zuvor
    im Angesicht des Grossen Meisters der da wacht
    über alle Freuden und Gelüste und das Wiehren
    und Gackern überschallt all das Säbelrasseln und Wehklagen
    der Gepeinigten die verfallen in Lethargie und zur Grunde gehn in ihrer
    Missgunst und Impotenz - So sollen sie doch brennen in dem Saft
    ihrer des Eifers Sucht - So ward ich ihnen doch gewillt zu helfen
    so wie des meines Weib mir des Weges leuchtete den ich zu vor
    verdammte - Dem Jene zu lehren die des meines Glückes
    neideten in einem Gebirge des unbedarften Hasses
    der sich entlädt in Stürmen des Zorns und der Missgunst
    So da ich da lernte des Glückes meins zu lenken
    und die Wunder Buddhas zu erfahren
    Gepreisest seiest du da oh mein tiefstes Inneres
    die Kraft die da mich beglücke und des meines
    Lebens erfülle wie der liebliche Wein da die Karaffe
    Ich würde da über der 1000 Feuer gehn
    über da kriechen über der Schlangen Nester
    nur um da sein der Ihrer
    nach Besteigen der Hügel Tausend
    da klettern hinab in der feuchten Höhle
    um zu erreichen ihr Inneres
    ich der da nicht weiss wie es aussieht
    wie sie fühlt ob sie da etwas fühlt für der meiner
    Dennoch führte sie mich da in die Grosse Stadt
    mit der vielen Lichtern die des werden meiner Heimat
    soll so wie eins das legendäre Bikini-Atoll
    Ihre Haut so braun so zart ganz fluffig gegart
    ich wie sie beführen ich sie spüren in
    sie eindringen da tief wie des Wahnsinns
    in den Schlingensief - Wie ein Transvestit zur Weihnachtzeit
    oder da ein Oger in das feuchte Nass der Spinnenfrau
    behangen mit klebrigen Tau
    Wie es da aussieht in der Frau ich kann es mir nur vorstellen
    und ausmalen doch nicht erraten
    Doch ich da wage zu hoffen
    den meine Worte da offen
    und mein Herz da so gross
    ich zu landen da in ihrem Schoss -
    Drum kein Verdruss - Hab Zeit Hab Weil -
    Du wirst da schnappen müssen das Rostige Beil
    um den Leid zu setzen da ein End
    und der Kopf der da so gefüllt mit Freud
    und Qual bleibt auf dem Halse so er kann er spinnen
    die ein oder andre Geschicht und erdenken das ein oder
    andere Gedicht der ich da hatte nie eine Liebe zu vor -
    Gespielinnen für wahr und Freude O Ja -
    Doch der tiefen Gefühlt ich bis dorthin fremd -
    Sie dich mich das lehrte und ich sie so begehre
    so seien meine Schreie erhöhrt
    mein Flehen und Werben belohnt mit der süssen Freude
    der Liebe dem Ambrosia der die da meine werden soll
    ihres Zeichens Empress -
    Den soll es da geben einen anderen Manne wird er der meinen
    gerecht - Zeigt er solch Inbrunst für die Poesie - Empfindet
    er so für sie wie des meinen oder kann er nur nicht
    ausdrücken wie meiner des Künstlers Seele
    gepeinigt und geplagt nie nach seiner Meinung gefragt verachtet
    und geschmäht - Ist dies gar erfunden meines kranken Hirns
    geschunden - Doch was ich fühle ist echt wie die Floss des Hecht -
    Treibt es mich doch in des Feuchten Tropfens Suff -
    In den Wahnsinn und in die Unzucht so hält es mich doch am Leben
    und bringt mein Herz zum Beben des Hoffen zu lieben und
    da gar geliebt zu werden wie das Hopfen des Braumeisters und das
    Malz des Destilliteurs - Ich der mir da lecke das Arschloch wund und
    verbrenne mir den Schlund am brennend heissen Habanero-Mund -
    Ich mache da ja nicht der einen Dame den Hof doch der vielen -
    Doch die eine die mir da erscheint am wichtigsten -
    Deren Seele ich zutiefst verbunden
    trotz der eigen geschunden wie
    von einem rastlosen Vagabunden -
    Eines ehrenwerten Halunken
    der erzündet den Funken -
    Dieser hält ihn auf Trab und bewahrt ihn vor dem Grab
    Ihre Augen so blau wie wie die Ägesis
    in Verstand so brilliant
    ihre Seele so tief
    ihre Poesie so zauberhaft
    Frau im Roten Kleid oh sei mein
    so wie ich bin dein
    Auf alle Tage und in alle Zeit
    bis in alle Ewigkeit
    Auf das wir besteigen den Throne der da
    thriumphiert über dem Tale
    bewohnt von Nackten Jüngern ohne Schale
    die da zollen ihren Tribut in Ergebenheit vor denen
    die sie führten hinaus aus der Finsterniss
    der umnebelte ihren Verstand
    und die sie da abhielt vom süssen Duft der Freiheit
    deren sie nun da zu kösten im Stande

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Hallo Dav (oder wie du auch heißt),

    ich habe mal kurz reingelesen und bin erstaunt über dein Selbstbewusstsein!

    Ganz ehrlich!

    Ich habe noch nie jemanden gesehen, der in dieser Schlagzahl und in dieser Menge einen solchen - man möge mir das Wort verzeihen - "Schrott" mit virtuell stolzgeschwellter Brust vorstellt!

    Zum Beispiel >>

    Zitat
    Gepostet von Dav
    Weihrauch

    Er ist ein weltgewandter Tausendsasser
    erfasst das Sein im Zeitenraffer
    Er ist ein Exot ohne Gleichen
    geht mit seiner Poesie über Leichen
    Freut sich über sein schweifend Leben und Fruchtig Wirken
    vergnügt sich mit feurig Nymphen unter Prächtig Birken



    Er ist ein weltgewandter Tausendsasser
    (Tausendsassa kenne ich, ihn zu verhunzen, um seine fast passende Endung auf Zeit[color=red]enraffer zu bekommen, Blödsinn!)[/color]
    erfasst das Sein im Zeitenraffer
    (das "Sein" ist eigentlich eine Augenblicksbeschreibung>> http://de.wikipedia.org/wiki/Sein )
    Er ist ein Exot ohne Gleichen
    (Eine Aussage ohne jegliche Aussagekraft)
    geht mit seiner Poesie über Leichen
    (das tust du eigentlich im Moment, nur gehst du nicht mit der Poesie über Leichen, du machst sie zu einer Leiche)
    Freut sich über sein schweifend Leben und Fruchtig Wirken
    Zu den, eher in der Romantik anzusiedelnden "schweifend" statt ausschweifendes usw. da hätte gehört "Erfreuet sich ...)
    vergnügt sich mit feurig Nymphen unter Prächtig Birken
    (Diese Kürzungen, wie auch "feurig Nynphen" "prächtig Birken", völlig sinnlos, es fehlt sowieso auch nur der Ansatz einer Metrik)

    Alles, was ich mir bisher von deinen Texten angetan habe, ist genau das, was man nicht gerne sieht:

    "Hingerotzt", Hauptsache, die Endungen stimmen, Groß-, Klein- und Rechtschreibung, das ist offensichtlich Nebensache, Struktur und Metrik sind nirgends zu entdecken ...

    Eine, wie ich meine, berechtigte Frage:

    Für wen, zu welchem Zweck schreibt man einen solchen "Müll"?

  • Thema von Arminus im Forum Ablage Speakers Corner

    Ich wünsche allen Besuchern ein frohes Weihnachtsfest


    und ein glückliches neues Jahr 2012


    Mögen alle eure Wünsche und Erwartungen in Erfüllung gehen


  • Thema von Arminus im Forum Vorstellung von andere...

    Hier kann man Verkaufsplattformen vorstellen!

    Es sollte sich dabei aber um solche handeln, in denen auch Druckerzeugnisse und elektronische Veröffentlichungen angeboten werden!

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Hallo liebe Mitglieder dieses Forums, hallo liebe Gäste!

    Ich habe aus aktuellem Anlass eine Sparte geschaffen, da kann man seine Manuskripte einstellen, nur für Forumsmitglieder sichtbar!
    Sie gelten somit nicht automatisch im Internet veröffentlicht!

    forum.php?forum=41426

    Wer möchte bekommt sogar ein Unterforum als Arbeitsgemeinschaft (AG), zu dem man sich Mitglieder aller nexusboard-Foren einladen kann, völlig unsichtbar für Außenstehende, eingerichtet ...

    Einfach eine PN an mich und ihr könnt in Kürze loslegen!

    Der Vorteil dabei:

    Es erfolgt quasi ein Vorlektorat - auf Gegenseitigkeit, wer mitmacht hat auch gewissermaßen Anspruch eif die Hilfe bei eigenen Texten, speziell von den Leuten, denen man in deren AG geholfen hat ...

    Meinungen hierzu bitte in Speakers Corner >>

    topic.php?id=297838

  • Thema von Arminus im Forum Ablage Speakers Corner

    Hier könnt ihr eure Meinungen posten zu den Texten nur für Forumsteilnehmer ooder gar zu den AGs ...

  • Thema von Arminus im Forum Vorstellung von andere...

    Nur mal so nebenbei, ich habe angedacht, einen eigenen Verlag zu gründen.

    Die ersten Genres sind dabei

    >> Lyrik - auch Sammlungen nach Themen ...

    >> Kurzgeschichtensammlungen nach Themen >- Regionalkrimis mit Kochrezepten > Drabbles (hundert-Wort-Geschichten) aus den Bereichen Krimi, science fiction, Jugenderinnerungen ...

    ... und wenn gute Buch-Manuskripte kommen, so werden diese auch geprüft.

    Wenn es klappt, wir verlegen dann natürlich ohne Vorkosten!

    Damit Cover und Lektorat in ausreichender Qualität geboten werden können wird das Autorenhonorar recht mäßig ausfallen, da angedacht ist, beides - Cover sowie Lektorat - auf Basis Gewinnbeteiligung zu erstellen/erstellen zu lassen.

    Dies ist so geplant, ob die Umsetzung klappt, das werden wir sehen, ich bin dabei, in alle Richtungen Kontakte aufzunehmen.

    Warnung:

    Wer glaubt, hier locker irgendetwas verlegt zu bekommen, Irrtum!

    Wir - meine Familie und ich - werden strenge Maßstäbe anlegen, wir wollen nicht reich werden, aber wir wollen uns einen guten Namen schaffen und erhalten!

    Der vorgesehene Verlagsname:



    (angedachtes Logo)

    ... und nun drückt mir die Daumen, dass alles so funktioniert, wie ich es mir vorstelle!

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Filosofie gibt es auch hier>>

    http://www.swr3.de/spass/Barsch-sche-Fil...l8ap/index.html

    Filosofie ~ Egelekel

    Ist ein Blutegel,

    der sich vor Blut ekelt,

    ein Blutekel?

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Fußgeruch

    Fußgeruch wird oft erträglich,
    wechselt man sie Socken täglich!
    Nicht jedoch mit Kurt und Frank,
    nee, mit frischen aus dem Schrank ...

  • Thema von Arminus im Forum Tipps und Erfahrungen...

    Aus aktuellem Anlass möchte ich hier Meinungen sammeln, was ihr von Ausschreibungen haltet, die, speziell in der Lyrik, neben der Möglichkeit, kostenfrei in ein Buch zu kommen, auch die Möglichkeit bieten, sich "einzukaufen"!

    Dabei gibt es mehrere Kategorien, die ich hier kurz umreiße:

    Der Klassiker ~ Ausschreibung ohne Kosten, die AutorInnen bekommen ein Freiexemplar.
    (absolut empfehlenswert)

    gute Alternative ~ Ausschreibung ohne Kosten, die AutorInnen bekommen aber kein Freiexemplar.
    (auch empfehlenswert)

    Auch eine Alternative~ Ausschreibung ohne Kosten, die AutorInnen könnnen gegen Kostenbeteiligung "aufstocken".
    (bedingt empfehlenswert)

    Das "No Go" ~ Ausschreibung mit Kosten, die AutorInnen könnnen nur gegen Kostenbeteiligung teilnehmen.
    (wird abgeraten)

  • Thema von Arminus im Forum Tipps und Erfahrungen...

    Hallo zusammen!
    Ich habe angefangen, ein Buch fuer Kinder ueber das Tauchen und wie man das erlernt in Romanform zu schreiben. Bis jetzt habe ich das erste Kapitel meiner Familie und Freunden zum Lesen gegeben und sehr unterschiedliche Meinungen zu hoeren bekommen. Waere es moeglich, euch hier einmal eine Kostprobe zum Lesen zu geben und ihr gebt mir eure ehrliche Kritik? Davon haengt es ab, ob ich weiter schreibe oder es lieber bleiben lasse :-)
    Sonnige Gruesse aus Hurghada

  • Thema von Arminus im Forum Tipps und Erfahrungen...

    Verlagsgründung, Fragen und Antworten

    Immer wieder wird hier und an anderen Stellen nachgefragt, ob es sich lohnt, einen eigenen Verlag zu gründen. Anhand von Fragen und Antworten versuche ich das ein wenig zu umreißen. Der Einfachheit halber schreibe ich zwar Verleger, gemeint sind aber Verlegerin und Verleger.

    1) Frage:
    Was kostet es mich, einen Verlag zu gründen?

    Antwort:
    Zuerst mal nur die Gewerbeanmeldung bei der Stadt/Gemeinde, in Hessen geht das inzwischen so >> https://www.dienstleistungsplattform-hes...ortal/anonymous

    2) Frage:
    Welche Gesellschaftsform soll ich wählen?

    Antwort:
    Die einfachste Art ist der persönlich haftende Einzelkaufmann - Kaufmann ist man als Verleger automatisch - natürlich mit dem Risiko, dass man mit allem haftet, was man besitzt!
    Ich würde die "Mini-GmbH" wählen, die > UG haftungsbeschränkt < (UG = Unternehmensgesellschaft), kostet Zeit und Geld, um sie zu gründen, gibt aber eine gewisse Sicherheit bezüglich Haftung bei wirtschaftlichen Einbrüchen.


    Einzelkaufmann
    > http://de.wikipedia.org/wiki/Kaufmann_%28HGB%29
    Mini-GmbH/UG haftungsbeschränkt > http://de.wikipedia.org/wiki/Unternehmer...chr%C3%A4nkt%29
    Haftung als Verleger > http://www.frag-einen-anwalt.de/Haftet-H...r-__f18141.html
    (Im Großen und Ganzen bleibt die Auskunft so bestehen, die Beträge können, je nach Größe der Urheberrechtsverletzung, in die Millionen gehen!)



    Fairlag > http://www.aktionsbuendnis-faire-verlage...index.php?id=25

    (wird fortgesetzt)

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Gockelhahn

    Einst durfte Hennen er beglücken,
    der altgediente Gockelhahn.
    Atill sieht man ihn jetzt sich verdrücken,
    ein neuer, starker Hahn kam an.

    Der hat sofort den Berg erklommen,
    geschichtet aus der Kühe Dung,
    hat sich dabei nicht übernommen,
    so bärenstark und furchtbar jung.

    Dort grüßt er morgenfrisch die Sonne
    laut krähend stets auf seine Weise,
    fühlt sich als König, welche Wonne,
    doch ist sein Reich ganz schlicht nur Scheiße.

    Der alte Hahn, er hat indessen,
    so manches junge Huhn beglückt,
    etwas getrunken und gefressen
    und sich zufrieden still verdrückt ...


    Merke:
    Man muss nicht jeden Berg besteigen,
    um sich als echter Mann zu zeigen!

  • Thema von Arminus im Forum Ablage Speakers Corner

    Beim Stöbern etdeckt, vertonte Limericks und einige Klapphornverse von Schobert und Black >>

    http://www.youtube.com/watch?v=zXXCSLcXIpo&feature=related


    http://www.youtube.com/watch?v=58xefTg9A9s

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Manche schreiben die Prosa
    auf Papier in altrosa,
    doch die Lyrik, genau,
    schreiben viele oft blau ...

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Mein erstes Buch > von Angel Wings

    Dieser Thread wurde auf Wunsch der Autorin in eine unsichtbare Ablage verschoben und man kann jederzeit - mit Zustimmung der Autorin - wieder darauf zugreifen!

  • Thema von Arminus im Forum Ablage Speakers Corner

    Hier kann man auch als Nichtangemeldete/r mit Admins, Moderatoren, Forumsmitgliedern und Gästen kommunizieren.

  • Thema von Arminus im Forum Rezensionen, Einstelle...

    Eigentlich geht es ja hier um die Buchvorstellungen/ Rezensionnen anderer, aber ich dachte, ich stell mal mein eigenes Buch vor. Ich hoffe, das ist okay!?

    Titel: Zwei Seiten
    Autorin: Alison Grey
    Verlag: Turmhut Verlag (Paperback), Ylva Verlag (ebook)
    Broschiert: 363 Seiten
    Sprache: deutsch
    ISBN-10: 3936084920
    ISBN-13: 978-3936084924
    ASIN: B007QYD99M

    Kurze Inhaltsangabe:
    Scarlett Winter hat für Lesben und Schwule so gar nichts übrig. Das wird zum Problem, als sie Julia, die lesbische Schwester ihres neuen Freundes, kennenlernt. Diese stellt ganz schnell Scarletts Weltbild auf den Kopf. Die Grenzen von Richtig und Falsch beginnen, sich zu verschieben, bis Scarlett am Ende die Bekanntschaft eines ihr bisher unbekannten Menschen macht: sich selbst. „Zwei Seiten“ ist eine Geschichte über Vorurteile, Selbstbetrug und die große Liebe.

    Eine Leseprobe bekommt ihr bei Amazon.

    Und hier könnt ihr (u.a.) das Buch bekommen:
    http://www.amazon.de/Zwei-Seiten-ebook/d...17283585&sr=8-1

  • Thema von Arminus im Forum Texte aller Art, Gedic...

    Ein Steizeitmensch ritzt Buchstaben in einen Stein.
    Fragt ein anderer:
    "Was wird denn das?"

    "Eine SMS, eine Stein-Meldungs-Schleuder!"

    © Harald Herrmann

Inhalte des Mitglieds Arminus
Beiträge: 400
Geschlecht: männlich
Seite 3 von 5 « Seite 1 2 3 4 5 Seite »
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz